Mario Party 6

Nintendo GameCube

[Gast-Review]
Mario Party 6, Covermotiv
Mario Party ist wieder da und das stärker denn je! Diesmal stehen euch über 80 Minispiele zur Auswahl, welche viel abwechslungsreicher als in den Vorgängern gestaltet sind: Mal muss man einen bestimmten Knopf so oft wie möglich drücken, mal verschiedene Knöpfe in einer bestimmten Reihenfolge betätigen und mal in Geschicklichkeitsspielen sein können beweisen. Auch Glücksspiele sind von dieser Party nicht ausgeschlossen, welche nicht nur in Form von Minispielen, sondern auch auf den Spielbrettern anzufinden sind. Die Grundlage des Spiels ist jedoch immer noch dieselbe: Man zieht in einer vorher bestimmten Anzahl an Runden auf einem Spielbrett umher und versucht, die meisten Münzen und Sterne zu sammeln. Neuerungen bei Mario Party 6 sind vor allem der Tag und Nacht Modus, der nach jeder dritten Runde im Wechsel auftritt. Jener ändert nicht nur das Geschehen auf dem Spielbrett, sondern auch in einigen Minispielen, was den Spielspaß weiter hochschraubt. Zudem verfügt der sechste Teil der Serie über ein verbessertes Kapselsystem. Kapseln können jetzt nicht nur nach vorne, sondern auch nach hinten geworfen werden. Zudem erscheint jedes Mal, wenn jemand eine Kapsel geworfen hat, ein Charakterfeld, welches auch meist nur dem Spieler nützt, der die Kapsel geworfen hat. Auch die Spielbretter sind viel größer als in den Vorgängern. Außerdem gibt es nun auch mehr Ereignisse auf diesen, bei denen es Sterne, Münzen oder Kapseln zu gewinnen gilt. Es liegt des Weiteren ein Mikrofon bei, mit welchem man noch weitere, besondere Minispiele spielen kann. Und für Einzelspieler gibt es einen Solo Modus, in dem man besonders viele Sterne für die Sternenbank gewinnen kann. In dieser kann man unzählige Extras freischalten. Alle Charaktere der Vorgänger sind wieder mit von der Partie inklusive einem neuen Charakter: Toadette. Zusätzlich sind noch 3 weitere Modi vorhanden: der Minispiel Modus, der Options Modus sowie der Mikro Modus.

Jedoch gibt's auch was zu kritisieren! Denn das Mikro reagiert leider nicht immer korrekt auf vorgegebene Befehle. Wenn man zum Beispiel irgendein Wort ins Mikrofon ruft, erkennt dieses (am auffälligsten beim Sag's Laut Quiz) trotzdem noch ein Wort daraus. Und leider gibt es nur wenig Minispiele, bei denen man das Mikro verwenden kann. Ein weiterer Nachteil ist auch, wie in allen Mario Party Teilen, dass das Spiel nur zu mehreren wirklich Spaß macht. Der Einzelspieler Modus ist zwar interessanter gestaltet als in den Vorgängern, jedoch ist nach einer Weile auch dort die Luft raus... und ich finde, die Grafik hat sich seit Mario Party 4 nicht mehr verbessert, da hätte man meiner Meinung nach mehr herausholen können!

Insgesamt ist dieser Mario Party Teil meiner Meinung nach der beste... nicht nur, dass das Spiel über 80 Minispiele besitzt, der Tag und Nacht Modus und das neue Kapselsystem machen das Spiel noch interessanter. Leider ist das Spiel mal wieder nur ein Dauerbrenner im Mehrspieler Modus, was ich allerdings nicht so schlimm finde, da es genug Spiele gibt, in denen man nur Solo zocken kann.

Alles in allem kann ich nur empfehlen sich dieses Spiel zuzulegen.

Vorteile:
  1. Tag/Nacht Modus
  2. Erweitertes Kapselsystem
  3. Über 80 Minispiele
  4. Mikrofon
  5. Gut strukturierte Spielbretter
  6. Viele freischaltbare Extras
  7. Toadette als Spieler verfügbar


Nachteile:
  1. Mikrofon erkennt zum Teil Wörter falsch
  2. Fesselt nur im Mehrspieler Modus
  3. Ein wenig veraltete Grafik

Salzklinge, 3.434 Zeichen, veröffentlicht am [?] •
Singleplayer: 73%
Multiplayer: 91%

Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Singleplayer: 77,82%
Multiplayer: 91,55%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

GameCube Memory Card Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 18.03.2005, Preis: ca. 35-50€, 1-4 Spieler/innen, beinhaltet das GameCube-Mikrofon

Weitere Reviews

Datum Autor/in
05.02.2006 Knecht Ruprecht
20.03.2005 TheUnknown *

Bilder

Mario Party 6, Screenshot #1Mario Party 6, Screenshot #2Mario Party 6, Screenshot #3

Kommentare

Ligiiihh
Ligiiihh
Registriert:
09.05.2012, 20:13:57
Kommentar #1 vom 11.08.2012, 01:06:11 Uhr
Ich habe irgendwie deutliche Grafikunterschiede erkennen können zwischen Mario Party 4 - 6. In MP4 wurden noch viele vorgerenderte Hintergründe benutzt, die 2D-Grafiken harmonierten nicht wirklich mit den dreidimensionalen Objekten, vieles wurde noch unlokalisiert und manche Modelle wirkten einfach billig und unsauber. Man hat deutlich gemerkt, dass dieses Spiel frisch nach der N64-Zeit kam. In Mario Party 5 hat man schon eher einen weiteren Sprung gemacht und die Grafik sozusagen dreidimensionalisiert und weniger billig wirken lassen. In Mario Party 6 wurde dann alles ingesamt aufeinander abgestimmt und die 2D-Grafiken waren weicher und vor allem passender und sauberer animiert. In Mario Party 7 hat sich aber im Bezug auf MP6 tatsächlich nichts mehr geändert.
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #2 vom 11.08.2012, 07:22:46 Uhr
Das ist aber häufig so, schau Dir z.B. mal MP8 an, oder eben auch Super Mario Land für den GB, oder so.
Ligiiihh
Ligiiihh
Registriert:
09.05.2012, 20:13:57
Kommentar #3 vom 11.08.2012, 17:47:18 Uhr
Ich weiß gerade nicht, worauf genau du dich jetzt beziehst. Also die Grafikunterschiede oder speziell jetzt die einzelnen Punkte. Ich schreib das ja nur, weil Salzklinge geschrieben hatte, dass er keine Verbesserung in der Grafik bemerkt hätte.
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #4 vom 11.08.2012, 18:37:23 Uhr
Ich meinte, dass die ersten Teile für neue Konsolen oft noch eher wie eine BETA-Version oder unausgereift sind.
Ligiiihh
Ligiiihh
Registriert:
09.05.2012, 20:13:57
Kommentar #5 vom 11.08.2012, 18:49:46 Uhr
Ach so, ja. Aber bei MP4 hatte ich das halt bisher am deutlichsten bemerkt. Bei MP8 hatte ich zumindest immer das Gefühl, das wäre auf dem Game Cube so nicht möglich gewesen (und nicht nur wegen der Steuerung) und Super Mario Land finde ich zumindest an sich abgerundeter und zum Zeitpunkt seines Erscheinens passender. Als MP4 rauskam, konnte man qualitativ problemlos mehr hätte rausholen können.
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.