Super Mario Land 3: Wario Land

Nintendo Game Boy

Super Mario Land 3: Wario Land, Covermotiv
Endlich ist es soweit, Super Mario Land 3 ist auf der Vitual Console erscheinen. Doch was ist das? Nicht Super Mario ist Held des dritten Teils, sondern sein Widersacher Wario. Eines hat sich jedoch nicht verändert, denn Wario träumt immer noch von einem prunkvollen Schloss. Somit geht der Antiheld in Super Mario Land 3: Wario Land unter die Schatzsucher, um mit all den erworbenen Reichtümern seinen Traum wahr werden zu lassen.

Schatzsuche mit Gefahren
Angekommen ist der ersten Welt, trifft Wario schon auf das Empfangskomitee, das den Neuankömmling nicht unbedingt willkommen heißt. Im Gegensatz zu Mario ist es Wario vergönnt, gleich mit mehreren Angriffen dieses unliebsame Gesindel loszuwerden. Unter anderem steht ihm der Rammangriff zur Verfügung, der den Gegner gleich einmal aus dem Bild befördert. Aber oftmals reicht schon eine normale Berührung aus, um Feinde für kurze Zeit außer Gefecht zu setzten. Des Weiteren sind auch die allbekannten Kopfsprünge möglich, die den Gegner ebenso für eine geringe Dauer bewusstlos machen. In diesem Zustand, ist es euch möglich, das bösartige Gesindel zu greifen und herumzutragen, bis die passende Situation gekommen ist, den Gegner auf einen anderen zu schleudern und somit beide gleichzeitig zu vernichten.

Bei diesen gewöhnlichen Methoden bleibt es jedoch nicht, denn so wie schon Mario, ist auch Wario der reinste Verwandlungskünstler. Findet ihr ein Verwandlungs-Item, stehen euch spezielle Fähigkeiten zur Verfügung. So verstärkt der Bullen-Wario seinen Rammangriff, kann sich an Decken heften und sogar eine Stampfattacke ausführen, die alle Gegner im sichtbaren Bereich betäubt. Ebenso ist es nun wesentlich leichter, Blöcke die sich per Rammangriff zerstören lassen, schneller aus dem Weg zu räumen.

Jet-Wario hingegen darf sich über die Fähigkeit des Gleitens freuen. Diese Art der Fortbewegung lässt sich aber genauso gut als Angriff nutzen, denn auch Blöcke und Gegner die sich in der Luft befinden werden so, ähnlich wie bei dem Rammangriff, aus dem Bild befördert. Ebenso wird nun eure Sprunghöhe maximiert, was einige Passagen leichter zugänglich macht.

Zu guter Letzt möchte ich noch die Fähigkeiten des Drachen-Warios erwähnen, der in der Lage ist, kurzzeitig Flammen zu spucken. Dieser effektive Angriff lässt alle Gegner, die mit den Flammen in Berührung kommen, das Zeitliche segnen. Zusätzlich zerstören die Flammen alle Blöcke, die sich euch gerade im Weg befinden.

Trefft ihr trotz alledem einmal ungünstig auf einen Gegner, der beispielsweise mit einem Speer, oder einem Bumerang bewaffnet ist, schrumpft Wario auf ein Miniformat zusammen und verliert im selben Moment all seine Fähigkeiten, die euch das Leben bis dahin so erleichtert haben. Mit Vorsicht solltet ihr nun den Level begehen und die Gefahren in eurer Umgebung genauso wenig unterschätzen, da die Berührung mit Lava oder Stacheln gleich den unumgehbaren Exitus bedeuten.

Wollen wir aber nicht vergessen, dass Wario auf der Suche nach Reichtümern ist, also tobt ihr nun durch die Level und sammelt jede verfügbare Münze ein. Münzen können sich in Blöcken verstecken, in der Landschaft herumliegen, oder von besiegten Gegnern hinterlassen werden. Eure Münzsammlung hat dabei keine nennenswerte Beschränkung und wird am Ende eines Levels auf ein gesondertes Konto aufgerechnet. Leider müsst ihr in den Leveln selbst aber auch einige Münzen locker machen, um gewisse Vorzüge zu erhalten oder gar den Level abschließen zu können.

Beispielsweise benötigt ihr für die Aktivierung eines Checkpoints eine Zehner-Goldmünze. Dieser habhaft zu werden bedarf mindestens einer aktuellen Sammlung von 10 normalen Münzen. Drück ihr das Steuerkreuz nun nach oben und gleichzeitig die B-Taste, befindet sich eine große Münze, die mit einem Pluszeichen gekennzeichnet ist, in eurer Hand. Diese besonders wertvolle Münze wird aber auch für die Skelett-Tür benötigt, die in Super Mario Land 3: Wario Land das Ziel darstellt.

Als Schatzsucher möchtet ihr aber auch sicher richtige Schätze finden, oder? Aber natürlich! Und deshalb sind in einigen Leveln auch Knochen-Truhen auffindbar, die nur noch den passenden Schlüssel benötigen. Findet ihr den Schlüssel zur Truhe und tragt diesen zu ihr, wird der darin befindliche Schatz eurem Schatz-Konto gutgeschrieben. Diese besonderen Schätze haben auch einen sehr hohen Gegenwert und sollten daher nicht von euch ignoriert werden.

