New Super Mario Bros. Wii

Nintendo Wii

New Super Mario Bros. Wii, Covermotiv
DAS OHNEHIN WESENTLICHE IN ALLER KÜRZE
Prinzessin Peach wurde mal wieder entführt! Natürlich! Und Eure Aufgabe ist es, sie zu retten. Dazu lauft und hüpft Ihr durch insgesamt gut 90 verschiedene Level, die auf mehrere Welten mit verschiedenen Themen verteilt sind - Wüste, Eis und Schnee, Sommerwiesen, im Wasser schwimmen, Höhlen, Laveflüsse und vieles mehr - allesamt hübsch anzusehen und der Soundtrack klingt ebenfalls nach "Mario Bros.".

Auf Eurem Weg, den Ihr Euch Level für Level bahnt, sammelt Ihr kleine goldene Münzen ein, um Extraleben zu kassieren und große, goldene Münzen, von denen jeweils drei in jedem Level - oftmals schwer zu entdecken und zu erreichen - zu finden sind. Ebenso könnt Ihr pro Level insgesamt 8 rote Münzen finden, die dann z.B. einen 1-Up-Pilz erscheinen lassen, der nur noch eingesammelt werden muss.

Darüber hinaus gibt es weitere Dinge aus dem Fundus des längst Bewährten, wie z.B. Stampfattacken, Wandsprünge, Yoshi (als Reittier), Feuerblumen, ?- oder POW-Blöcke und die üblichen Verdächtigen wie Gumbas, Koopas, Buu Huus, Blooper oder Hammer-Brüder. Sogar Bowsers Kiddies sind mal wieder mit von der Partie: Am Ende einer jeden Welt warten sie in ihren Luftschiffen und Schlössern darauf, Euch den Garaus zu machen, bis Ihr am Ende irgendwann dem echsenhaften Obermotz persönlich gegenübersteht! :)

GEMEINSAM DURCH DIE LEVEL
Aber selbstverständlich gibt es auch einige neue Elemente, wie z.B. die Eisblume (bewerft andere mit Eisbällen und lasst sie kurzzeitig zu Blöcken erstarren, die Ihr dann als Plattform benutzen könnt), der Punguinanzug (werft mit Eisbällen und rutscht über vereiste Böden und Plattformen) oder der Propellerpilz (fliegt und gleitet durch die Luft und sammelt Goodies an eigentlich schwer zu erreichenden Stellen ein oder überschreitet so mühelos besonders breite Abgründe).

Doch das Interessanteste an New Super Mario Bros. Wii ist wohl ganz eindeutig der Multiplayer-Modus, in welchem bis zu 4 Spieler/innen gemeinsam durch die Level spazieren. Sie müssen sich nur stets darüber klar sein, dass Egoismus und Teamwork gleichermaßen gefragt sind und dass es nicht um ein Wettrennen geht, bei dem es darauf ankommt, zuerst im Ziel zu sein.

Denn jeder Level behält stets alle spielenden Charaktere im sichtbaren Bildausschnitt, sodass kein Charakter von einem anderen aus dem Bild "herausgescrollt" werden kann, indem man z.B. versuchen würde, die anderen durch Full Speed einfach abzuhängen. Einzige Ausnahme bilden ein paar Level, die in gemächlichem Tempo von ganz allein bis zum Ziel scrollen und dabei keine Rücksicht darauf nehmen, welcher spielende Charakter gerade wo ist. Wer hier also von einem Hindernis aufgehalten wird und nicht schnell genug ist, wird von diesem Hindernis festgehalten, dann allmählich aus dem Bild gedrängt und verliert eines seiner Leben.

Ist das der Fall, also verliert mal jemand eines seiner Leben, taucht er/sie nach wenigen Sekunden in einer kleinen Blase steckend am Bildschirmrand auf und schwebt darin solange durch die Gegend, bis er/sie von einem der anderen Spieler/innen berührt wird. Dann zerplatzt die Blase und man kann sich wieder frei durch den Level bewegen. Hat man irgendwann keine Leben mehr, war es das vorläufig und die restlichen Spieler/innen zocken den Level erstmal allein weiter. Hat niemand mehr ein Leben bis der Level absolviert werden konnte, oder stecken durch Unvorsicht alle in einer Blase, gilt der Level als verloren und er muss erneut gespielt werden.

