Mein Name ist Nintendo und ich finde weniger ist mehr!

Kolumne vom 13.08.2012, 05:17

Kennt ihr das?

"Hey mach doch mal mit dem 3DS ein Foto von mir"
"Alles klar, warte... So... ...lächeln!"
--KLICK--
"Ok, zeig mal... ...ähm, ja, da erkennt man nicht viel!"
"Aber wenn ich den 3D Effekt noch einschalte..."
"Bisschen besser, aber sehr verschwommen und man sieht irgendwie nix."
"Noch eins von hier drüben?"
"Da ist ja gar kein Licht, wie soll das gehen?"
"Na gut, ich hol meine HandyCam raus"

Oder das?

"Hey, ich zock grad "Pokémon Emerald" auf dem DS Lite"
"Wow cool, das wollte ich auch schon immer mal spielen, da ich ja nie einen GBA hatte"
"Kann ich dir ja später mal ausleihen, hast ja auch einen DS"
"Dann muss ich aber ein Loch sägen"
"Hä wieso?"
"Ich hab doch den DSi, der keinen GBA-Schacht mehr besitzt"
"Achso, stimmt, sowas Doofes."

Nintendo arbeitet immer nach dem "weniger ist mehr" Prinzip und möchte somit die Kosten niedrig halten (das sagen sie zumindest immer).

Aber mal im Ernst, wieviel kostet heutzutage eine kleine Kamera im Einkauf? Und lasst es nur eine 3MP- oder 5MP-Kamera sein. Die kostet bestimmt nicht 100000000? mehr als die veraltetete 0.3 MP-Kamera, die wohl noch aus dem DSi Lager übrig geblieben ist.

Wie oft haben wir gemeckert, aber sie machen weiter wie bisher...

Das neueste Beispiel ist der 3DS XL. Was haben wir für eine Kamera drin? Achso, ja, das DSi-Lager ist immer noch voll damit, also hat man einfach die 0.3 MP-Kamera in den 3DS XL eingebaut. Zählen wir mal auf, wer nun alles diese Kamera hat:

Und trotzdem wollen sie jede Menge Geld dafür. Die AR-Idee in "Spirit Camera" finde ich genial, aber die Kamera funktioniert so schlecht, dass es den Spielspaß schon wieder trübt. Wie soll man ein Gruselgame im Dunkeln spielen, wenn die Kamera nur mit Sonnenlicht funktioniert? Selbst ein LED Licht würde ausreichen und LED-Lichter sind ja bekanntlich günstig und stromsparend.

Im Grunde genommen ist der 3DS XL auch nur ein sehr minimales Update zum 3DS. Größere Hülle, größere Bilschirme und was noch? Nichts mehr neues. Selbst das Ladekabel haben sie einfach nicht mehr für wichtig erklärt, es der Verpackung beizulegen. Aber man kann es sich ja extra dazukaufen. Ein Ladekabel ist also ein optionales Produkt? Nur weil weil es das gleiche wie beim DSi & Co. ist, heißt das noch lange nicht, dass man ein Kabel auch zu Hause hat."Das langt, sonst wird es zu teuer!", sagt sich Nintendo.

Die Wii U ist der nächste Kandidat worauf man sich freuen kann, ob die Konsole hält, was Nintendo verspricht. Natürlich bietet sie anständige Hardware und die Software gibt den Ton an, ABER man muss auch sehen, dass die Wii U die erste NextGen Konsole vor den zwei anderen großen ist.

Nun kommt Nintendo und sagt erneut: "Weniger ist mehr" und verbaut darin eine Technik, die minimal stärker als die aktuellen XBox 360 und PS3 Konsolen sein soll, sonst wird sie ja zu teuer. Man sollte doch zumindest etwas revolutionierendes und langanhaltendes an Hardware verbauen, damit man auch für die Zukunft gewappnet ist, vor allem gegen die Konkurrenz, die Zeit und Geld genug hat, die Werte locker zu übertrumpfen. Sicher wird man wieder sagen "Hardware ist nicht alles!" - ok, aber sie ist schon einiges.

