Family Party: Outdoor Fun

Nintendo Wii

Family Party: Outdoor Fun, Covermotiv
Familiy Party... hört sich doch schon mal nach Spiel, Spaß und Freude an. Aber ist es das wirklich?

Zu Beginn wählt ihr im Hauptmenü einen von vier Modi. Da hätten wir Herausforderung, Kampfspiel, Rekorde und Optionen. Es sind bereits 15 von 30 Spielen freigeschaltet und ihr könnt sie alleine gegen Computer oder mit maximal bis zu drei Freunden spielen. Dazu klickt ihr den freien Modus Kampfspiel an und wählt die Anzahl der Mitspieler. Tritt man alleine an, so werden automatisch drei zufällige Computergegner ausgewählt. Man spielt also immer jedes Spiel zu viert.

Danach gelangt ihr in die Charakterauswahl, wo ihr euch einen von bisher 10 zur Verfügung stehenden Charakteren auswählt, der euch ähnelt. Entweder ein kleiner Junge, ein Teenie, bis hin zur Großmutter. Für jede Altersklasse steht mindestens ein Charakter zu Verfügung. Weitere spielt ihr nach und nach frei, wenn oft genug Minispiele gespielt werden.

So, habt ihr euch für einen entschieden, könnt ihr euch noch ein Outfit aussuchen. Pro Figur stehen jeweils drei verschiedene Variationen zur Wahl. Hat man soweit alles eingestellt, wird erstmal ein Profil erstellt, worauf man später jederzeit zugreifen kann, um die eigene Figur zu laden und am Spielefortschritt weiterzuarbeiten. Bis zu sechs Profile kann man erstellen.

Übrigens werden alle Ergebnisse und Fortschritte auf dem Profil gespeichert, mit dem sie absolviert wurden. Wird das Profil gelöscht, gehen somit auch alle Rekorde des Spielers verloren und man hat eventuell nicht mehr auf alle Spiele Zugriff. Nun gelangt man in die Spieleauswahl. Dort kann man bis zu 10 Spiele auswählen, welche dann in der gewünschten Reihenfolge abgespielt werden. Jedes Ergebnis wird in Punkte umgerechnet. Derjenige mit der höchsten Gesamtpunktzahl aller ausgewählten Spiele gewinnt die Runde.

Herausforderung ist der Modus, bei dem ihr weitere Spiele freischalten könnt. Anfangs stehen drei von sechs Kategorien zur Auswahl, die jeweils vier Spiele enthalten. Gewinnt ihr einen Bereich mit der höchsten Gesamtpunktzahl, wird ein Spiel freigeschaltet. Nun muss man den jeweiligen Bereich mit fünf Minispielen als Sieger absolvieren und der Bereich ist somit erfolgreich abgeschlossen. Leider bleibt die Leistung der Computer-Spieler bis zum Schluss konstant schwach. Somit ist das Durchspielen alles andere als schwierig. Kein großer Motivationsfaktor.

Im Rekorde-Modus werden die besten 10 Rekorde zu jedem Minispiel aufgelistet. Hardcore-Gamer werden weniger Spaß daran haben, denn in den meisten Spielen ist es nur eine Leichtigkeit die maximale Punktzahl zu erreichen. Unter anderem kann man auch die Medaillen und Gesamtpunktzahl aller Profile einsehen und miteinander vergleichen.

Minispiele
Seid ein Ninja und zerschneidet Gegenstände, lauft erfolgreich über eine Brücke und lasst euch nicht von den Mitspielern ins Wasser befördern oder lauft einen Marathon und schüttelt kontinuierlich die Fernbedienung. Viele unterschiedliche Arten von Spielen erwarten euch. Leider ist es nicht so berauschend, wie es nun klingt. In fast allen Spielen wird man gezwungen, im Splitscreen-Modus zu spielen, selbst wenn man alleine gegen Computer-Spieler antritt. Bei einigen Games wird dadurch die Übersicht stark beträchtigt.