SPIELMODI
Wählen dürft Ihr zwischen dem "Abenteuer" (1-4 Spieler/innen), dem "Freien Spiel" und der "Münzenjagd" (jeweils 2-4 Spieler/innen). Wo Ihr beim Abenteuer eben einfach Level für Level das Abenteuer spielt und eher Wert auf gegenseitige Unterstützung legen solltet, verleiten das Freie Spiel und die Münzenjagd eher zum Gegenteil: Egoismus! :) Und das macht im Multiplayer total Fun!

Entweder Ihr spielt um die jeweils höchste Gesamtpunktzahl am Ende eines Levels (Freies Spiel), oder Ihr sammelt einfach die meisten Münzen ein (Münzenjagd). Gerade diese beiden Modi sind im Multiplayer wohl verlockender, wenn nicht alle das gleiche Geschick besitzen, dann sonst hüpft man sich bei dem Versuch, Level für Level Peach zu befreien, dauernd gegenseitig auf den Köpfen rum, oder Ihr schubst Euch ständig versehentlich in die Lava - und das kann echt frustrierend sein, wenn es eigentlich nicht beabsichtigt war! Darum sind Koordination und Kooperation im Abenteuermodus weit wichtiger, aber schwerer zu erhalten, als beim Freien Spiel und der Münzenjagd!

Ach, übrigens: Um alle Level in allen Modi spielen zu können, müssen sie im Abenteuer-Modus absolviert worden sein!

EIGENE DYNAMIK
Doch bis auf dass Ihr Euch gegenseitig das Leben erleichtert oder erschwert, ist es unerheblich, wieviele Leute sich vor der Glotze versammeln: Egal ob ganz allein oder zu zweit, dritt, viert - die Spielmechanik ist immer dieselbe und die Level bleiben auch unverändert. Weder werden die Koopas stärker, noch die Blooper schneller. Hervorzuheben ist hier auch, dass es keine CPU-gesteuerten Charaktere gibt. Es spielen also immer nur soviele Charaktere mit, wie menschliche Spieler/innen vor der Wii hocken. Und das ist gut so, denn die Level gewinnen nämlich durch die Interaktion aller Spieler/innen mit- und gegeneinander ihre ganz eigene Dynamik - mit CPUs oder einfach nur kräftigeren Koopas wäre das gar nicht zu schaffen und auch viel weniger spaßig.

Fies wird's aber besonders dann, wenn man durch geschickte Aktionen das Kassieren von Punkten mit dem Stören der anderen verbinden kann: Dem Koopa auf den Panzer hüpfen, davon abprallen, wieder etwas Höhe gewinnen, jetzt bei einem Widersacher auf dem Kopf landen, während der selbst in der Luft ist und durch den Treffer auf den Kopf seinen Schwung verliert, in eine Schlucht fällt und nun ein Leben lassen muss. Oder schnell mit Yoshi einen der anderen Charaktere ins Maul ziehen, der kurz davor ist, die große, goldene Münze und damit viele Punkte einzusammeln. Schwupp, weg ist er für einen Moment, im selben Augenblick springt Ihr via Sattelsprung von Eurem Yoshi ab und sichert Euch so selbst die Münze und die Punkte.

Zum Thema der Dynamik muss aber unbedingt dazugesagt werden, dass sich gemischte Gruppen aus Newbies und Profis nicht zwangsläufig gut machen: Die Newbies ärgern sich, weil die Profis scheinbar in Windeseile und ohne Mühen die coolsten Tricks und meisten Punkte hinter sich bringen, und die Profis ärgern sich, dass sie der Newbies wegen nicht ihr Könner-Repertoire voll ausschöpfen und stattdessen einen Gang zurückschalten müssen. Hier ist dann sicherlich Frust vorprogrammiert, weil die Newbies sich durch die Level ziehen lassen müssen, statt auch selbst tolle Aktionen zu reissen.