Nintendo wird in soweit recht behalten, dass wenn teure Hardware verbaut ist und die Konsole 600? zum Start kostet, das keiner kauft. Aber manchmal habe ich das Gefühl, man verbaut da Zeug, was man bei eBay für 'nen Appel und 'n Ei bekommen würde, obwohl man zu einem anständigen Preis etwas besseres erhalten könnte.

Ich warte und warte und warte
Mein 3DS-Menü war irgendwann vollgepflastert mit Motiven und es dauerte 3-4 Schubser bis ich ganz rechts angekommen bin. Die gemütlichen Herren von Nintendo lassen sich sogar bei Updates sehr viel Zeit. Jedoch einige Updates später, geschah etwas Wunderbares: Die Ordnerfunktion!

Naja das war jetzt nichts Weltenbewegendes, aber sehr praktisch, dass man mal daran gedacht hatte, Ordnung auf seinen 3DS zu bringen. Mein strahlendes Gesicht, wandelte sich zum "Haare raufen" um, denn wie kann man die Ordner gestalten? Ger nicht! Es sind blaue Ordner, die man zwar benennen kann, aber im 3DS-Menü sieht man nur die Anfangsbuchstaben. Super Idee, jetzt hab ich einen Ordner "D" und einen der "D" heißt: Demos und DSi Ware. Toll Nintendo, weniger ist mehr. Anstatt vielleicht mindestens 3 Buchstaben auf die Ordner zu klatschen, oder ein Bildchen, oder die Farbe ändern oder irgendwas. Nein, blauer Ordner mit Anfangsbuchstaben reicht.

Früher war alles... nicht besser
Ich zähle die Wii einfach auch mal mit dazu, auch wenn mein Beispiel etwas neuer ist: R.I.P. GameCube-Funktion. Alles horcht auf, als Nintendo eine neue Version der Wii anspricht und was machen sie? Sie vernichten die GameCube-Funktion - ändern aber aber ansonsten rein gar nichts an der Konsole. Die braucht man ja laut Nintendo nicht und gleichzeitig preisen sie die "Slim Wii" in die Höhe wie toll schlank sie ist. Also ich bezweifel, dass Nintendo glaubt, dass man ihnen das abkauft.

Was ist aus der Verbindungsfunktion des DS und der Wii geschehen? 1, 2 Spielen machten halbwegs Gebrauch davon, aber das war es auch bereits. Selbst der 3DS brachte keine Verbindung mit der Wii. Erst die Wii U soll eine Konnektivität mit dem 3DS aufbauen. Irgendwie hat sich da keiner drum bemüht, irgendwas daraus zu machen.
Des Weiteren gab es auch eine DVD Funktion bei der Wii nicht, selbst wenn sie durchaus dazu im stande ist, aber für Nintendo ist die Wii eine Spielekonsole und kein Multimediagerät, schluss aus basta.

Und so findet man immer wieder kleine und große Dinge, die dann doch irgendwie ein Dorn im Auge sind und über die man sich aufregt.

Manchmal reicht es vielleicht
Damals konnte man mit dem NES, mit einem Steuerkreuz und 2 Tasten jede Menge Spielspaß haben, sogar mehr als mit manch heutigen Titeln. Selbst bei der Wii ist man oft - wie bei NSMBW - wieder zurück zur Quersteuerung gegangen, weil weniger Tasten und einfaches Gameplay manchmal vielleicht mehr Spaß macht.

Vielleicht bin ich da auch zu kritisch und Nintendo macht zumindest einiges richtig. Günstige Preise kommen nun mal nicht durch überteuerte Hardware. Oder denkt Nintendo immer einer Schritt langsamer? Wieso wird immer so viel gespart, selbst wenn die Fans und auch Kritiker laut aufschreien? Damit machen sie es sich nur unnötig schwer...

Wie seht ihr das?

DStroke *, 6.464 Zeichen •

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.