Bei einigen anderen Spielen tritt jeder nach der Reihe an, was meistens dann längere Aktionen sind. Und es gibt keine Möglichkeit zu überspringen, während die einzelnen Computer-Spieler an der Reihe sind. Zuschauen und dabei langweilen. Leider haben die Computer immer eine einheitlich schwache Stärke und es dauert, bis sie das Ziel erreicht haben oder etwa die Zieleingabe erfolgreich gemeistert haben. Oft wird das Spiel dann automatisch nach 1:30 Minuten abgebrochen.

Steuerung
...ist der größte Schwachpunkt von Family Party: Outdoor Fun. Anfänger werden zunächst große Schwierigkeiten haben. Viel zu viel Text um schnell zu kapieren, worum es in einem Spiel überhaupt geht. Gerade bei einem Familienspiel ist es von höchster Priorität, dass die Erklärung sehr simpel ist und jedes Familienmitglied schnell in das Spiel einsteigen kann. Bei der ganzen Leserei verliert man schnell den Überblick. Hat man das Spiel dann erst einmal verstanden, kommt noch die schwache Erkennung der Remote hinzu.

Oftmals tut die Fernbedienung nicht das, was man möchte und es kann eventuell zu Minuspunkten durch falsche Ausführungen kommen. Zu bedauern ist auch ein Spiel, dass die Schulnote 6 in punkto Steuerung verdient, da man die Remote kaum unter Kontrolle bringen und man das Spiel deshalb fast unmöglich gewinnen kann. Bei vielen Spielen wird ausserdem ein Nunchuck benötigt.

Grafik/Sound
Zur Grafik gibt es nicht viel zu sagen. Kräftige bunte Farben, wie es bei der Art von Spiel auch sein sollte und die Figuren werden im Comicstil dargestellt. Nichts Bewegendes.

Was Erfreuliches ist die komplette deutsche Sprachausgabe. Jede Figur hat seine eigene Stimme und Standartsätze. Wird aber beim Spielen weniger beachtet. Dasselbe gilt für die Dudelmusik im Hintergrund. Um es positiv rüberzubringen: Besser als gar nichts!

Fazit
Spiel, Spaß und Freude? Pustekuchen!

Mangels schlechter Spielbeschreibung und Bewegungserkennung lacht man höchstens mal aus Sarkasmus, weil alle Mitspieler keinen Schimmer haben was sie machen müssen. Und gegen die Computer-Spieler fehlt der Tick an Motivation überhaupt erst antreten zu wollen. Man hätte wenigstens verschiedene Schwierigkeitsgrade mit einbringen können. Wer spielt schon gerne die letzten paar Meter gegen Ultra Leicht?

Die Steuerung ist nichts anderes als frustrierend. Vor allem dann, wenn man Aktionen ausführt, die man gar nicht vorhatte auszuführen. Nur weil die Erkennung der Remote zu schwammig ist, bekommt man unverdiente Minuspunkte. Nur wenige Spiele sind gelungen und schenken der Familie etwas Lächeln, wie das Moorhuhn-ähnliche Apfelschießen oder die Raumschifffahrt, bei denen alle Mitspieler gleichzeitig auf einem Bildschirm antreten.

Jay-R, 5.982 Zeichen, veröffentlicht am 10.12.2009 •
Singleplayer: 51%
Multiplayer: 65%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Koch Media
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Wii-Fernbedienung Wii Nunchuk Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 23.10.2009, Preis: ca. 25-30€, 1-4 Spieler/innen

Bilder

Family Party: Outdoor Fun, Screenshot #1Family Party: Outdoor Fun, Screenshot #2Family Party: Outdoor Fun, Screenshot #3Family Party: Outdoor Fun, Screenshot #4Family Party: Outdoor Fun, Screenshot #5Family Party: Outdoor Fun, Screenshot #6Family Party: Outdoor Fun, Screenshot #7Family Party: Outdoor Fun, Screenshot #8

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.