CONTROLLER-AUTOMATIK
Zum Steuern haltet Ihr entweder die Wiimote wie einen NES-Controller quer in beiden Händen und steuert via Steuerkreuz und den Tasten 1 und 2 oder Ihr benutzt Wiimote plus Nunchuk und steuert via 3D-Stick, A- und B-/Z-Taste. Und hier zeigt sich wieder das brilliante Spieldesign von Nintendos kreativen Köpfen: Leicht zu lernen, schwerer zu meistern, unkomplizierte Steuerung, unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Hier sind also je nach Erfahrungsgrad mit der Wiimote richtig schöne Manöver zu zaubern. Wer demnach nur gegelentlich mal ein Ründchen spielt und froh ist, überhaupt ins Ziel gekommen zu sein, wird gegen Daddelprofis bald unglaublich alt aussehen.

Des Weiteren ist der Schwierigkeitsgrad wieder weit fordernder als bei New Super Mario Bros. für den Nintendo DS - und das wird die Powerzocker/innen bestimmt freuen! Doch Neulinge müssen keineswegs verzagen: Nintendo hat in jedes Level einen "Entwicklergeist" integriert, der nach acht Fehlversuchen aktiviert werden kann, indem ein nun sichtbarer grüner !-Block von unten angesprungen wird und sofort übernimmt Entwicklergeist "Luigi" die Kontrolle und zockt mal eben den Level durch - und Ihr könnt, wann immer Ihr wollt, wieder übernehmen und weiterspielen!

Den Level dennoch selbst zu meistern - um somit etwaige Boni zu kassieren -, ist im Nachhinein natürlich immer noch möglich, denn wer gewisse Passagen rasch genug und ohne Hilfe meistert, bekommt versteckte Videos freigeschaltet, die dann diverse Secrets und Kniffe verraten! Somit ist für alle Mariofans, ob Neuling oder Vetaran, gleichermaßen gesorgt! :)

GLEICHHEIT
Die vier spielbaren Charaktere sind Mario, Luigi, ein blauer Toad und ein gelber Toad. Niemand rennt schneller, hüpft höher, springt weiter oder kann kräftiger stampfen... Deshalb ist diese begrenzte Charakterauswahl zu verschmerzen, doch andererseits wär's trotzdem schön gewesen, wenn man statt Luigi oder Toad z.B. auch Wario oder Toadette hätte wählen können. Wenigstens dürfen, bis auf Player #1, alle wählen, wer welchen Charakter spielt. Und hat man an eine andere wichtige Sache gedacht: Jede/r Spieler/in kann zu jeder Zeit ein- oder aussteigen. Ach ja, und wer sich geheime Charaktere erhofft hat, den muss ich leider enttäuschen: Es gibt nur diese vier Nintendo-Persönlichkeiten.

Auch bei den Items und Fähigkeiten herrschen stets gleiche Chancen. Wer einen ?-Blöck anspringt und z.B. einen Pilz ans Licht der Welt befördert, holt nicht nur einen einzigen Pilz auf den Bildschirm, sondern soviele, wie Charaktere mitspielen. Wer die anderen Spieler/innen ärgern möchte, schnappt ihnen einfach ihr Item vor der Nase weg, damit diese leer ausgehen und man selbst obendrein noch einen kleinen Punktebonus erhält (immerhin 1000 Punkte!). Dasselbe gilt auch für Situationen, in denen jemand durch den Verlust eines seiner Leben noch in seiner Blase herumirrt. Wird man nicht von jemand anderes befreit, muss man warten.

Allerdings gibt es auch Momente, in denen es zum eigenen Nachteil wird, wenn die anderen ein Item nicht auch bekamen oder nicht aus ihrer Blase heraus kommen können, weil sie dann ja nicht in den Spielverlauf eingreifen können, um somit dafür zu sorgen, dass bestimmte Orte zugänglich werden oder einige Gegner leichter besiegt werden können.

FAZIT
Nintendo denkt nicht mehr an die Core-Gamer? Denk' nochmal drüber nach! Also wem das hier nicht gefällt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Unbedingt kaufen!

(...Kunstpause...)

Nintendo gelingt auf dreierlei Hinsicht ein ziemlich geiler Spagat!

