Wii Karaoke U by JOYSOUND

Nintendo Wii U

Wii Karaoke U by JOYSOUND, Covermotiv
Get the Party Started
Seid ihr bereit für die Wii U Karaoke-Party eures Lebens? Dann Stimme geölt und ran ans Mikro. Spiel gestartet, Song ausgesucht und los ge... Moment, was brauch ich? Tickets? Ohne Tickets, keine Berechtigung zum Singen. Was ist denn nun los?

Gooooldfingeeeer
Dann sehen wir uns das ungewöhnliche Ticket System doch einmal genauer an. Schön ist natürlich, dass die Software selbst frei herunterladbar ist. Das bedeutet, ihr könnt das gesamte Spiel nutzen, aber singen dürft ihr nicht.

Nintendo legt allerdings noch eine Teststunde obendrauf, die ihr nutzen könnte/müsst, bevor der Ticketkauf überhaupt möglich ist. Somit kann man wenigstens mal austesten, wie sich das Wii Karaoke U überhaupt spielt.

Die Tickets sind unterteilt in 1 Stunde für €1.99, 24 Stunden für €4.99 und 30 Tage für €14.99. Ein großer Nachteil ist die Art des Ticketeinsatzes, denn es werden die Stunden in Echtzeit abgerechnet. Kauft ihr euch also z.B. ein Stunden-Ticket um 14:20 Uhr, dann ist es um 15:20 Uhr abgelaufen, egal ob ihr zwischendurch auf dem Klo wart, etwas gegessen oder die Post geholt habt. Schöner wäre natürlich eine genaue Spielzeitabrechnung gewesen, sodass, wenn ich die Software beende, die Zeit gestoppt wird und einfach zu einem späteren Zeitpunkt das Ticket zu Ende verbraucht werden kann. Ist ein Ticket also abgelaufen, muss man, wenn man weiterspielen will, auch wieder ein neues Ticket kaufen.

Besonders schmerzhaft sind die Stunden, die man gar nicht effektiv nutzen kann, nämlich die, die ihr im Bett liegt. Deshalb sollte der Kauf eines Tickets gut geplant sein. Perfekt ist das System natürlich für geplante Parties oder Gelegenheitssänger. Doch unabhängig, welches Ticket man wählt, solange dieses Ticket gültig ist, bekommt man stets das gsamte Songrepertoire von 1500 Stücken zur Verfügung gestellt (und es werden Woche für Woche mehr Songs, die jeweils dazukommen!).

In meinem Review werde ich Wii Karaoke U immer mal etwas mit dem bekanntesten und erfolgreichstem Karaoke-Spiel, nämlich SingStar, vergleichen, und mit ca. 20-30 Euro bekommt man da eine Disc mit ca. 30 Liedern spendiert. Möchte ich also 2 Monate lang Wii Karaoke U nutzen, sind die Kosten gleich auf, mit dem Unterschied, dass ich aber die SingStar-Lieder jederzeit beliebig weitersingen kann, doch bei WKU brauche ich immer wieder neue Ticktets.

Jedoch gibt es ja mittlerweile auch SingStar für die PS3, mitsamt Songbibliothek, in der man jeden Song einzeln oder in Gruppen kaufen kann. Ein Lied kostet ca. €1.40. Also ihr seht, das ist alles eine Frage des Geschmacks und des Nutzens. Es gibt Vor- und Nachteile beider Zahlsysteme.

Painkiller
Der Umfang von 1500 Liedern klingt nach einer riesigen Menge, jedoch findet man die meiste Zeit nicht unbedingt das, was man momentan singen will. Sicherlich sind Klassiker dabei von Survivor, Michael Jackson, The Beatles und neue Sachen wie Chrisitina Aguilera, Pink, Rihanna, Maroon 5. Aber was ist mit ACDC, Pink Floyd, Led Zepplin, Iron Maiden, Metallica oder auch Green Day, Nirvana, Limp Bizkit? Es gibt so viele Lieder auf der Welt, deswegen ist es natürlich unmöglich, alles unterzubringen, aber von den bekannteren Sachen fehlt jede Spur.

Jedoch zeigte die eine Woche nach Release des Spiels Hoffnung am Sängerhorizont, denn die Macher kündigten im Miiverse an, dass es jede Woche 50 zusätzliche Songs geben wird, das wären dann über 500 neue Songs allein bis Weihnachten, und das ist enorm.

