Von Wii U zum 3DS - Spoilert Nintendo uns die NX-Zukunft?

Kolumne vom 05.09.2016, 10:52

Schon damals sind immer mal wieder Spiele vom Game Boy auch auf dem NES erschienen - und umgekehrt. Es ist also nicht neu, was Nintendo neuerdings immer häufiger tut. Aber das ist der Knackpunkt: "immer häufiger". Die letzte Nintendo Direct (vom 1. September 2016) hat mir sozusagen die Augen geöffnet: NES Remix, Tipping Stars war sogar ein gleichzeitiger Release, Hyrule Warriors, Xenoblade Chronicles, Super Mario Maker, Yoshi's Wooly World blabla... ...und, ja, sogar Pikmin 3DS und Mario Sports Superstar (für 3DS) wirken wie Wii-U-Ports auf mich, wenn man an Mario Tennis Open und Mario Golf World Tour denkt.

Was ist da los? Versucht Nintendo einfach nur die verkaufszahlenschwachen Wii-U-Spiele-Schäfchen ins 3DS-Trockene zu bringen? Die Entwicklung dieser Spiele kostete viel Geld - und auf der Wii U brachten diese Titel kaum oder zumindest nicht den erhofften Profit. Will Nintendo also die Kohle auf dem 3DS wieder reinholen? Es scheint so zu sein. Oder deutet, wenn auch indirekt, Nintendo bloß an, was auf NX sein wird? Alle Spiele erscheinen - entweder "nur noch" oder "größtenteils" - für Handheld UND Konsole? Beziehungsweise ist NX Handheld und Konsole in einem?

Naja, eigentlich könnte man sagen: "Warum nicht?", denn was spräche dagegen? Ich kann mir die Plattform aussuchen, auf der ich ein Spiel spielen will, beziehungsweise, da nicht mehr für mehrere Plattformen entwickelt wird, kann Nintendo Spiele viel häufiger für ein System rausbringen, denn alle Teams arbeiten nicht an Spiel X für Plattform Y, sondern nur noch an Spiel X. Man stelle sich vor, wie geil es auf der Wii U gewesen wäre, wenn die vielen tollen 3DS-Games auch für Wii U zu haben gewesen wären. Keine Flaute, keine Sommerlöcher, größer als die Öffnung im Ozon, und zwar: Qualitätstitel, wohlgemerkt. Einfach nur viele Spiele bekommen, ist ja das Eine. Das Andere ist, viele gute bis sehr gute Spiele zu bekommen. Und das wäre auf der Wii U schon toll gewesen.

Doch jammern wir nicht über verschüttete Milch. Die Wii U ist so tot, toter geht's nicht. Ein paar tapfere Indy-Sanitäter holen ab und zu den Defibrilator hervor und hauchen ihr für einige schöne Stunden erneut Leben ein. Und Nintendo hätte das mit der eben genannten Direct auch nicht deutlicher zeigen können: "Die Wii U ist tot - End of discussion!". Dennoch wundert mich, dass für den 3DS sogar bis in 2017 noch Spiele, und zwar AAA-Spiele, erscheinen werden. Was heißt das für NX? Ist NX doch kein Hybrid? Doch keine Konsolen-Handheld-Kombination? Wozu, wenn es ja im Handheldbereich noch den 3DS gibt? Oder will Nintendo den Handheld-Teil von NX erst später bringen oder promoten, und erstmal auf "NX als Konsole" setzen?

Aber naja, was ich mich also frage: Bekommen wir später auch Spiele auf 3DS UND NX? Oder stirbt der 3DS ebenso schnell wie die Wii U, sobald NX erschienen ist? Und wenn NX also da ist, bekommen wir dann "nur noch ein Spiel für alle Systeme", weil NX ein Hybrid ist, beziehungsweise, weil der 3DS neben NX existieren wird? Oder bekommen wir "nur noch ein Spiel", weil NX auch nur noch ein System ist - ob portabel, stationär oder beides, sei mal dahingestellt.

Eigentlich wäre das, wie ich bereits erwähnte, toll: Es gibt keine Flauten mehr auf NX, weil dann immer alle Spiele eh (auch) für NX erscheinen. Andererseits: Haben diese Spiele dann den eingedampften Handheldflair oder das Konsolen-Big-Time-Feeling? Oder ist das gar keine Frage mehr, weil auch die kleinsten Displays heute hohe Auflösungen bieten, sodass ohnehin nicht mehr alles für den Handheld simplifiziert und verknappt werden muss, damit es übersichtlich bleibt?

Wie seht Ihr das? Kriegen wir nur noch alle Spiele für alle Systeme, beziehungsweise alle Spiele für ein einziges System? Wäre Euch das überhaupt recht? Wird NX neben dem 3DS existieren, oder wird gar der 3DS der "Handheldteil" von NX sein? Und wie werden die Spiele dann sein? Mit voller Power und für's TV gemacht, oder mit akzeptabler Performance und vereinfacht, damit es auch auf dem kleinen Screen noch gut aussieht?

