Super Smash Bros. Brawl

Nintendo Wii

Super Smash Bros. Brawl, Covermotiv
Macht euch bereit zum Kampf! Mit Super Smash Bros. Brawl geht es nun in die dritte Runde des berühmten Prügelspiels aus dem Hause Nintendo! Die Erwartungen bei den europäischen Fans sind enorm. Doch das Warten hat nun ein Ende: Eines der bestverkauften Spiele in Japan und den USA ist nun endlich auch hier in Europa erschienen. Hat sich das lange Warten wirklich gelohnt?

Wie bereits in den Vorgängern besteht der Ablauf darin, deine Kontrahenten mit einem Charakter aus dem Nintendo-Reich von der Plattform zu befördern! Hierbei werden euch allerdings nicht nur eure Fäuste behilflich sein, sondern ebenso ein paar Items die hin und wieder während dem Kampf auftauchen.

Über die Charakteranzahl kann man wirklich nicht klagen, es gibt 21 verschiedene Charaktere im Auswahlbildschirm zu bewundern, darunter die alten Veteranen: Mario, Bowser, Peach, Link, Kirby, Pikachu, Fox, Samus, Zelda, Donkey Kong, Yoshi, Peach und die Ice Climbers. Aber nicht nur die Veteranen stehen zur Verfügung, auch Neuzugänge, Pit (Kid Icarus), Wario, Ike (Fire Emblem), Pokémon-Trainer, Diddy Kong, Meta Knight, Lucas (Motherworld), King DeDeDe und Pikmin & Olimar werden mitmischen!

Später können noch 14 Charaktere freigespielt werden indem mehrere VS-Matches ausgetragen werden oder man in dem Subraum-Emissar voranschreitet. Zwei dieser Charaktere können während dem Kampf ihre Gestalt ändern! Zelda kann sich per Knopfdruck in Shiek verwandeln, und Samus muss nach ihrem UltraSmash ihre Rüstung ablegen, da diese kaputt geht! Als Zero Suit Samus ist sie dan allerdings gelenkiger, schneller und mit anderem Moveset ausgerüstet. Was bei den Charakteren zum Vorgänger verbessert wurde sind die Unterschiede Attacken, so gibt es zwar noch Charaktere die sich von den Moves her ähneln aber es wurden Änderungen vorgenommen, womit sich die Charaktere einzigartig machen.

Es stehen haufenweise Modi zur Auswahl, darunter die alten Modi aus Melee: Turnier, Brawl, Team Brawl, und Special Brawl, der sich allerdings darin gendert hat, dass diesesmal die Möglichkeit besteht, die Eigenschaften frei zu mischen! So kann man z.B. Unsichtbarkeit und Anziehungskraft aufeinmal umstellen, was man in Melee nur einzeln aussuchen konnte.

Auch die Modi Events, Zerbrich die Zielscheiben, Multi-Man-Brawl aund All-Stars sind wieder dabei, hier allerdings mit dem Unterschied dass man diese jetzt mit einem Freund an der Seite, kooperativ spielen kann! An dem Classic-Modus hat sich spielerisch nichts getan, was auch nicht anders zu erwarten war ;)

Erweitert wird das Spiel durch den Subraum-Emissar, was man eigentlich auch Story-Modus nennen kann. Hier könnt ihr mit eurem Charakter im Super-Mario-Bros-Style die Level durchforsten, Gegner beseitigen und zum Schluss einen Endgegner besiegen (ähnlich wie der Adventure Modus in Melee). Hier gibt es viele unterschiedliche Welten zu sehen. Je nach Level müsst ihr dann mit den vorgegebenen Charakteren spielen. Lauft ihr durch die Levels, kann es hin und wieder vorkommen dass Gegner Sticker fallen lassen, die ihr dazu nutzen könnt euren Charakter im Subraum-Emissar etwas stärker zu machen.

Zu eurer Überraschung tauchen hin und wieder geheime Charaktere auf, die ihr somit freispielt. Trotz allem bietet der Subraum-Emissar leider nicht viel Abwechslung und wird sogar bei 2 Spielern schnell langweilig, was dazu führt dass man nur noch durch die Level zum Ausgang rennt um irgendwann abschliessen zu können.

Wie man sieht, ist er Umfang wirklich bombastisch, aber vergessen wir nicht die Kampf-Arenen, wovon es insgesamt 41 gibt! 10 dieser Arenen sind Retro-Stages aus Super Smash Bros. Melee. Die Arenen sind viel abwechslungsreicher als sie es im Vorgänger waren, viele Ereignisse oder zerstörbare Objekte, machen den Kampf gleich spassiger. Manche der Arenen muss man selbstverständlich erst freispielen ;).

Wo es absolut nichts auszusetzen gibt, ist wohl der Sound! Jeder Charakter hat seine eigene Stimme, seine eigenen Sätze und seine eigenen Sounds beim Schlag und Abschiessen von Projektilen. Ebenso die Musikstücke! In den Arenen passen sie perfekt zur Stage und bieten eine tolle Atmosphäre. Über 300(!) Titel gibt es, die meisten davon sind allerdings freizuschalten indem man entweder eine Challenge löst, oder die CDs die manchmal in den Kämpfen auftauchen aufsammelt.

Die Steuerung ist für jeden Spieler anpassbar. Es besteht die Möglichkeit die Knöpfe auf GameCube-Controller, Wii-Remote, Classic-Controller sowie bei Remote+Nunchuk zu belegen wie man will. Nebenbei: Die Standard-Steuerung des GameCube-Controllers ist selbstverständlich die gleiche Steuerung wie zu Melee-Zeiten.

