Zumba Fitness World Party

Nintendo Wii

Zumba Fitness World Party, Covermotiv
Der Winter naht und viele wünschen sich nichts sehnlicher, als den erbarmungslos klirrend kalten Minusgrade zu entkommen. Doch so ein wonniger Trip in die Ferne ist kostspielig und organisatorisch recht aufwändig. Außerdem! Mal ehrlich, bei wem hat sich die Strandfigur aus der Badesaison bis jetzt gegen all die leckeren Winternaschereien behaupten können?

Zum Glück schafft 505 Games mit einem neuen Ableger der inzwischen etablierten Zumba Fitness-Serie die Möglichkeit, all diese Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Diesmal wird der Spieler auf eine Reise um den Globus entführt, um dabei zu erfahren, wie die unterschiedlichen Rhythmen und Tänze der Kulturen den Tanzsport Zumba beeinflussen. Das Spiel ist dabei nicht allein bewegungswütigen Wii-Besitzer vorbehalten, sondern wird zeitgleich auch für Wii U, XBOX ONE und XBOX 360 mit Kinect-Erweiterung veröffentlicht.

Obgleich Zumba Fitness World Party mit einigen Veränderungen daherkommt, bleibt sich das Spielprinzip absolut treu. Seit die Serie im Jahr 2011, getragen von den Wogen des Hypes um die Tanz-Gymnastik Zumba, aus der Wiege gehoben wurde, funktioniert das Prinzip unverändert. Der Spieler befestigt die Wiimote mittels des mitgelieferten Zumba Fitness-Gürtels an der Hüfte und eifert den Tanzbewegungen des virtuellen Trainers nach. Zumba Fitness World Party darf also weniger als eigenständige Fortsetzung als vielmehr als Erweiterung der vorherigen Serienableger verstanden werden.

Rhythmen der Welt
Der Fokus liegt diesmal auf verschiedenen Musik- und Tanzkulturen der Erde. Schmückte sich Zumba Fitness seit jeher damit, Elemente aus unterschiedlichen Tanzstilen wie Salsa und Breakdance zu vereinigen, kommen daher diesmal noch neue Elemente dazu. Capoeira ist eines der neuen Elemente. Auch abseits der Tanzschritte konzentriert sich der Titel auf das Thema Weltreise. So sind die Stages überall auf der Welt verteilt, die freischaltbaren Extras sind unter anderem Postkarten und Pass-Stempel aus Brasilien, Hawaii und Indien und der zentrale Spielmodus heißt "Welt-Tour".

Abermals werden 40 Songs geboten. Darunter auch Titel von Weltstars wie Lady Gaga und Pitbull, dessen Beteiligung, zumindest als feat., wirklich beachtlich ist. Das verrät einen Blick in die Liste weiter unten. Schade ist, dass die XBOX ONE-Version des Titels einige Exklusivtitel spendiert bekam, die Wii- und Wii-U-Version aber keinen Ausgleich erhielten. Die Exklusivtitel sind in dieser Liste nicht berücksichtigt.

  1. 1865 (96 Degrees In The Shade) von Sean Na'auao
  2. Aguanile von Marc Anthony
  3. Bailando Por Ahi von Juan Magan featuring Pitbull
  4. Batucada Dance von The Samba Brazilian Batucada Band
  5. Beam Me Up von Cazzette
  6. Born This Way von Lady Gaga
  7. Boro Boro von Arash
  8. Came Here To Party von Dahrio Wonder
  9. Caribbean Dream von Honorebel
  10. Clarity von Zedd featuring Foxes
  11. Coisa Brasileira Zumba Original
  12. Corazoncito Bonito Zumba Original
  13. Do You Feel Like Movin'? von Mohombi featuring Baby, KMC & Casey
  14. Echa Pa'lla (Manos Pa'rriba) von Pitbull featuring Papayo
  15. Exotic von Priyanka featuring Pitbull
  16. Garota Nacional von Skank
  17. Haleiwa Hula von Sean Na'auao
  18. Jungle von Last Voices
  19. Indian Moonshine Zumba Original
  20. Kaim Rahe Sardari von Epic Bhangra
  21. Limbo von Daddy Yankee
  22. Loco Zumba Original
  23. Maoli Girl von O-Shen
  24. Marioneta Zumba Original
  25. Mas Que Nada von The Bahia Band
  26. Mashallah von Shreya Ghoshal featuring Wajid
  27. Na Ponta Do Pe Zumba Original
  28. Next To Me von Emeli Sandé
  29. Pega Pega von Heidy and Armando
  30. Perros Salvajes von Daddy Yankee
  31. Put The Gun Down von ZZ Ward
  32. Puttin' On The Ritz von Herb Alpert and Lani Hall
  33. Ruas Encantadas von Claudia Leitte
  34. Russian Dances von Samovar Russian Dance Ensemble
  35. Shake Your Hips von Joan Osborne
  36. The Beggarman Jig von The High Kings
  37. True To Myself von Ziggy Marley
  38. Una De Salao von Salao
  39. Vibes von Queen Ifrica featuring Shaggy
  40. Zumba Borica von Rafa Maya