Witzig fand ich, als mir der Song "Painkiller" von Judas Priest über den Weg lief, was der totale Metal-Shredder-Song ist, hab ich den natürlich gleich aufgelegt und geträllert was das Zeug hielt. Es hat mich gewundert, dass dieser ein Song überhaupt in WKU dabei ist, aber dafür die eher typischeren Judas Priest Lieder gar nicht.

Schade finde ich auch, dass es keine Song-Vorschau gibt. Man kann sich zwar den Gesangstext anzeigen lassen, aber besser wäre es, wenn man in das Lied ein paar Sekunden reinhören könnte, denn öfters sieht man einfach nur einen Namen und sobald man es dann hört kommt der "Achso, DAS ist das Lied, ja das kenn ich!-Effekt.

Beautiful
Über die Qualität der Lieder lässt sich mal wieder streiten. Während man bei SingStar die originalen Songs der Stars geboten bekommt, inklusive Musikvideo, erhält man bei WKU nachgespielte Versionen und performende Miis auf der Bühne. Es klingt also oft wie MIDI-Sounds, das heisst eingespielte Samples und Instrumente. In typischen Karaoke-Bars und bei Karaoke-Maschinen für zu Hause bedient man sich dieser Technik ebenfalls und somit muss man damit rechnen.

Allerdings muss ich sagen, dass es da gravierende Unterschiede gibt. Zum Einen erkennt man kaum einen Unterschied zu den Originalen und auch der Song allgemein klingt richtig gut. Zum Anderen gibt es aber auch schlechtere Versionen von Liedern, die aus Wii Music vergleichbar sind und leider gehören "Painkillers" und "Through the Fire and Flames" (DragonForce) auch dazu. Die Instrumente klingen seltsam und der Sänger wird einfach durch eine Oboe oder ähnliches ersetzt, imitiert also quasi den Gesang.

Beat It
Es gibt ein bestimmes Wertungsystem, das eigentlich in drei Kategorien eingeteilt ist. Da wäre einmal die "Standard-Wertung", in der es möglich ist, mit bis zu 100% bewertet zu werden, allerdings ohne großen Schnickschnack. Dann für die Fortgeschritteneren, gibt es die "Detail-Wertung", bei der man schon Tonsicherheit, Timing, Geschmeidigkeit, Technik, aber auch Vibrato und Glissando unter Beweis stellen muss. Die Darstellung erfolgt in einem anschaulichen Diagramm und zum Schluss gibt es noch eine Wertung, die bis zu 100.000 für einen perfekten Score reichen kann.

Die letzte Wertung ist die "Online-Wertung" und wie der Name schon sagt, dürft ihr gegen die ganze Welt antreten. Ihr bucht also einen Song und während dem Singen gibt es am oberen Bildschirm immer Feedback, wie gut ihr euch gerade schlagt. Mal wird eingeblendet "Du bist Rang 4", manchmal auch "Du hast 2 Gegner besiegt". Wie weit man punktemäßig vom Nächstplatzierten entfernt ist, wird via "Noch 2000 Punkte entfernt" mitgeteilt.

Natürlich darf die Motivation nicht fehlen und ein "Du machst dich" soll euch weiter vorantreiben. Zuletzt wird zwischendurch angezeigt, ob man sich verbessert, verschlechtert oder es einfach keine Veränderungen ergeben haben, und natürlich das finale Ergebnis. Neben der eigenen Platzierung, sieht man noch die drei Top Bewertungen der Online-Singer.

Meine Schwester teste tatkräftig mit, jedoch wurden die Rekorde ihres Miis online nicht gespeichert, was ich ihm Nachhinein etwas schade fand, denn sie hat sich super geschlagen. Diese Ehre gebührt wohl nur dem jeweils angemeldeten Wii-U-Besitzer.

Come Together
Trotzdem ist es schön, dass man seinen Karaokeraum mit 10 Miis füllen und diese nach Lust und Laune bearbeiten kann. Oh ja, Wii Karaoke U hat Unmengen an Einstellungsmöglichkeiten in allen möglichen Bereichen. Somit kann man sich in der jeweiligen Lounge des Miis austoben. Unter "Kostüme" dürft ihr euer Mii einkleiden, und da gibt es von R&B mit Hut, über Rock in Lederkluft bis hin zum Bärenkostüm in allen möglichen Farben etwas.

In den Mikrofon-Einstellungen darf man Klangqualität und Echo des Mikrofons einstellen, dass ihr sowohl im GamePad selbst findet, als auch separat erhalten könnt. Ich empfehle euch allerdings ein USB-Mikrofon zuzulegen, da das GamePad nicht so gut funktioniert wie es sollte. Allerdings muss man auch das USB-Mikrofon recht waagrecht in Mundnähe halten, damit der Gesang korrekt erkannt wird, da also vorher etwas testen.

