Wo bleibt die Unterstützung?

Kolumne vom 11.02.2013, 09:49

Als Nintendo ihre neue Konsole ankündigte, gab es Hoffnung: Neue Nintendo-Spiele, HD-Grafik, Next-Gen-Technik und endlich können die 3rd-Party-Entwickler nicht mehr meckern, dass eine Nintendo-Konsole zu wenig Power hat, um ihre Spiele darzustellen...

Tja, und wo bleibt die 3rd-Party-Unterstützung jetzt? Es ist natürlich schön zu hören und zu sehen, dass Nintendo mit vielen Firmen kooperieren will und dies auch momentan mit Platinum Games (Bayonetta 2) und Atlus (Shin Megami Fire Emblem) tut, aber was ist mit den anderen Firmen?

Auf den Wagen aufgesprungen ist UbiSoft mit Assassin's Creed 3, das so nicht auf der Wii funktioniert hätte, oder andere mit Batman: Arkham City und Mass Effect 3. Doch was ist mit den anderen Mega-Krachern die in Entwicklung stehen und demnächst oder in naher Zukunft erscheinen?

Tomb Raider, Bioshock Infinite, Dead Space 3, Crysis 3, Madden NFL 14, GTA 5, Metal Gear, Army of Two, Splinter Cell: Blacklist, Metro The Last Light, Castlevania: Lords of Shadow 2, The Witcher 3 u.v.m.

Niemand hat das Interesse, diese Spiele für die Wii U zu entwickeln. Sie erscheinen aber auf der Xbox 360 und auf der PS3 und das sind Current-Gen-Konsolen! Es wird ja oft immer noch heiß diskutiert ob die Wii U eine Next-Gen Konsole ist oder nicht. Zumindest scheint sie in einigen Punkten von der Technik her überlegener zu sein, in manchen aber nicht.

Ist sie aber tatsächlich so schlecht, dass die Spielekracher nicht drauf laufen würden bzw. die Verwirklichung zu aufwendig ist? Haben die Entwickler Angst, mehr machen zu müssen, weil es ein GamePad gibt, dessen Funktionen was besonderes sein müssen? Sehen die Entwickler in Nintendo immer noch nur schlechte Verkaufszahlen?

Neulich wurde bekanntgegeben, dass zu der (versauten) Version von Ninja Gaiden 3 für die Xbox 360 und PS3 nun die zuvor exklusive Wii-U-Version erscheinen wird. Ja auch Rayman Legends hat uns kalt erwischt. Die 3DS-Version von Resident Evil wird nun ebenfalls für alle HD-Konsolen entwickelt. Selbst die Exklusivität einiger Spiele geht Nintendo verloren. Aber umgekehrt? Tja, ein Resident Evil 6 wird beispielsweise nicht auf die Wii U portiert. DLCs bleiben der Wii U aus, wie bei Mass Effect 3. Es erscheint eine Special Edition mit Mass Effect 1-3, aber nicht für die Wii U.

Ein weiteres Manko ist die die Verzögerung der Wii-U-Versionen. Brauchen die GamePad-Integrationen wirklich so viel länger, dass der Großteil der Spiele für die Wii U verschoben werden muss, oder besitzt die Wii U einfach keine hohe Priorität bei den Entwicklern. Aliens: Colonial Marines erscheint, wenn überhaupt, einen Monat später für die Wii U und dann wird sie noch von einem anderen Studio umgesetzt, wie bei Mass Effect 3 auch.

Ich habe irgendwie das Gefühl, als würden die meisten Entwickler die Wii U einfach übersehen. Die denken sich bestimmt: "Sie ist eine Current-Gen-Konsole, das GamePad ist nett, aber nicht wichtig. Die Power ist auf 360- und PS3-Niveau, bald kommen die wirklichen Next-Gen-Konsolen und unsere Spiele werden nur darauf laufen, also brauchen wir keinen eh Aufwand für die Wii U betreiben. Die sollen ihre 1st-Party-Games machen und das reicht."

In mir brodelt es jedes Mal wenn ich höre, "nicht für Wii U", "nichts geplant". Das ist schon wieder die gleiche Situation wie beim Gamecube und der Wii auch. Die Konsolen waren zu schwach, bzw. die Absätze zu schlecht, deswegen hat sich keiner mehr getraut, irgendwas dafür zu entwickeln - und technisch waren diese dann meistens eben unterlegen. Nun hatte man die Hoffnung, dass durch eine neue Konsole nach 5-6 Jahren genug Power und Struktur vorhanden sein müsste, um endlich alles, was die kommenden Jahre an Spielen erscheinen würde, für unsere geliebte Nintendo-Konsole und Nicht-Multikonsoleros endlich auch alles spielbar sein wird. Aber nein, es geht genauso weiter, wie die vergangenen Jahre auch. Die Wii U ist keine Next-Gen in Sachen Technik, man muss sich eine neue andere Konsole anschaffen (bzw. die momentanen Xbox360/PS3 Konsolen weiter nutzen), um die Nicht-1st-Party-Nintendo-Spiele zocken zu können.

Somit besitzt man die Wii U erneut nur für die Nintendo-Franchises, die coolen exklusiv Kooperationen und die vereinzelten 3rd Party Spiele, wovon manche auch noch schlechter laufen, als auf den älteren Konkurrenzkonsolen - und das alles für den hohen Preis der Wii U.

Meiner Meinung nach ist die Wii U schon eine tolle Konsole und ich besitze sie hauptsächlich, weil ich eben die ganzen Mario, Zelda & Co. Spiele nur auf einer Nintendo Konsole spielen kann. Nintendo hat interessante Konzeptideen, wie z.B. braucht man kein kostspieliges Xbox-Live-Gold um Online zu zocken, deswegen macht es Call of Duty so interessant, aber wenn sonst alle Kracher, wie die oben genannten, einfach nicht für die Wii U erscheinen, muss ich mir zusätzlich andere Konsolen anschaffen, weil man manche eben auch nicht missen möchte.

Oder ist euch das alles egal? Macht es euch nix aus, dass man Tomb Raider nicht auf der Wii U bekommt? Interessieren euch eh nur Nintendos eigene Spiele? Reichen die 10 Kracher der nächste Jahre von Nintendo aus, und man braucht keine 3rd-Party-Spiele? Will man nicht ein cooles FIFA auf der Wii U mit ihren GamePad-Fähigkeiten spielen? Wie seht ihr das?

DStroke *, 5.342 Zeichen •

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.