Die WiiRemote+Nunchuk-Steuerung ist allerdings die einzige Steuerung die zulässt einen Shakesmash zu tun! Anstatt den Attacke-Knopf zu drücken kann man nun einfach die WiiRemote schwingen. Will man z.B. einen Gegner in der Luft angreifen, so genügt ein Schwung mit der Fernbedienung na oben!

An den Items hat sich nicht viel geändert. Es gibt ein paar neue interessante Items wie zum Beispiel eine Zeituhr oder ein Item welches aus drei Stücken besteht und einem die Möglichkeit bietet einen Gegner mit nur einem Schuss auszuschalten, sofern man trifft! Das beliebteste Item dürfte wohl der SmashBall sein, dieser hat wohl auch die grösste Änderung am Spiel beizutragen. Ist der SmashBall erschienen, so kann dieser angeschlagen werden und einem die Möglichkeit bieten, eine Spezialattacke(genannt UltraSmash) auszuführen, die bei jedem Charakter anders ist! Aber Achtung ihr solltet nicht zu lange warten bis ihr diese Attacke nutzt. Eure Gegner können diesen Ball nämlich wortwörtlich aus euch herausprügeln um somit selbst einen UltraSmash auszuführen!

Etwas ganz besonderes und wohl auch ein beliebtes Feature ist wohl der Stage-Builder. Erst wählt man die Grösse der Stage (Klein - Mittel - Gross), dann 1 von 3 Hintergründen und anschliessend die Musik welche während des Kampfes auf der erstellten Arena abgespielt werden soll.

Habt ihr dies alles ausgewählt, dann dürft ihr euch nun dran machen, Bauteile auf eurem Bildschirm zu platzieren und eine Arena zu erstellen. Nachteil dieses Editors ist wohl, dass die Bauteile begrenzt sind und es somit leider nicht möglich ist den ganzen Platz zu füllen, was für den Speicher allerdings kein Problem wäre da diese Stages nur ein paar Blöcke belegen.

Während den Kämpfen war es immer möglich, sich die Charaktere in den Positionen in denen sie gerade waren per Pause-Knopf, anzusehen! Leider gab es nicht die Möglichkeit gerade einen Schnappschuss zu machen wenn man wollte. Das wurde mit Brawl jedoch geändert! Zu jeder Zeit kann man pausieren und Fotos schiessen. Doch nicht nur Fotos sind abspeicherbar! Falls ein Kampf nicht länger dauert als 2-3 Minuten, kann man diesen ebenfalls abspeichern! Die abgespeicherten Daten, darunter Stages, Fotos und Kampfaufnahmen kann man nicht nur auf eine Speicherkarte packen sondern auch an Freunde schicken!

Wi-Fi-Möglichkeit!
Endlich können wir im WiFi prügeln. Mit 64 freien Plätzen auf der Freundesliste kann es losgehen: online brawlen mit Freunden. Eine Person öffnet einen Raum, andere treten mit Erlaubnis des Hosts bei! Bis auf eigene Arenen anwählen gibt es im Wi-Fi-Modus mit Freunden keine Einschränkungen! Jede der 41 Stages und jeden der 35 Charaktere sind auswählbar. Ob auf Zeit, auf Leben oder mit Münzen gespielt wird legt einer der Spieler fest. Home-Run-Contest und Multi-Man-Brawl sind nur mit dem Freundeskreis spielbar.

Was tun, wenn keine Freunde online sind? Selbstverständlich besteht die Möglichkeit auch gegen Fremde zu spielen! Dort allerdngs mit Einschränkungen! Entweder wählt man einen normalen Kampf, oder einen Team-Kampf aus! Änderungen der Regeln sind leider nicht möglich. Es werden immer 2 Minuten gespielt!

Ebenso traurig ist es dass man mit 2 Spielern an einer Konsole NUR gegen Freunde spielen kann, nicht gegen Fremde! Soviel zu den Funktionen, die Verbindung ist auch nicht viel besser! Es gibt Tage, da funktioniert es tadellos, es gibt aber auch widerrum Tage, an denen die Verbindung wirklich dauernd zu verschiedenen Zeitpunkten abbricht - und diese Tage kommen leider häufiger vor!

Trotz der Mängel ist Super Smash Brothers Brawl ein Must-Have-Titel! Fans der Serie werden auf keinen Fall enttäuscht sein - und auch Neulinge werden an diesem Spiel viel Spass haben!

Real Yoshi, 8.387 Zeichen, veröffentlicht am 29.06.2008 •
Singleplayer: 87%
Multiplayer: 94%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo of Europe
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Singleplayer: 86,13%
Multiplayer: 92,00%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Wii-Fernbedienung Wii Nunchuk Wii Classic Controller GameCube-Controller Nintendo WiFi Connection Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 27.06.2008, Preis: ca. 45-50€, 1-4 Spieler/innen

Weitere Reviews

Datum Autor/in
29.06.2008 Boshi

Bilder

Super Smash Bros. Brawl, Screenshot #1Super Smash Bros. Brawl, Screenshot #2Super Smash Bros. Brawl, Screenshot #3Super Smash Bros. Brawl, Screenshot #4Super Smash Bros. Brawl, Screenshot #5Super Smash Bros. Brawl, Screenshot #6Super Smash Bros. Brawl, Screenshot #7Super Smash Bros. Brawl, Screenshot #8Super Smash Bros. Brawl, Screenshot #9Super Smash Bros. Brawl, Screenshot #10

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.