Am besten geht das natürlich in der Detail-Bewertung, denn dort wird in bekannter SingStar-Manier eine Gesangslinie mit Höhen und Tiefen angezeigt. So sieht man, ob man gerade zu hoch, zu tief ist, oder auch, wie lang man einen Ton halten muss.

Im Bereich "Wertungen", gibt es natürlich eine Highscrore-Liste, aber auch Auszeichnungen, die man z.B. durch "90 Punkte in der Standard-Bewertung" erhalten kann oder auch in die "Top 5 der Online-Ranglisten" erscheint. Komischerweise spielt man aber nicht wirklich was neues frei. Neue Kostüme und ähnliche Dinge scheint es so (noch) nicht zu geben.

Aber was wäre ein Karaoke-Spiel, das man immer nur einzeln spielen kann? Es gibt natürlich auch einen "Song-Contest"-Modus, bei dem bis zu 10 Leute in 2er-Teams teilnehmen können. Zu Beginn wählt man aus, wer ins grüne und wer ins rote Team darf. Anschließend wird die gesamte Contest-Dauer zwischen 10 Min (entspricht 1 Runde, jedes Team ein Song) und 100 Min ausgesucht und dann wird das Motto à la DSDS für jede Runde ausgesucht.

Außer, dass es ein witziges Einleitungsbild gibt, je nachdem was man sich dort aussucht, hat dies leider keine Auswirkung auf den Contest. Allerdings gibt es da sehr witzige Sachen wie "Jetzt wird's heiß" , "Tränendrüsendrücker" oder "Guten Appetit - die leckersten Lieder", aber auch schöne Mottos wie "Herbstgeühle", "Heldenhymnen" etc. Danach wird das Beginnerteam gewählt und der erste Sänger gekürt, der sich dann irgendeinen Song seiner Wahl aussuchen kann.

Zum Schluss gibt es eine Siegerehrung - und mehr kann man leider nicht machen. Ich hätte mir noch ein paar weitere Spielmodi gewünscht oder tatsächlich Mottopflicht. Weiterhin wäre natürlich eine Duettfunktion mit zwei Mikrofonen wünschenswert gewesen, denn manche Stücke bieten sich auch zweistimmig an - oder auch, dass man gleichzeitig direkt gegeneinander antreten muss.

Ihr habt euch doch bestimmt gefragt, wieso auf den Bildchen Wiimotes zu sehen sind, wenn man doch nur alles mit dem GamePad steuert. Diese fungieren nämlich optional als zusätzliche Instrumente. Somit könnt ihr mit 1 und 2 durch verschiedene Instrumente durchscrollen und mit A und B eher schlecht als recht Geräusche verursachen. Auch wenn sich das Tambourin als eine der sinnvollsten Musikbegleitungen herausstellt, oder auch die Jubel-Funktion bei der geklatscht und/oder gejubelt werden kann, stört es doch eher beim Singen, als dass es verschönert. Wenn natürlich jemand dann die Mario-Coins-Sounds einsetzt und dies vielleicht noch alle 4 Leute mit ihren Wiimotes machen, wird man womöglich verrückt dabei.

More than words
Ein wichtiger Tip: Bei so vielen Songs ist es hilfreich, Ordnung zu schaffen. Wii Karaoke U bietet euch eine detailierte Interpreten und Titelsuche an. Es gibt Kategorien wie "Diese Songs haben es in sich" , "Romantische Balladen" oder "Songs für Männerstimmen", aber auch Genre, Charts aus verschiedenen Jahren und weitere Suchfunktionen wie "Neue Titel" durch Updates oder Zuletzt gesungen. Natürlich kann man willkürlich was auswählen, aber sinnvoll ist es die Favoriten Funktion zu nutzen. Denn man kann immer einen Lieblingssong und/oder eine Lieblingsband speichern. Das erleichtert natürlich die Songauswahl um einiges. Klickt man seine Lieblingsband an, bekommt man gleich alle Songs, die existieren angezeigt.

Hier an Optionen nicht genug, es gibt nämlich sogar einen Bühneneditor. Dort kann man die Lautsprecher, Stage, Tänzer, Lichter in allen Farben kreieren und abspeichern. Ist man dabei einen Song zu buchen, kann man im Menü Hintergrund, Tonart und Schriftgröße ändern. Bei Hintergrund könnt ihr eine zufällig gewählte Mii-Bühne aktivieren oder natürlich eure eigene Bühne zum Einsatz bringen. Wichtig, eure Einstellungen zählen erst, wenn ihr auf "Buchen" drückt.