Musik ist im höchsten Maße Geschmacksache. Und darüber lassen sich ausgiebige Streitgespräche führen. Mir persönlich sagt der Mix mit seinen Elementen aus Eurodance, Pop, Jazz, Latin und vielen mehr sehr zu. Positiv ist auch, dass man der Deklaration der Songs mit Musik-Genre, Trainingsbereich und Intensität treu geblieben ist. Anhand dieser Informationen lässt sich das Training individuell Steuern.

Was gibt's Neues?
Neues bietet vor alles das Drumherum. Abermals hat man sich beispielsweise an einen neuen Grafikstil gewagt. Die Serie präsentierte sich hier seit jeher experimentierfreudig. Die gut umgesetzte polygone Grafik, mitsamt animierter Trainer, die noch im Vorgänger Zumba Fitness Core aktuell war, wird nun von einer Videotechnik abgelöst. Die neue Lösung wirkt natürlicher. Mit grafischen Spielereien wurde nicht gegeizt. So erstrahlen die Stages mit zunehmender Punktzahl durch spezifische Effekte wie Lava oder Lasershow. Außerdem scharen sich immer mehr Tänzer auf dem Bildschirm um Euch, je besser Ihr Euch bewegt.

Der Umfang wurde sinnvoll aufgestockt. So kann man jetzt unterschiedliche Ziele für einen Zeitraum, wie Kalorien und Spielzeit festlegen. Zudem lassen sich erneut Videos der Trainer freischalten. Diese berichten darin von den verschiedensten Orten der Welt aus, wie die dortige Musikkultur Einfluss auf ihr Zumba genommen hat. Die Videos können kurze Zeit unterhalten und haben eine solide Qualität. Alle wichtige Elemente aus den Vorgängern, als da wären die vorgefertigten Kurse und der optionale Beitritt von bis zu drei Mitspielern, blieben erhalten.

Auch mit alten Mankos muss man sich erneut abfinden. So bleibt die Menüführung gut strukturiert. Das verliert aber an Relevanz, solang ich das Menü nicht optional mit einer zweiten Wiimote steuern kann sondern stets den Controller von Spieler Eins aus dem Zumba-Gürtel fummeln muss, um meine Auswahl zu treffen.

Zudem scheint es diesmal recht einfach sein, eine hohe Punktzahl in den einzelnen Songs zu erreichen. Es genügt zwar mitnichten, die Wiimote wild zu schütteln, doch braucht es wohl selten mehr als den zweiten Versuch, um die Volle Punktzahl abzustauben.

Fazit
Wer die Vorgänger kennt und mag und auch für Freunde von Tanzspielen ist Zumba Fitness World Party ein Überlegung wert. Der Titel ist solide aufgestellt und mit liebevollen Details ausgeschmückt. Alle Core-Gamer und Bewegungsfeinde nehmen lieber Abstand.

Jojo *, 6.333 Zeichen, veröffentlicht am 29.11.2013 •
Singleplayer: 75%
Multiplayer: 70%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei 505 Games
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Wii-Fernbedienung Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 22.11.2013, Preis: ca. 35-45€, 1-4 Spieler/innen, auch im Bundle mit einem Fitness-Gürtel erhältlich

Bilder

Zumba Fitness World Party, Screenshot #1Zumba Fitness World Party, Screenshot #2Zumba Fitness World Party, Screenshot #3Zumba Fitness World Party, Screenshot #4Zumba Fitness World Party, Screenshot #5

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.