TheUnknown *, 4.138 Zeichen •

Kommentare

Lugmillord
Lugmillord
Registriert:
13.06.2014, 20:24:00
Kommentar #1 vom 05.09.2016, 11:53:31 Uhr
"Ein paar tapfere Indy-Sanitäter holen ab und zu den Defibrilator hervor" - das Kopfkino ist bei dieser Kolumne wieder sehr interessant ;)

Ich persönliche würde eine Vereinigung dahingehend gut finden, dass ich nicht mehr ständig Titel verpasse, die mich doch interessieren würden. Gerade bei der aktuellen Generation hab ich das viel zu oft gemerkt, da ich eine Wii U, aber keinen 3DS besitze. "Oh, cool, ein neues Luigis Mansion! ...oh, aber nur für 3DS?" "Yeah, nach langem ein vielversprechendes neues Mario Golf! ...aber auch nur für den Handheld" usw. Gerade Spieleserien, die früher vor allem auf der Heimkonsole präsent waren, waren auf der Wii U schlichtweg nicht da. Wenn das dadurch verhindert werden kann und ich trotzdem den Zugang bekomme, wäre mir das sehr recht.

Aber wie du schon sagtest, ich will dann aber auch das Heim-Feeling. Wenn sich ein Titel wie ein Handheld-Spiel anfühlt, dann stößt das bei mir doch schon an so manche Ecken.
Crazy Canary
Crazy Canary
Registriert:
20.07.2013, 18:59:54
Kommentar #2 vom 05.09.2016, 13:14:25 Uhr
Meine Meinung gegenüber einer Vereinigung von Handheld und Heimkonsole hat sich großteils unverändert: Einerseits finde ich die Möglichkeit, die Games, die man zuhause spielt, mit Spielständen und allem dran unterwegs fortzuführen. Während ich persönlich nun dabei nicht unbedingt High-End-PC-Grafik brauche, ist es dennoch für Third Party-Entwickler und bestimmt vielen potenziellen NX-Kunden wichtig, zumindest PS4/XOne-Grafik zu bieten. Die Technik, so eine Grafik zu bieten und das Ganze auf einen Handheld runter zu setzen, ist, soweit ich mich anhand von Patenten entsinnen kann, scheint da zu sein. Aber DS-Handheld-Grafik am TV zu haben, find ich schon ein wenig nervig. Selbst 3DS-Grafik wahrscheinlich. Am TV sollten die zumindest weniger pixelig sein.

Was mich an Sony's CrossBuy/Play-Feature gestört hat, ist die Sache, dass games immer noch auf die Vita hat passen müssen und somit wurde eine ganze Welt aus Sly 4 geschnitten. Worauf ich hiermit hinaus will, ist, dass sich keine der beiden NX-Teile gegenseitig behindern sollten. Da ist es mir lieber zu sagen, okay das kannst du nur - oder gewisse Teile - zuhause daddeln, statt ein Game überhaupt nicht auf der NX zu haben. Ich weiß nicht, ob diese Sorge sich so auf die NX anwenden lässt, aber dennoch finde ich es wichtig, das heraus zu stellen.

Aber, und hier kommt wieder die Sorge, die ich jedes Mal äußere, wenn dieses Thema aufkommt, was ist, wenn NX wieder fehlschlägt und dieses Mal kein 3DS mehr da ist, der die Verluste der WiiU einigermaßen ausbalanciert? Das ist die große Sorge aus meiner Sicht und ein schwerwiegender Punkt, der mich davon abhält, eine Vereinigung der beiden Äste zu 100% gut zu heißen.
DStroke *
DStroke
Registriert:
09.05.2010, 03:40:32
Kommentar #3 vom 05.09.2016, 23:22:35 Uhr
Also ich finde diese Wii U auf 3DS Flut schon etwas arg übertrieben. Einerseits ist es ja gut, für Leute die keine Wii U haben, dann kommen die guten Spiele auch auf dem 3DS und eine Berechtigung haben sie ja. Man könnte sagen "Wieso nicht", ich sage aber auch "Bockt mich nicht", weil mich reizen sie gar nicht. Ich habe die Wii U Versionen gespielt und mich reizen die Ankündigungen so gut wie gar nicht. Womöglich auch nur, weil ich keinen wirklich in der Nähe hab, mit dem ich sie spielen könnte und wieso sollte ich sie auch nochmal durchspielen?

Bei der NX will ich wenigstens einen Nutzen haben, wenn es identische Versionen sind. Dass man die Handheld Verison herumtragen kann, was sammeln oder so und wieder auf den Fernseher bringt. Wenn es denn ein hybrid werden sollte.
websstefan *
websstefan
Registriert:
16.06.2010, 13:38:56
Kommentar #4 vom 06.11.2016, 19:19:21 Uhr
Am Ende bringt Nintendo 2017 noch ein Mario Kart 8 Port auf den 3DS. Aber da würde es dann einen ____storm geben.
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.