(1) Das Spiel ist so ausgelegt, dass es sowohl im Single- als auch im Multiplayer mächtig Laune macht, ohne sich dabei allzu sehr im Spielablauf zu unterscheiden, was aber auch gar nicht nötig ist, denn die Level quillen über vor geilen, neuen Ideen. Wobei man allerdings schon sagen muss, dass es im Multiplayer allgemein etwas hektischer zugeht, was aber auch gewollt ist, und weshalb somit der eigentliche Zweck, nämlich die Level alle überhaupt zu meistern, eher in den Hintergrund rückt. Stattdessen ist man dauernd drauf und dran, den anderen eins auszuwischen, um sich selbst für ein dickes Punktekonto zu bevorteilen. Im Singleplayer dagegen legt man selbst viel mehr Wert darauf, alle Münzen oder Abkürzungen zu finden, um den perfekten 100%-Spielstand zu ergattern, was allerdings recht bald geschehen ist.

(2) Schön auch das Auto-Play-System, das ich perfekt gelöst finde: Zockernaturen müssen sich nicht unterfordert fühlen, weil der Schwierigkeitsgrad genau richtig ist; nicht zu leicht und nicht zu schwer, mit einer Prise beinhart-komplizierter Passagen und einer Winzigkeit nur mit viel Geduld zu kriegender Münzen. Und wem's dann mal zu schwierig werden sollte, der benutzt hin und wieder für einen Augenblick das Auto-Play-System und lässt die Wii das Spiel ein Stückchen weit allein spielen.

(3) Das eigentliche Hauptspiel habt Ihr nach grob 8-10 Gesamtstunden komplett absolviert - plus gut 5-6 Stunden, um auch wirklich den allerletzten Fitzel zu entdecken! -, doch durch den Fokus auf den Multiplayeraspekt und den insgesamt 80-plus-einige-Bonusleveln wird dieses Spiel einfach nicht langweilig, denn es geht dort ja dann eher darum, mehr Punkte als die anderen zu kassieren, bzw. vielleicht sogar auch darum, die waghalsigsten Aktiönchen vom Stapel zu lassen, damit die anderen vor Neid erblassen. Ich ahne schon, dass es auf Internet-Videoportalen schon sehr bald tausende How-To-Play-Videos von "New Super Mario Bros. Wii" geben wird, in denen sich die Gamer/innen gegenseitig die coolsten Kniffe zeigen. Der Wiederspielwert ist demnach unglaublich hoch, wenn man nicht einfach nur den Endgegner besiegt haben will.

Eigentlich fehlt mir nur eine größere Charkterauswahl, selbstverständlich auch ein Online-Multispielermodus und vielleicht ein Quäntchen Downloadable Content, um in Zukunft neue Level oder Welten herunterladen zu können, weshalb reine Einzelspieler/innen mit der Disc nur noch Spaß haben, wenn sie alle Level perfekt mit tollen Stunts absolvieren können wollen. Dafür aber rockt der Multiplayer alles weg! Superbe Spielbarkeit, tolles Leveldesign - braucht man da noch mehr Argumente?

TheUnknown *, 12.990 Zeichen, veröffentlicht am 19.11.2009 •
Singleplayer: 86%
Multiplayer: 94%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo of Europe
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Singleplayer: 87,50%
Multiplayer: 89,83%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Wii-Fernbedienung Wii Nunchuk Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 20.11.2009, Preis: ca. 40-45€, 1-4 Spieler/innen

Bilder

New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #1New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #2New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #3New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #4New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #5New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #6New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #7New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #8New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #9New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #10New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #11New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #12New Super Mario Bros. Wii, Screenshot #13

Kommentare

KirbyNKE
KirbyNKE
Registriert:
02.05.2012, 14:53:03
Kommentar #1 vom 07.05.2012, 16:06:44 Uhr
Echt toll das Spiel,
wieder ein Ticken zu kurz, aber macht einfach ultra viel Spaß und hat viele spaßige Elemente :')
Süße Grafik, tolle Ideen u.s.w. (zu 4 auch ganz lustig, aber manchmal etwas frustrierend, weil meistens alle sich gegenseitig umbringen oder Ähnliches ;'D
Ich mag ja sowohl das das alte Super Mario Bros :-), als auch die neuen Versionen, weil man auch Vergleichen kann und, und, und... ;D
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.