Wir verstehen die Wii U nicht

Kolumne vom 03.02.2013, 08:57

Mitte Januar gab Nintendos Satoru Iwata ein Interview und stellte dabei heraus, dass die Kunden noch Zeit bräuchten, um die Wii U zu verstehen. Auch Shigeru Miyamoto sagte das in einem anderem Kontext. Natürlich meinten beide damit nicht, dass die Kunden zu doof seien, sondern dass die Kunden nur sehen müssen, warum sie die Konsole haben müssen, weil sie (die Wii U) böte, was ihnen (den Kunden) gefalle oder was sie bräuchten.

Und ich bin da auch gar nicht böse, weil die Aussage im Grunde nicht unbedingt falsch ist, aber ich finde sie eben auch nicht wirklich richtig. Was gibt es an einer Konsole schon groß zu verstehen? Anmachen, Spiel starten, loszocken! Sicher, es gibt auch Onlinefeatures wie Miiverse, etc. Aber bitte, es gibt heute genug Social Networks und Spiele umsonst, mit Smartphones, Tablets und so weiter kann man von überall aus mit allen, die man kennt, in Kontakt treten und überall irgendwas zocken! Wieso sollte man also als Kunde all das, was man schon hat, vermissen?

Die Wii U als Konsole gefällt mir gut - nicht, dass das missverstanden wird! Aber ich sehe nicht, wo es da etwas zu verstehen gibt. Meint Herr Iwata die Features, die die Wii U bietet? Wie Spiele abspielen, Miiverse nutzen? Oder dass man mit dem Wii U GamePad (bzw. dem Tablet-Controller) Spiele auf bislang nicht gesehene Weise spielen kann? Was gibt es da zu verstehen? Oder ist mit "Die Kunden brauchen Zeit um zu verstehen" gemeint "Nintendo braucht Zeit, die Konsole attraktiv zu machen"?

Die Leute kaufen sich doch die Konsole nicht, weil sie denken "Oh toll, ein super Controller, funktioniert gut, ich geb sofort 300€/350€ dafür aus!"...? Nein, die Leute denken: "Boah, tolles Game, das gefällt mir. Oh, und dieses Spiel dort mag ich auch. Achja, und das dort find ich auch gut, und das da, und jenes, und dieses... Ich muss die Wii U haben, um die Spiele spielen zu können!". Viele, die ich kenne, sind mit ihren Farm-Aufbau-Simulationen und Tetris-Klones, die sie auf Social-Network-Webseiten geboten bekommen, total zufrieden. Sie sind umsonst, unkompliziert, man kann nebenbei mit allen Menschen auf der Welt chatten oder voice-chatten, müssen nicht geupdatet werden und wenn sie doch mal langweilig werden, gibt es schon bald andere Spiele, die auch umsonst sind.

Wenn die Leute verstehen sollen, warum die Wii U so eine tolle Sache ist, muss man sie überzeugen - mit Features und Spielen. Ich will nicht schon wieder seitenweise rumjammern, dass ich Filme von USB-Festplatte gucken können will und so weiter - aber genausowas ist es doch, was die Leute überzeugt: Features, Dinge, die Bereiche des Alltags komfortabler machen, oder manchmal sogar überhaupt erst ermöglichen: Filme gucken, Musik hören, am besten noch vom zentralen NAS-Gerät gestreamt, vielleicht auch eine "App", mit der man seine favorisierten Social Networks oder Newsseiten direkt abrufen kann, pipapo. Und vor allem: GAMES!

Es gibt bislang ohne Zweifel mehrere Spiele für die Wii U, die gut sind; aber sind sie SO gut, dass man als bislang uninteressierter oder zweifelnder Kunde überzeugt wird? Als ich z.B. meinen Eltern NSMBU zeigte, zeigten die mir die Packung von NSMBWii. Als ich ihnen Sonic Racing zeigte, verwiesen sie auf MKW. Ich zeigte ihnen Funky Barn und meine Mutter erklärte mir, wie gern sie Farmville im Browser spielt. Ich erwähnte, bald käme Wii Fit U, und man sagte mir, dass sie schon die ersten beiden Wii-Fit-Spiele kauften und schon ewig nicht mehr benutzt hätten... Um es kurz zu machen: Alles, was ich ihnen zeigte, haben sie schon - jedenfalls sehen sie das so! - und sie sehen nicht ein, warum man für mehrere hundert Euro alles noch einmal kaufen soll.

Bei den Features der Wii U war es haargenauso: Miiverse? Twitter, Facebook! Online surfen? Smartphone und Computer! Filme streamen, z.B. von YouTube? Der Blu-ray Player, der im Wohnzimmer steht, kann das bereits wunderbar - und auch Filme von USB abspielen.

Ich konnte bei meinen Eltern keinen Hebel ansetzen, damit sie die Wii U verstehen. Hat Iwata die Wahrheit gesagt? Verstehen meine Eltern die Wii U nicht, oder ist es andersrum? Bilde ich mir ein, dass ICH die Wii U verstehe, weil ich es unbedingt verstehen will!? Was meint Ihr! Was sagen andere zu Euch, wenn Ihr ihnen die Wii U vorführt oder gar schmackhaft machen wollen?

TheUnknown *, 4.384 Zeichen •

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.