Zelda: Breath of the Wild wird kostenpflichtige DLCs haben

News #15.731: 14.02.2017, 14:05
Laut diesem Video kann man für $19,99 den "Expansion Pass" erwerben.

Video-Quelllink: [LINK ZU WWW.YOUTUBE.COM]

Lunk, 218 Zeichen •
News vorgeschlagen von Döner!

Kommentare

1998Plays
1998Plays
Registriert:
17.09.2014, 20:31:01
Kommentar #1 vom 14.02.2017, 19:34:01 Uhr
Irgendwie bin ich entäuscht, dass Nintendo mit Season Passes anfangen will. Nintendo wären die letzten von denen ich das erwartet hätte. Wenn man von mir schon 70€ für ein Spiel abluxen will, dann will ich schon ein KOMPLETTES Spiel und nicht nochmal 20€ draufzahlen zu müssen, um das Spiel zu komplettieren. Gegen DLC's hab ich ja nichts, solange sie nicht so aufgezwungen wirken und wirklich nur Zusatzinhalt sind (Bsp. Bonus Kämpfer in Smash oder neue Strecken und Charaktere in MK8)
numberone
numberone
Registriert:
20.06.2014, 12:10:12
Kommentar #2 vom 14.02.2017, 20:37:13 Uhr
Kann ich nur 1:1 zustimmen. Nintendo hat immer auf Familienfreundlich gemacht und jetzt soll man immer mehr in eh schon Teure Spiele stecken das find ich nicht gut. Wie soll ein Spiel das von Online lebt wie Splatoon denn gute Verkaufszahlen bekommen wenn dann auch das Online Spielen was kosten soll. Wenn die Switch so gut ist wie Nintendo sagt dann kann Nintendo auch ohne fiese Sachen zu machen viel Geld verdienen. Zudem jeder 2te kauft sich Mario Kart 8 in der Neuauflage Deluxe da sieht man doch es geht auch ohne fiese Season Passes und so ein Zeug.
Pilzkönigreich
Pilzkönigreich
Registriert:
26.12.2010, 01:26:54
Kommentar #3 vom 15.02.2017, 13:22:31 Uhr
Zitat:
dann will ich schon ein KOMPLETTES Spiel und nicht nochmal 20€ draufzahlen zu müssen, um das Spiel zu komplettieren.

Dieses 'Argument' habe ich schon oft lesen müssen und jedesmal ist es stark verallgemeinernd und zu kurz durchdacht.
Die absurdeste DLC Masche für mich hatte bisher Capcom bei ihren Crossover BeatEmUps, was durch Nintendo bei TvsC verhindert wurde damals (Iwatas Einfluss?), wie MvsC. Ist das neue Zelda nach der Handlung des Hauptspiels auserzählt? Waren die Handlungen je auserzählt und deren Umfeld frei von jeglichen Potential neue Schauplätze aufzumachen?
Wird Inhalt böswillig zurückgehalten oder wird ein Inhalt bewusst zurückgehalten, weil dieser zum Release nicht fertig werden konnte und die Zeit bis zum DLC Release dazu genutzt wurde das Gebiet von jeglichen Schwächen des Grundspiels zu befreien und es mit wesentlich mehr Inhalt auffährt als wenn es zu Release erschienen wäre?

Dragon Age Origins: Jegliche Insert DLCs sind zugegeben herausgeschnitten worden, weil EA unbedingt DLCs haben wollte. Sie wurden aber von Bioware umgeschrieben und mit neuen Inhalt gefüllt. Dragon Age Awakening macht aus DAO kein unfertiges Spiel nur weil es ein AddOn ist ebenso wenig Hexenjagd DAO ist fertig, wirkt durch die Insert DLCs, vorallem mit Shale, nur etwas aufgehübscht an Schauplätzen.

DA2: Musste sich Ressourcen Zeit mit der Entwicklung des Addons von Awakening und dem DLC Hexenjagd und Golems von Amgarrak teilen, dies merkt man allen Inhalten an. Dennoch ist DA2 von Handlung und Verlauf besser da wenig heroisch als DAO, und die DLCs bieten neue Orte mit neuen Handlungen, die die Geschichte des Champions ergänzen. Alle DLCs sind konzipiert um in jede Zeit des Grundspiels zu passen. Ein AddOn war geplant, aber EA hatte Angst vor mehr schlechter Kritik und erklärte DA2 für beendet. Das führte zum MMO Verschnitt Dragon Age Inquisition.

Die Sims läuft seit Die Sims 3 ergänzend mit Zusatzinhalten, zu den Accs. und EPs.
Ligiiihh
Ligiiihh
Registriert:
09.05.2012, 20:13:57
Kommentar #4 vom 15.02.2017, 14:01:43 Uhr
Ich verstehe nicht diesen Pessimismus. Nintendo selbst fuhr immer mit einer gesunden DLC-Politik auf, eigentlich müssten sie, im Gegenteil, einen Vertrauensvorschuss genießen, was das angeht. Woran macht ihr fest, dass das Spiel ohne DLCs nicht komplett wäre? Wären Spiele wie Super Mario Sunshine plötzlich nicht mehr komplett, wenn Nintendo jetzt noch kostenpflichtige Inhalte dafür rausbringen würde? Nein, das wäre auch hochgradig lächerlich. Der einzige Unterschied ist, dass Nintendo die Inhalte jetzt schon ankündigt. Solche Zusatzinhalte zu erstellen kostet zusätzlich Entwicklungszeit, die zusätzlich Geld kostet. Natürlich können die das dann nicht noch gratis anbieten.
[Kein neuer Kommentar mehr möglich]
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.