Switch-Transportgefahren

Kolumne vom 03.12.2016, 21:19

Möglicherweise gibt es ab dem 12. Januar mehr Infos zu dem Thema, aber ich habe mich von Anfang an gefragt: "Wie soll ich die Switch nur mit mir herumtragen?" Die Switch ist ja einerseits eine stationäre Konsole, die sicher in einem Ständer platziert wird. Aber ich kann sie auch portabel mit mir herumtragen. Doch generell ist sie nichts anderes als ein Tablet mit Controller-Anschlüssen links und rechts.

Bild
Doch wie soll ich die Switch transportieren, ohne Angst zu haben, dass mir das Ding herunterfällt? Ich besitze ein älteres Tablet, da war eine schicke Tasche dabei und es fühlt sich sicher an. Dann muss ich aber unterwegs das Gerät aus der Tasche holen und in den Händen halten, und trotzdem habe ich immer das Gefühl, es könnte jederzeit aus den Händen gleiten und auf den Boden knallen. Wenn das realtiv günstige Tablet herunterfallen würde, ist es ärgerlich und das wars dann. Wenn mir die Switch herunterfällt, hab ich eine vermutlich 300€-Konsole zerstört womit dann gar nichts mehr läuft. Weder die Joy-Cons, noch der Ständer oder andere Sachen.

Bild
Wird Nintendo eine Tasche mitliefern oder Zubehör dafür anbieten? Mit Sicherheit wird es Zubehör geben, mindestens von Drittherstellern, aber wie beim 3DS wird es wahrscheinlich nichts geben, womit ich die Switch sicher transportieren könnte. Von der Größe kommt es ungefähr an das Wii U Gamepad ran und das wird mit den Joy-Cons beim Transport nicht ganz so kompakt sein. Bei der Switch wird es neben der ganzen Konsole auch noch die Joy-Cons geben, die Platz verbrauchen und beim Fall kaputt gehen können. Auch der Wechsel scheint nur sinnvoll in sicherer Umgebung zu sein, wie im Flugzeug, Auto oder auf dem Boden.

Weiterhin habe ich von einem Kollegen gehört, dass er am Smartphone spielend durch die Stadt lief und ihm auf einmal ein Dieb sein Smartphone aus den Händen riss. Einholen konnte er ihn nicht mehr und das teure Ding war weg. Ab und zu habe ich selber ein ungutes Gefühl dabei, meinen 3DS in der Öffentlichkeit auszupacken, wobei das Interesse da glaube ich weniger groß sein dürfte. Wenn man aber mit der großen Switch in der Hand durch die Gegend läuft, oder an öffentlichen Orten sitzt, also bei dem Gedanken ist mir schon etwas unwohl. Vielleicht sollte Nintendo eine Wiimote-Handschlaufe integrieren oder sowas.

Bild
DS und 3DS waren zu Beginn beide etwas klobig, aber man hat sich dran gewöhnt; und selbst der 3DS XL passt in meine Hosentasche, obwohl der schon recht groß ist und sich dabei unangenehm anfühlt. Doch wie soll das bei der Switch ablaufen? Ist die wirklich so portabel, dass sie unterwegs genutzt werden kann? Ist das eher gedacht, sie von Ort A nach Ort B zu tragen, um dann dort auf ihr zu spielen? Ich für meinen Teil werde sie immer im Rucksack mitnehmen und hoffentlich auch eine geeignete Tasche dafür erhalten, weil ganz nackt wäre mir das viel zu gefährlich - selbst im Rucksack.

Was meint ihr dazu? Macht ihr euch keinen Kopf, weil ihr sie eh nicht mitnehmt oder ist das vielleicht ein Problem, das keines ist? Was könnte Nintendo tun, um Switch auch beim Transport und beim Spielen unterwegs sicher zu machen? Oder wird das Gerät nach Nintendos Standards so robust sein, dass es locker auch ohne Schutzhülle überleben könnte?