Da ihr aber die Münzen sammelt, kommt nun sicher die Frage auf, wie ihr eure Extra-Leben maximieren könnt. Dafür wurde Herzen im Spiel integriert, die bei jeder hunderten Einheit euch einen weiteren Versuch schenken. Ein gesammeltes Herz hat den Gegenwert von 10 Herzen in eurer Liste, vernichtet ihr des Weiteren Gegner, bekommt ihr jeweils eine Herz-Einheit gutgeschrieben.

Seid ihr nun endlich im letzten Level angekommen, tretet ihr einem mächtigen Dschinn entgegen. Bezwingt ihr diesen, erwartet euch nicht nur ein besonderer Gastauftritt, nein, endlich dürft ihr auch sehen, was eure Schätze Wert sind, denn gegen eine Bezahlung, zaubert der Dschinn euch ein besonderes Domizil. Je nach Wert eurer Barschaft und Schätze entscheidet sich, ob ihr fortan in einem Vogelhaus wohnt, einer Baracke, einem prunkvollen Schloss, oder gar .... aber nein, das werde ich euch an dieser Stelle nicht verraten. Wer also mit seiner Wohnsituation unzufrieden ist, sollte die Level in den 6 Welten mehrfach begehen, um sich sein Vermögen auszubauen.

Wer durchgespielt hat, bekommt auch einen Hinweis darauf, in welchen Leveln sich noch nicht geborgene Schätze befinden. Zusätzlich findet ihr bei mehrfacher Begehung sogar Alternativ-Ausgänge, die euch weitere Level zugänglich machen, bei denen eure Sammellust ein weiteres mal gefordert wird. Selbst in Bonus-Spielen, die euch nach jeder erfolgreich abgeschlossenen Stage erwarten, dürft ihr eure Reichtümer und auch Anzahl der Versuche mit gewonnenen Minispielen ausbauen.

Graustufen mit Ton
Super Mario Land 3: Wario Land besticht mit einer genauso schönen Grafik, wie bereits der zweite Teil der Reihe. Alles ist relativ groß und gut erkennbar. Gelegentlich werdet ihr aber auch merken, dass in einigen Regionen die Hintergründe recht schlicht gehalten wurden, was aber eigentlich auch die Übersicht bewahrt und die bedeutungsvollen Gegenstände in den Vordergrund rückt. Ein genauso gutes Bild geben hier die Gegner ab, die sich dank des angenehmen Detailreichtums in den Mittelpunkt setzen.

Der Sound hingegen ist frech und manchmal sogar leicht aggressiv. Doch wollen wir auch nicht vergessen, dass Wario ja eigentlich ein Schurke ist. Somit könnte ich die Musikuntermalung als vollkommen passend bezeichnen, wenn sich die einzelnen Sounds nicht andauernd wiederholen würden. Ein wenig mehr Vielfalt hätte dem Spiel hier keinesfalls geschadet.

Da hätten wir nur noch die Steuerung, die sich nicht mehr nur mit zwei Knöpfen zufrieden gibt. Leichte Tastenkombinationen finden hier auch Verwendung, erschweren das Spiel aber keinesfalls. Gerade der Analog-Stick verhält sich richtig geschickt und erleichtert die Steuerung gegenüber Befehle mittels Steuerkreuz sogar. Durch die nun noch leichtere Steuerung, wird der eh schon sehr geringe Schwierigkeitsgrad nicht einmal mehr Anfängern zum Verhängnis. Binnen 6h solltet ihr Wario seinem Wunsch nach einer protzigen Hütte erfüllt haben. Dank der alternativen Enden kann die Spielzeit aber andererseits auch verdoppelt werden.

Fazit
Nun fehlt nur noch das Fazit, was bei Mario Land 3: Wario Land recht positiv ausfällt, wenn man einmal den zu leichten Schwierigkeitsgrad und die sich ständig wiederholenden Sounds ausblendet.

Spaß macht das Spiel auf alle Fälle und wer schon Super Mario Land und Super Mario Land 2 hat, sollte mit dem dritten Teil seine Sammlung unbedingt aufstocken.

Zuckerbrot, 7.829 Zeichen, veröffentlicht am 20.02.2012 •
Singleplayer: 81%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo of Europe
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Singleplayer: 81,25%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 13.05.1994, Preis: 4€, 1 Spieler/in

Videos

Video-Quelllink: [LINK ZU WWW.YOUTUBE.COM]

Bilder

Super Mario Land 3: Wario Land, Screenshot #1Super Mario Land 3: Wario Land, Screenshot #2Super Mario Land 3: Wario Land, Screenshot #3Super Mario Land 3: Wario Land, Screenshot #4Super Mario Land 3: Wario Land, Screenshot #5Super Mario Land 3: Wario Land, Screenshot #6

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.