Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen

Nintendo DS

Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen, Covermotiv
Nachdem man schon die Oberarmmuskeln in der Wii-Version antrainiert hat und der Spielverlauf manchmal ziemlich schweißtreibend war, könnt ihr euch schon denken, was in etwa auf euch zukommt. Denn diesmal werden eure Hände und Fingerspitzen gefordert. Ist draußen schlechtes Wetter um Sport zu treiben oder seit ihr einfach nur zu bequem, dann beweißt euch auf dem DS, wie sportlich ihr doch seid. Auf geht's! Es wird Zeit, an den Start zu gehen.

Habt ihr Laune auf ein Turnier, so tretet gegen drei Athleten im Zirkelmodus an und zeigt euren Gegnern, was in euren Fingern steckt. In der Anfängerklasse dürftet ihr locker und ohne große Anstrengungen Goldmedaillen verdienen; nennen wie das mal Aufwärmen. In den beiden höheren Schwierigkeitsstufen, wird dann aber schon etwas mehr Geschick verlangt. In jedem Turnier darf einmal der Glückszirkel gesetzt werden, dadurch erhält man je nach Platzierung doppelt viele Punkte. Man schaltet bei Absolvieren der Zirkelevents neue Disziplinen frei. Wer will, kann sogar selbst einen Zirkel zusammenstellen.

Wenn ihr keine Lust auf eine Meisterschaft habt, dann könnt ihr den Einzelmatchmodus wählen und in diversen Disziplinen euer Können trainieren. Sehr unterhaltend sind die eingebauten "realen" Olympia- und Weltrekorde. Aber diese werden wohl nicht lange halten, da sie leicht zu überbieten, bzw. unterbieten sind. Wer einen Schritt weiter gehen will, kann seine Rekorde via Wi-Fi in die Online-Rangliste eintragen und sich mit Spielern der ganzen Welt messen. Ein Grund, noch mehr Zeit für die einzelnen Disziplinen zu investieren.

Im wohl spaßvollsten Modus, den Missionsmodus, könnt ihr mit allen Charakteren jeweils fünf verschiedene Aufgaben absolvieren. Nein wartet, es sind sogar sechs! Nachdem alle fünf Aufgaben erfolgreich abgeschlossen wurden, bezwingt ihr einen Konkurrenten in Top Form. Zudem könnt ihr Abzeichen gewinnen.

Statt schnellem Schwingen der Wiimote und des Nunchuck in der Wii-Fassung, wird der Stylus im Schwimmsport hin und her gerieben. Je nach Charakter, muss man hier unterschiedliche Aktionen ausführen. Von oben nach unten, rechts nach links, im Halbkreis oder Kreis drehen oder eine Acht nachzeichen. Mit den sehr kreativ erweiterten Traumdisziplinen ist das DS-Spektakel ein paar Punkte voraus. Insgesamt sind 24 Disziplinen spielbar und diejenigen, die immer noch nicht genug haben, können sich unter Galerie über die Olympischen Spiele schlau machen. Dort werden Fragen gestellt und ihr müsst Minispiele absolvieren, indem ihr die vorgegebene Punktzahl meistert. Danach wird die Frage aufgelöst. Nach Abschließen eines Kapitels, bekommt man nebenbei noch einen altbekannten Sound von einem Mario- und einem Sonic-Spiel.

Nur zu schade, dass man mit der Online-Funktion nur seine Rekorde präsentieren kann und keine Wi-Fi-Matches austragen kann. Das würde den Spielspaß mit Sicherheit auf Höchstform anlaufen lassen. Nichts desto trotz kann man im Muliplayer gegen maximal drei Freunde antreten und; da ist ein Heidenspaß vorprogrammiert. Aber auch alleine ist das Spiel sehr motivierend und man ist durch das Sammeln zahlreicher Trophäen, Abzeichen und Kronen lange beschäftigt.

Jay-R, 3.176 Zeichen, veröffentlicht am 18.02.2008 •
Singleplayer: 85%
Multiplayer: 89%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo of Europe
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Singleplayer: 81,50%
Multiplayer: 86,00%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Single-Card-Play Multi-Card-Play Nintendo WiFi Connection Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 08.02.2008, Preis: ca. 35-40€, 1-4 Spieler/innen

Weitere Reviews

Datum Autor/in
18.02.2008 TheUnknown *

Bilder

Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen, Screenshot #1Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen, Screenshot #2Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen, Screenshot #3Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen, Screenshot #4Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen, Screenshot #5

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.