Nintendo möchte die Joycon Probleme umgehend behandeln

News #15.887: 11.03.2017, 17:52
"At Nintendo, we take great pride in creating quality products and we want our consumers to have a positive experience. It is common with any new innovative consumer technology for consumers to have questions, and Nintendo Switch is no exception. There are no widespread technical problems, and all issues are being handled promptly, including the reports regarding the left Joy-Con Bluetooth connection. To best support our customers, we continuously update the online consumer support site and provide real-time answers to the questions we are receiving. We want our consumers to get up and running quickly to have fun with Nintendo Switch, and if anything falls short of this goal we encourage them to contact Nintendo's Consumer Service team. For help with any hardware or software questions, please visit: [LINK ZU SUPPORT.NINTENDO.COM]"

Weiterhin sehen sie es nicht für notwendig momenta irgendwelche Reparaturaktionen zu starten:

"The number [of Joy-Con replacement or repair requests received] is not significant, and is consistent with what we've seen for any new hardware we have launched," a representative said.

QUELLE & TEXT: [LINK ZU NINTENDOEVERYTHING.COM]

Ich habe ebenfalls ein Mail an Nintendo geschrieben, bekam jedoch mehr oder weniger eine Standard Antwort:

Joycon Problem:
Wenn Ihr Joy-Con gelegentlich die Verbindung verliert würde Ich Ihnen raten eventuelle Störquellen zu beseitigen wie z.B. Aquarium, drahtlose Netzwerke (wie Überwachungskameras), Mobiltelefone, Mikrowellen, Headset, Laptop) --> schalten Sie diese Geräte bitte vorübergehend ab.

Kratzer auf Bildschirm
Sie haben die Möglichkeit den Screen mithilfe einer Schutzfolie vor weiteren Kratzern zu schützen.

Speicherstände & verbundene Accounts
Die Speicherstände lassen sich leider nicht auf eine andere Konsole übertragen. Der Nintendo Account kann aber von der alten Konsole gelöst werden. Er kann anschlißend mit einer neuen Konsole verbunden werden.

DStroke *, 2.050 Zeichen •

Kommentare

TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #1 vom 11.03.2017, 18:02:56 Uhr
Zitat von News-Text:
Wenn Ihr Joy-Con gelegentlich die Verbindung verliert würde Ich Ihnen raten eventuelle Störquellen zu beseitigen wie z.B. Aquarium, drahtlose Netzwerke (wie Überwachungskameras), Mobiltelefone, Mikrowellen, Headset, Laptop) --» schalten Sie diese Geräte bitte vorübergehend ab.

Na klar, ich leg mein Smartphone weg, das ich aber brauche, wenn ich mit der Switch online spielen will - D'OH!
Döner
Döner
Registriert:
08.12.2011, 00:13:53
Kommentar #2 vom 11.03.2017, 18:21:19 Uhr
ich hatte noch keine Probleme
Lugmillord
Lugmillord
Registriert:
13.06.2014, 20:24:00
Kommentar #3 vom 11.03.2017, 19:30:32 Uhr
Aber... wie schaltet man denn bitteschön ein Aquarium ab? D: ...oder meinen die die Beleuchtung davon?
Königshaki
Königshaki
Registriert:
17.11.2014, 07:47:49
Kommentar #4 vom 11.03.2017, 20:57:53 Uhr
Also ich habe bis jetzt nicht einmal das Problem gehabt
eMGe *
eMGe
Registriert:
14.02.2011, 12:35:00
Kommentar #5 vom 11.03.2017, 22:49:48 Uhr
Zitat von Lugmillord:
Aber... wie schaltet man denn bitteschön ein Aquarium ab? D: ...oder meinen die die Beleuchtung davon?

den Tipp die Überwachungskameras abzuschalten finde ich auch nicht schlecht :-)
Pilzkönigreich
Pilzkönigreich
Registriert:
26.12.2010, 01:26:54
Kommentar #6 vom 11.03.2017, 23:02:16 Uhr
Zitat von Lugmillord:
Aber... wie schaltet man denn bitteschön ein Aquarium ab? D: ...oder meinen die die Beleuchtung davon?

Naklar. Ich schalte mal eben Pumpe und Licht aus, meine Guppys machen zwar einen auf Rückenschwimmer aber hauptsache der JoyCon kann seine Datenpakete an die Switch senden.:ugly:
Sonst noch brilliante Vorschläge?

Zitat:
Speicherstände & verbundene Accounts
Die Speicherstände lassen sich leider nicht auf eine andere Konsole übertragen. Der Nintendo Account kann aber von der alten Konsole gelöst werden. Er kann anschlißend mit einer neuen Konsole verbunden werden.

