Chompy Chomp Chomp Party

Nintendo Wii U

Chompy Chomp Chomp Party, Covermotiv
Ihr seid zu fünft, zu siebt - oder sogar zu neunt und wollt auf der Wii U spielen? Da gibt es entweder Smash Bros oder Runbow, aber nun dürft ihr einen weiteren Multiplayer Titel auspacken, nämlich Chompy Chomp Chomp Party!

Kleine gefräßige Monster
In Chompy Chomp Chomp Party geht es um Fressen und Gefressen werden. Die kleinen gruswligen Monster mit den Hörnern, weißen Augen und scharfen Beißerchen, genannt "Chompy", wollen im Modus "Jagen & Mampfen" einer bestimmten Farbe hinterherjagen. Man wählt also einen Chompy seiner Farbe und bekommt anhand eines farbigen Kreises gezeigt, wen man als nächstes fressen soll, um Punkte zu erhalten. Wird man allerdings von einem anderen Chompy, der euch auf der Fressliste besitzt, verspeist, verliert ihr Punkte.

Um dem Ganzen etwas Würze zu verleihen, wurden dem Spiel diverse Power-Ups zugefügt: Unverwundbarkeit, Beschleunigung, Blase, Feder und noch besondere Power-Ups, wie Giftflaschen mit Schwindel zum Beispiel. Deren Häufigkeit kann vor jedem Match eingestellt werden.

Wie oben schon erwähnt, ist Chompy Chomp Chomp Party mit bis zu neun Leuten spielbar, wobei - löblich! - jeder Controller genutzt werden kann. Sowohl die Anzahl menschlicher, als auch die Menge Computer-Chompies können eingestellt werden, inklusive dem Schwierigkeitsgrad von "Einfach" bis Am "Härtesten". Zu guter Letzt kann entweder nach Zeit oder Punkten gespielt werden.

Gib her das Ding!
Der zweite Modus nennt sich "Behalte das Ding", und hier geht es darum, am längsten "das Ding" zu behalten. Ihr müsst den Ding-Halter fressen, dann seid ihr an der Reihe den restlichen Vielfraßen davonzulaufen. Man bekommt nämlich nur Punkte, solange man im Besitz des Dings ist.

Der dritte und letzte Modus nennt sich "Zonen Sprinter" und wer am Zug ist, muss die beiden Zonen seiner Farbe im Wechsel durchqueren. Sobald man gefressen wird, wechselt die Farbe und der neue Fresser kann nun Punkte ersprinten. Natürlich hat der neue Fresser ein paar Millisekunden Unverwundbarkeit, aber schnell sind euch wieder alle auf den Fersen.

Crazy, bunt und hektisch
Insgesamt gibt es fünf Themenbereiche, und zwar Disko, Kunst, Strand, Winter und Lagerhaus. Jeder dieser Bereiche besitzt vier Arenen, die von einfachen quadratischen oder runden Schauplätzen, bis hin zu komplexeren Arenen mit Brücken, Hindernissen und Abzweigungen reichen. So kann es schon vorkommen, dass man Mitspieler in Labyrinthen abhängen kann, oder sich selber an einer Wand den Weg versperrt und gefressen wird.

Der Stil ist zumindest sehr schräg, bunt und hektisch animiert. Das Menü wirkt sehr clean in weiß und grau, aber dazwischen sind die bunten Chompies. Tatsächliche Kontrolle beim Gameplay verspürt man in Chompy Chomp Chomp Party wenig, eher der hektische Zufall bestimmt das Spiel. Je mehr Spieler sich auf dem Bildschirm tummeln desto unübersichtlicher wird es. Per Tastendruck können die Power-Ups aktiviert werden und sorgen für noch mehr Tumult.

Die Sounds der Chompies sind quietischig und witzig, und die Musik wirkt wie eine Mischung aus SNES-MIDI meets Club Beats, aber vor allem die Lade-Musik wird euch in den Wahnsinn treiben. Die besteht aus zwei kurzen Melodien und jeweils vier Tönen und das wiederholt sich immer im Kreis, perfekt um eure Mitspieler zu quälen.

FAZIT
Prinzipiell handelt es sich bei Chompy Chomp Chomp Party um "Fangen" für die Heimkonsole. Man muss den anderen Gegner fangen bzw. fressen um Punkte zu erhalten, und das kann auf drei unterschiedliche Arten geschehen. Vielen wird das Gameplay zu hektisch und unüberschaubar erscheinen, wobei "Behalte das Ding" und "Zonen Sprinter" etwas koordinierter ausfallen.

Man hätte vielleicht noch mehr Inhalte einfügen oder etwas Variation einbringen können, denn auf Dauer wird Chompy Chomp Chomp Party vermutlich etwas eintönig und langweilig werden, vor allem, wenn man allein spielt. Wer allerdings mehr als vier oder sogar bis zu neuen Gäste zu Besuch hat und wen die Schrägheit des Titels nicht abschreckt, wird bestimmt für einige Runden Spaß haben.

DStroke *, 4.060 Zeichen, veröffentlicht am 11.04.2016 •
Singleplayer: 76%
Multiplayer: 81%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo of Europe
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Wii-Fernbedienung Wii Nunchuk Wii Classic Controller Wii U GamePad Wii U Pro Controller Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 31.03.2016, Preis: 10,99€, 1-9 Spieler/innen

Bilder

Chompy Chomp Chomp Party, Screenshot #1Chompy Chomp Chomp Party, Screenshot #2Chompy Chomp Chomp Party, Screenshot #3Chompy Chomp Chomp Party, Screenshot #4Chompy Chomp Chomp Party, Screenshot #5Chompy Chomp Chomp Party, Screenshot #6Chompy Chomp Chomp Party, Screenshot #7

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.