New Super Mario Bros.

Nintendo DS

New Super Mario Bros., Covermotiv
Auf den ersten Blick erweckt New Super Mario Bros. für Nintendo DS den Eindruck, einfach nur ein Grafik-Upgrade der NES-Geschwister-Games der "Super Mario Bros."-Reihe zu sein. Leveldesign, Gameplay, Look & Feel - eigentlich sind kaum Unterschiede festzustellen, nur, das alles eben moderner wirkt.

Auch die ersten Level unterstreichen diesen Eindruck stark. Man läuft, springt auf Gumbas und Koopas, sammelt Münzen, hüpft unter ?-Blöcke und all das... Doch mehr und mehr nimmt man dann doch die Weiterentwicklungen wahr. Die gewichtigste ist zuerst einmal, dass es in jedem Level je drei große, goldene Münzen gibt. Anfangs sind diese direkt zu sehen und leicht einzusammeln, doch mit der Zeit sind sie immer besser versteckt und nur zu erreichen, wenn man die Steuerung gut beherrscht, weil man häufiger mal Manöver wie Dreier- und Wandsprünge oder Stampfattacken ausführen muss.

Diese drei besonderen Münzen einzusammeln mag vorerst wie eine rein kosmetische Sache anmuten, doch auf Weltkarten gibt es viele Wegabgabelungen, die nur passiert werden können, wenn man mit diesen Münzen bezahlen kann. Andererseits macht das Entdecken und Einsammeln dieser Münzen aber auch für sich allein viel Spaß, denn sie fügen dem Durchlaufen der Level eine investigative Komponente bei: Man versucht nicht mehr einfach nur, ins Ziel zu kommen, sondern man schaut sich um, probiert alles mögliche an allen möglichen Stellen einmal aus, nur, um vielleicht eine dieser drei großen, goldenen Münzen zu finden. Allerdings lohnt das Durchstöbern der Level nicht nur wegen dieser Münzen, sondern auch wegen der in mehreren Leveln zu findenden geheimen Ausgängen, die es Mario erlauben, separate Routen auf den Weltkarten zu nehmen, um etwas abzukürzen, Direkt-Warps zu anderen Welten zu nehmen und dergleichen mehr. Etwas, das man damals mit Super Mario World eingeführt wurde.

Auch bei den Items hat sich etwas getan. Natürlich sind die Klassiker 1-up-Pilz, Power-up-Pilz, Feuerblume und Unverwundbarkeits-Stern weiterhin dabei. Doch dazu gesellen sich zum einen Mega-Pilze, mit denen Mario für einige Sekunden zum Riesen wird, und alles in seinem Wege mühelos zerstören kann; inklusive Röhren. Dem gegenüber steht der Mini-Pilz, welcher Mario winzig klein werden lässt. Er kann so über das Wasser rennen, weiter und höher springen und in vielerlei Situationen geheime Wege begehen, die ihm auf dieser Weise zugänglich sind. Zu guter Letzt gibt es noch den blauen Panzer, der es Mario ermöglicht, sich in einem Koopa-Panzer zu verstecken und so durch den Level zu sausen. Selbstverständlich kann er, wie ein normaler Koopa-Panzer auch, in dieser Form Gegner aus dem Weg stoßen, Steinblöcke zerstören, an Mauern abprallen, etc.

Die Umgebung in den Leveln hat ebenfalls einen Schritt vorwärts getan; sie ist nun viel interaktiver. Im Wesentlichen erkennt man hier viele Dinge aus den Super-Mario-Bros-NES-Games sowie Super Mario World wieder: herumschwebende ?-Blöcke, hin- und herwippende oder sich auf- und abbewegende Plattformen, auf- und absteigende Wasserspiegel, von selbstscrollende Level, Hänge, an denen Mario herabrutschen kann, Seile, an denen Mario sich schwingen lassen kann - und natürlich auch Röhren, die Mario in kleine Bonusräume eines Levels bringen. Häufig ist bei den kleine Röhren-Bonusleveln der Effekt im Einsatz, dass das Spiel für die Dauer des Aufenthalts darin das Spielgeschehen auf den unteren Bildschirm wechselt, um sozusagen zu untermauern, dass Mario nun unter der Erde agiert.

TECHNIK
Aufgeteilt ist New Super Mario Bros. in insgesamt 80 Level, versprenkelt auf 8 Welten, und der Schwierigkeitsgrad ist nur in den ersten paar Leveln eher leicht zu nennen, bereits ab Welt 2 wird das Ganze spürbar fordernder. Zwar geht New Super Mario Bros. nie auf ein Niveau, dass nur noch Hardcore-Profi-Gamer/innen eine Chance hätten, aber für Gelegenheits-Spieler/innen ist dieser Titel definitiv nicht geeignet.

Grafik und Sound sind Augen und Ohren äußerst wohlgefällig, außerdem ruckelt und glitcht es nie. Das Gameplay ist tadellos umgesetzt und Mario lässt sich in gewohnt perfekter Manier steuern: Steuerkreuz zum Laufen und Ducken, A/B zum Springen, X/Y zum Rennen, Feuerbälle werfen und dergleichen.

In New Super Mario Bros. enthalten ist ferner ein Multiplayer-Bereich für bis zu vier Personen. Spielen nur zwei Personen, gibt es die Möglichkeitfür ein Sternen-Duell. In einem von 5 speziell dafür gemachten Leveln spielen Mario und Luigi darum, zuerst eine vorher festgelegt Anzahl Sterne gesammelt zu haben, die immer mal wieder im Level auftauchen. Um dieses Ziel zu erreichen, springen Mario und Luigi sich einander auf den Kopf, greifen sich mit Power-ups an und versuchen zugleich, selbst möglichst keine bereits gesammelten Sterne zu verlieren. Sehr, sehr spaßiger Spiel-Modus, den man ruhig auch in aktuellen Mario-Games genauso einbauen könnte - gern auch für 4 oder mehr Spieler/innen gleichzeitig! Lobenswerterweise wird für diesen Duell-Modus nur ein Modul für beide DS-Geräte benötigt.

Spielen bis zu vier Personen, werden Minispiele gespielt, von denen der Großteil bereits aus Super Mario 64 DS bekannt ist; denn diese wurden eins-zu-eins direkt übernommen. Um es mal auszuprobieren, ist das alles ganz nett, aber um wirklich seinen Spaß damit zu haben, langt es absolut nicht. Immerhin genügt auch hier ein Modul für alle Spieler/innen.

FAZIT
Die Multiplayer-Modi sind eine 50:50-Angelegenheit: Das Sternen-Duell macht wirklich Spaß, bei den Minispielen ist man nach ein-, zweimal Spielen bedient.

Aber was soll's - New Super Mario Bros. kauft man ja eigentlich sowieso nur wegen des Abenteuers, und das ist vollkommen gelungen - anders kann man es nicht sagen.

TheUnknown *, 5.724 Zeichen, veröffentlicht am 05.01.2016 •
Singleplayer: 83%
Multiplayer: 68%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo of Europe
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Singleplayer: 88,75%
Multiplayer: 71,50%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Single-Card-Play Multi-Card-Play Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 04.01.2016, Preis: 9,99€, 1-2 Spieler/innen

Bilder

New Super Mario Bros., Screenshot #1New Super Mario Bros., Screenshot #2New Super Mario Bros., Screenshot #3New Super Mario Bros., Screenshot #4New Super Mario Bros., Screenshot #5

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.