Als Hintergrund könnt ihr euch noch zwischen Visualisierung (der Stimme), Notenrolle (Tonstudio mit Gesangslinien) und einer Diashow entscheiden. Bei letzerem muss ein Ordner auf einer SD Karte erstellt werden, der JPG-Dateien enthällt. Diese werden dann im gewünschten Ablauf beim Singen erscheinen.

Die Schriftgröße ist natürlich für den Karaoke-Text, den ihr während der Gesangseinlage vorgezeigt bekommt. Da muss ich allerdings sagen, gibt es desöfteren Probleme bei schnellen Liedern. Da kommt der Text einfach zu kurzfristig, sprich der Song geht schneller voran, als der Text erscheint. Bei "Californication" muss ich immer die ersten Wörter murmeln, weil der Text einfach zu spät kam. Ansonsten funktioniert das ganze System relativ gut.

Das GamePad ist natürlich das perfekte Auswahlgerät, denn während die eine Person noch singt, kann man schon den nächsten Song buchen, der im Anschluss gesungen werden soll. Auch in den ganzen Menüs, kann man sich ohne Beeinträchtigung des aktuellen Sängers bewegen und Einstellungen vornehmen.

Noch perfekter ist die Playback-Option unten links auf dem GamePad. Dort ist es jederzeit möglich, jegliche Lautstärken zueinander einzustellen. Somit kann die Melodiehilfe oder der Gesang on the fly laut, leise oder ganz ausgeschaltet werden. Ebenso während dem Song und von meiner Schwester eingesetzt worden, ist die Möglichkeit die Tonhöhe der Lieder zu verändern. So hat sie bei einem Song gleich gesagt, "Uh das ist mir etwas zu hoch, stell mal tiefer" und ruck-zuck hab ich auf das "b" gedrückt, welches den kompletten Song einen Halbton tiefer transponierte und schon klappte es auch mit den nicht mehr ganz so hohen Tönen.

Dies kann natürlich auch aus Spaßzwecken ausgenutzt werden, ebenso wie die Geschwindigkeitsänderung des aktuellen Songs. Somit ist mit dieser Art der Musikdateien mehr möglich, als bei den originalen Musikstücken, die man bei SingStar findet.

Zu guter Letzt darf das Miiverse natürlich nicht fehlen und so sind Bilder vom Fernseher oder GamePad möglich, die man an die Pinwand hängen darf.

Don't worry, be happy - Das Fazit
Wii Karaoke U glänzt nicht durch seine Originalinterpreten und deren stylischen Musikvideos, allerdings haben die tanzenden und singenden Miis in ihren selbst ausgewählten Outfits auf den Bühnen ebenfalls ihren Charme.

Letzendlich geht es ja um die Lieder selbst, denn auch nicht alle SingStar-Spiele treffen jedermanns Geschmack. In WKU sind es 1500 Songs und das ist eine beachtliche Auswahl, und wenn die Entwickler weiterhin jede Woche 50 neue Songs bringen, wird sicherlich immer etwas neues dabei sein, das zum Singen einladen wird.

Da haben wir eben das Problem mit den Tickets. Wenn man ab und zu mal Lust auf das Spiel hat oder eine Party ansteht, bei der man mit einer großen Liederauswahl glänzen möchte, bietet sich das Ticket-System gut an. Für die Zukunft wünsche ich mir natürlich mehr Songs, die mich noch mehr ansprechen, auch wenn ich sehr viele Klassiker gefunden habe. Mehr Kostüme, mehr Bühnenteile und Spielmodi wären nett, aber sinnvoll wäre die Song-Vorschau und verbesserte Songtextanzeige.

Auch wenn ich momentan kein Ticket mehr besitze, werde ich dennoch wöchentlich die Songupdates herunterladen, schauen ob etwas richtig cooles dabei ist und bei Gelegenheit das Haus rocken!

DStroke *, 14.776 Zeichen, veröffentlicht am 15.10.2013 •
Singleplayer: 77%
Multiplayer: 79%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo of Europe
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Singleplayer: 73,50%
Multiplayer: 76,00%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Wii-Fernbedienung Wii U GamePad Wii U Microphone SD-Karte Nintendo Network Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 04.10.2013, Preis: 1,99-14,99€, 1-10 Spieler/innen

Bilder

Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #1Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #2Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #3Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #4Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #5Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #6Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #7Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #8Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #9Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #10Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #11Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #12Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #13Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #14Wii Karaoke U by JOYSOUND, Screenshot #15

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.