Natürlich.
einerseits scheint Nintendo mit der neuen Konsole in den Konkurrenzkampf mit XSchrott und PS4 als Heimkonsole einsteigen, mit einer Konsole die als Hybrid durchgehen möchte, andererseits werfen sie alle grundlegenden Funktionen zur vereinfachten Handhabung eines Systems gleich aus dem Stapel der brauchbaren Ideen.
Weiß Nintendo eigentlich noch was sie wollen?

edit: @EOY: Eure Wortzensur ist ebenso hanebüchen wie Nintendos Ideen zur Verwaltung ihrer Konsolensysteme. anschl ießend wird aus irgendeinem Grund unterbrochen mit ___
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #7 vom 12.03.2017, 00:47:25 Uhr
Zitat von Pilzkönigreich:
edit: @EOY: Eure Wortzensur ist ebenso hanebüchen wie Nintendos Ideen zur Verwaltung ihrer Konsolensysteme. anschl ießend wird aus irgendeinem Grund unterbrochen mit ___

die ist nicht hanebüchen, sondern der parser arbeitet fehlerhaft und muss korrigiert werden.
miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #8 vom 12.03.2017, 00:56:10 Uhr
Ich hatte den Fall einmal, dass sich ein Joy-Con nicht mehr per Funk mit der Switch verbinden wollte. Ran-geslided, kein Problem, abgenommen, wollte er einfach nicht. Eine Neusynchronisation hat dann das Problem behoben. Bis jetzt habe ich die Switch mit losen Joy-Cons allerdings kaum verwendet.

Es ist schade, dass auf den Cartridges keinerlei Möglichkeit gibt, die Spielstände abzulegen, das ging schon auf dem Gameboy und ist doch ein klassischer Vorteil der Cartridge gegenüber optischen Medien.
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #9 vom 12.03.2017, 08:50:05 Uhr
Zitat von Pilzkönigreich:
edit: @EOY: Eure Wortzensur ist ebenso hanebüchen wie Nintendos Ideen zur Verwaltung ihrer Konsolensysteme. anschl ießend wird aus irgendeinem Grund unterbrochen mit ___

So, gefixt. Allerdings stand da nicht "anschließend", sondern das erste E fehlte, das ist zwar trotzdem immer noch kein Schimpfwort, und ein Fehlverhalten des Parsers, aber zumindest weiss ich nun, warum der Parser darauf ansprang.
Pilzkönigreich
Pilzkönigreich
Registriert:
26.12.2010, 01:26:54
Kommentar #10 vom 12.03.2017, 11:51:49 Uhr
Sag ich doch. Hanebüchen.
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #11 vom 12.03.2017, 11:59:34 Uhr
bereits sowas findest du hanebüchen? wow!
Ligiiihh
Ligiiihh
Registriert:
09.05.2012, 20:13:57
Kommentar #12 vom 12.03.2017, 17:43:00 Uhr
Pilzkönigreich findet auch Waluigis bis heute andauernde Existenz hanebüchen, also ist das nicht weiter verwunderlich.
DStroke *
DStroke
Registriert:
09.05.2010, 03:40:32
Kommentar #13 vom 12.03.2017, 18:30:29 Uhr
Also wenn ich meine Switch zu Haus in ca. 2 Metern entfernung hab,kann ich die joycons sogar unter der Bettdecke verstecken und sie gehen. Bei meiner Freundin allerdings stand etwas neben der Switch und die Beine waren im Weg schon hat es nicht mehr ganz funktioniert. Möglich dass es andere Quellen waren oder der direkte Blick zu den Geräten vorhanden sein muss. Die obigen Störquellen bis auf Handy sind nicht vorhanden :ugly:
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #14 vom 12.03.2017, 19:02:16 Uhr
naja, trotzdem, soviel zur ganzen tollen technik, die verbaut ist und darum die switch so teuer macht. wenn das echt der grund für den preis ist, sollen die dinger wenigstens 100%ig funktionieren, ohne, dass man sein leben deshalb umstellen muss...
miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #15 vom 13.03.2017, 13:09:26 Uhr
@TheUnknown
An welche "tolle" verbaute Technik im Speziellen denkst Du, wenn du meinst, dass diese die Switch so "teuer" machen würde?
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #16 vom 13.03.2017, 13:26:55 Uhr
ich an gar nichts, aber das sagen mir immer alle, wenn ich beklage, dass die switch mir mit 330€ und den hohen preisen für zubehör zu teuer ist: "wegen der ganzen features, die da drin sind!!!"

ich sehe zwar anders, aber das ist konsens für viele.
[Kein neuer Kommentar mehr möglich]
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.