DStroke *, 3.300 Zeichen •

Kommentare

1998Plays
1998Plays
Registriert:
17.09.2014, 20:31:01
Kommentar #1 vom 04.12.2016, 14:05:01 Uhr
eine Tragetasche wäre schon praktisch. Im Trailer hatten die Leute die Konsole immer in der Hand gehalten, wenn sie sie Transportiert haben. Ist aber schon komisch das DIng in beiden Händen zu halten, während man durch die Gegend läuft. Wenn man stolpern sollte und hinfällt, klatscht nicht nur die Konsole auf den Boden, man selbst hat auch keine Hand frei um sich abzustützen. Da muss eine Tragetasche her.
Crazy Canary
Crazy Canary
Registriert:
20.07.2013, 18:59:54
Kommentar #2 vom 04.12.2016, 15:43:00 Uhr
Hmm, also ne Tasche wird's bestimmt geben, denke ich, war ja bei den Handhelden zuvor auch so. Also ich transportier so ziemlich alles, was ich an mir hab, im Rucksack, da waren 3DS und Vita auch nie ne Ausnahme. Mit rumgegangen bin ich auch noch nie, nicht mal mit dem Handy. Da hab ich immer zu viel Angst, dass ich sonst wohin hopple. Immer schön hinsetzen, auf Dozent oder Zug warten und wenn der dann da ist, einpacken in den Rucksack und los geht's. Von meiner Seite her wird sich das mit Switch auch nicht ändern, denke ich.

Aber was mir schon ein paar mal gekommen ist, ist, dass man die (3)DS-Familien ja zusammenklappen und so noch besser die Screens schützen kann, da musst ich mir nie Gedanken machen, dass der Bildschirm beim Transport zerkratzt o.Ä., eben anders als bei der Vita. Die Vita hab ich ja nur selten dabei, meistens ist das eh der 3DS, aber wenn das sich mit der Switch ändert, also dass ich die jetzt immer mitnehm, dann, glaub ich, würd ich mir schon ne Tasche trotz Rucksack kaufen.

Übrigens glaub ich nicht, dass da jetzt sooo viele beim Gehen mit zocken werden. Wird wahrscheinlich komplexere Games bieten als solche Mobile Games, wo man zumeist nur eine Hand braucht und sich nicht so sehr konzentrieren muss. Das seh ich bei den aktuellen Handhelds jetzt schon, hab noch nie einen beim Gehen mit 3DS und Co. zocken sehen (die paar mal, dass ich sowas gesehen hab!), die sind immer gesessen. Wird wahrscheinlich aber schon so sein, dass so ein Kind meint, das a la Handy so nebenbei zocken zu können. Aber 100% Idioten sicher, so etwas gibt es einfach nicht.

Letztlich, wenn ich mir so an "Crash-Tests" bisherigen Nintendo-Konsolen zurückerinnere, waren die, denke ich, zumeist relativ stabil und dass sich das bei Switch ändern wird, davon ist nicht auszugehen.
eMGe *
eMGe
Registriert:
14.02.2011, 12:35:00
Kommentar #3 vom 04.12.2016, 21:30:23 Uhr
Also ich denke, dass wir uns da nicht viel Sorgen machen müssen. Nintendo hat da bisher eigentlich immer gute Arbeit geleistet, was Stabilität anging (abgesehen von den Scharnieren des DS-Light). Den 3DS trage ich oft am oberen Bildschirm durch die Gegend und bin auch schon ein paar mal auf dem aufgeklappten 3DS eingeschlafen, ohne das da etwas passiert wäre. Ich denke mit der Switch in einer Tasche im Rucksack dürfte da nichts zerkratzen oder beschädigt werden.
Und wie Crazy Canary schon schrieb, sooo viele werden eh nicht beim Gehen zocken, macht beim 3DS/GameBoy doch auch so gut wie niemand.
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #4 vom 05.12.2016, 08:38:04 Uhr
Zitat von Crazy Canary:
also ne Tasche wird's bestimmt geben

Auf jeden Fall, von Drittherstellern ganz gewiss - und von Nintendo selbst für 'nen gesalzenen Preis.

Zitat von eMGe:
Nintendo hat da bisher eigentlich immer gute Arbeit geleistet, was Stabilität anging (abgesehen von den Scharnieren des DS-Light).

Das ist an und für sich richtig, aber ich habe auch schon viele Game Boys, GBAs, DS und 3DS gesehen, wo Scharniere rissen oder brachen, wo Screens plötzlich nicht mehr angingen oder nur noch Matsch zeigten, weil sie von der Couch auf den Teppich fielen und so weiter. Und besonders heutzutage sind Screens viel filigraner... Hoffen wir, dass Du recht hast! :)
DStroke *
DStroke
Registriert:
09.05.2010, 03:40:32
Kommentar #5 vom 05.12.2016, 18:19:06 Uhr
Der Anfang wurde nun gemacht: [LINK ZU NEWS #15226]
Lex
Lex
Registriert:
11.11.2015, 05:29:24
Kommentar #6 vom 06.12.2016, 17:59:16 Uhr
Ich persönlich werde sowas nicht brauchen.
Die Switch wird die meiste Zeit nur in der dockingstation sein, und falls sie mal rausgenommen wird, dann wird sie nur in denn eigenen vier Wänden verwendet.

Finde die Switch sowieso viiieel zu groß um mobil damit zu zocken.
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.