Der Preis ist heiß!

Kolumne vom 07.09.2012, 13:53

In den letzten Tagen brodelt die Spekulation um den Preis der Wii U. Sicher, Spekulationen sind das Einzige, was wir im Moment haben, aber wie die Preise von denjenigen, die spekulieren, zustande kommen, verstehe ich nicht. Ich will versuchen, das zu erklären:

Punkt 1) Was mich immer wieder wundert, ist, warum alle Welt glaubt, dass das Tablet sooo teuer sein muss (die Technologie für den ganzen Schnickschnack kostet heute kein Vermögen mehr). Wieso soll das bitte gerechtfertigt 50 oder gar 70? kosten? Schon die Wiimotes sind die damaligen 50? niemals wirklich wert gewesen. Nicht, dass sie nicht hochwertig und zuverlässig waren, aber 50? sind einfach zu teuer gewesen. Insofern, ja, das Tablet kostet sicherlich nicht nichts, wenn man es herstellt, aber 70?? Kommt schon!

Punkt 2) Die Wii U ist in etwa eine PS3 - das haben wir jetzt zigfach von vielen Seiten gehört, und auch mein Eindruck beim Post-E3-Event ist derselbe. Eine PS3 kostet heute ca. 200?. Allerdings ist darin sogar noch eine interne Festplatte verbaut. Und Festplatten sind seit etwa einem Jahr recht teuer. Das heisst, eine PS3 für ca. 200? zu verkaufen, die eine relativ teure Festplatte inne hat, wirft offenbar ausreichend Gewinn ab, um daran zufriedenstellend zu verdienen.

Nun könnte man also eine Milchmädchenrechnung anstellen und sagen: PlayStation 3 (200?) + KEINE Festplatte (minus sagen wir 40-70?) + Wii-U-Tablet (50-70?) macht etwa 200-270?, also Pi mal Auge 250?. Sicher, das ist sehr knapp und grob, aber für einen groben Überblick sollte diese Gleichung ausreichen. Aber, und jetzt kommt...

Punkt 3) Nintendo versprach damals, der Preis der Wii U würde, wenn er angekündigt werden würde, uns alle positiv überraschen. Das impliziert, der Preis würde unerwartet günstig sein.

Bild


Nach meinem Verständnis heisst das: 250? würden mich nicht "positiv überraschen" (wie Nintendo versprach), denn 250? ist der ultimative Mindestpreis, den ich laut Erfahrung von Nintendo erwarte. Mit diesen 250? wäre ich vollends zufrieden, 300? würde ich gut verkraften und 350? wären dreist, aber noch zahlbar... Allerdings wäre jeder Preis ab 300? absolut nichts, was mich positiv überraschen würde, oder wenigstens angenehm überrascht zufriedenstellen würde. Denn ich erwarte ja mindestens 250?, weshalb das nicht unerwartet wäre. Unerwartet wären also 245? oder weniger...

Nun kann man weiter spekulieren, dass Nintendo ja eventuell davon ausgeht, dass wir alle denken, dass die Wii U bestimmt 500 oder 600? kosten würde, und dass wir deshalb bei einem agekündigten Preis von 300? oder 400? total angetan wären. Aber das denke ich nicht. Die Menschen auf der ganzen Welt wissen, dass die Wii U eine Art PS3 mit Tablet ist - und die entsprechende Rechnung habe ich unter Punkt 2 ja vorgeführt. WARUM also sollten wir annehmen, dass die Wii U soooo teuer sein müsste? Eben, darum ist das totaler Unfug.

Und man sollte auch bedenken, dass Nintendo damals eigentlich nur einen GameCube mit doppelt starker CPU in einem anderen Gehäuse und mit Bewegungssteuerung als "Wii" verkaufte. Der GameCube kostete damals aber nur noch schlappe 99? - die Wii jedoch 250?! Darum sollte für die Wii U von einem Preis von mindestens 300? auszugehen sein.



Eventuell übertreibt Nintendo aber mal wieder, um die Erwartungen hochzuhalten, denn mit der Wii taten sie das damals auch. Ich werde wohl nie vergessen, wie Iwata auf der E3 über die Wii sagte, dass man "Wow" sagen werde, wenn man die Grafik-Fähigkeiten der Wii sähe. Mal im Ernst? Hat jemand "Wow" gesagt? ICH nicht. Ich war zufrieden, keine Frage, und ich bin auch heute noch zufrieden, aber "Wow" habe ich nicht gesagt. Ist es also dasselbe Spiel mit dem Wii-U-Preis? Macht Nintendo einen auf dicke Hose, verlangt 400? und tut so, als wäre dies der Dumpingpreis erster Kajüte?

UND man darf nicht vergessen, dass Nintendo mit der Wii U eine Art "technologischen Vorsprung" vor Sony und Microsoft haben wird, und Sony und Microsoft frühestens zur E3/2013 etwas über ihre Nachfolge-Konsolen sagen werden. Also ist das Einzige, was sie tun können, um Schritt in den Verkäufen halten zu können, die Preise für PlayStation 3 und Xbox 360 weiter zu senken, bzw. die Konsolen zu niedrigen Preisen zu verbundeln. Sodass der Preis für eine PS3 abermals fallen wird, und die genannten 200? ebenfalls nicht mehr stimmen, sodass also die Wii U ihrerseits für weniger Geld verkauft werden könnte, um positiv zu überraschen und gleichzeitig Gewinn (pro verkaufter Konsole) einzubringen.

Ebenfalls sollte bedacht werden, dass ein verlangter Preis auch immer mit der Erwartungshaltung der Kunden zum Produkt gerechtfertigt werden kann. Wenn also alle total geil auf die Wii U wären, würden man sicher gern auch 300? oder 350? zahlen, ohne zu meckern. Aber wer wartet denn auf die Wii U? Und warum sollte man eigentlich warten? Wie schon in der von mir verfassten [LINK ZU COLUMN_64.SHTML] über den ausbleibenden Wii-U-Hype, fehlen Infos über die Konsole. Was kann sie? Wofür steht sie? Warum sollte man scharf auf sie sein? Insofern ist also auch entscheidend, dass man die Wii U eher als "die Konsole braucht man eben für die neuen Spiele, die kommen werden" ansieht, ohne WIRKLICH zu verstehen, warum man von der Wii auf die Wii U wechseln sollte, was also auch in die Preisberechnung mitreinspielt. Wieso sollte man für eine Konsole 300 oder mehr Euro verlangen, auf die niemand total scharf ist?

Kurz: Ich habe keine Ahnung, welchen Preis wir erwarten können. Und ich weiss auch nicht, wovon ich als Preis auch nur in etwa ausgehen soll. Aber mich interessiert, wieso Ihr, liebe Leute, auf Preise von 250?, 300?, 350? kommt, oder auf "Tablet kostet 70?"... Oder was Ihr unter "überrascht positiv" versteht, wenn Ihr von 300? ausgeht... Klärt mich auf...

TheUnknown *, 5.874 Zeichen •

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.