Wie 'Deluxe' ist Mario Kart 8 Deluxe?

Kolumne vom 27.04.2017, 14:15

Jetzt ist es da! In den Super- und Elektromärkten ist es zu erwerben, der eShop hat auch es im Repertoire: Mario Kart 8 Deluxe für die Nintendo Switch. Dass es im Kern seinem Vorbild entspricht, Mario Kart 8 für die Wii U, muss ich sicher nicht näher erläutern. Und dass in Mario Kart 8 Deluxe einige neue Dinge hinzugekommen sind, wie neue Fahrer, stabilere Framerate, endlich ein umfangreicher Battle Modus und so weiter, ist ebenfalls bekannt.

Bild
Doch ich frage mich, wie 'Deluxe' ist Mario Kart 8 Deluxe wirklich! Natürlich, MK8 Deluxe macht absolut nichts schlechter als Mario Kart 8, aber im Gegenteil so manches noch besser. Aber rechtfertigt dies das Label "Deluxe"? Ich tu mich da schwer. Es ist klar die bessere, überlegene Version - auch, wenn nichts wirklich grundlegendes verändert wurde. Oder ist das doch so?

Ist das Anhängsel "Deluxe" nur ein Euphemismus für "DLC, den wir mehr nicht auf die Wii U bringen wollten, um mehr kassieren zu können", oder trifft es den Nagel voll und ganz auf den Kopf? Rechtfertigen all die Dinge, die mit MK8 Deluxe neu, verbessert oder anders sind, den Terminus "Deluxe"? Wäre "Mario Kart 8 Plus" oder "Mario Kart 8 Enhanced", "Mario Kart 8 Switch Edtion" oder sowas nicht passender gewesen? Hätte, damit es wirklich 'Deluxe' wäre, noch viel mehr dazukommen und verbessert werden müssen?

Ich bin da hin- und hergerissen. Aber unabhängig davon bin ich unsicher, ob Nintendo nicht die neuen Dinge auch für Mario Kart 8 auf der Wii U für 'nen 10er hätte ebenfalls anbieten sollen. Lässt man die treue Wii-U-Anhängerschaft, die es während des Wii-U-Lebenszyklus ja nun wirklich nicht leicht hatte, auf gemeine Weise im Regen stehen und zeigt ihnen den Mittelfinger? Hätte es sich, schon auch anstandshalber, so gehört, diesen Leuten entgegenzukommen? Oder wäre es im Gegenteil sogar noch gut gewesen, wenn durch einen solchen DLC die MK8- und MK8-Deluxe-Spieler/innen, egal ob Wii U oder Switch, mit- und gegeneinander spielen könnten? Hätte sich der Aufwand nicht gelohnt, weil eh alle auf die Switch gewechselt wären? Und wenn dem so wäre, hätte Nintendo bei MK8 Deluxe nicht einen Rabatt für all diejenigen anbieten müssen, die schon für Mario Kart 8 und beide DLCs gelöhnt haben?

Bild
Ich weiss es einfach nicht. Ich kann keine dieser Fragen mit einem klaren Ja oder Nein beantworten. Mir fällt zu allem doch jedes Mal ein Für und Wider ein. Aber wie ist das mit Euch? Wie seht Ihr das alles? Ist Mario Kart 8 Deluxe wirklich so 'Deluxe' wie es sich nennt, oder hätte für solch einen Begriff noch viel mehr verbessert und hinzugefügt werden müssen? Hätte nicht auch ein DLC für die Wii U drin sein müssen? Oder ist das alles egal, denn wen interessiert jetzt noch die Wii U?

TheUnknown *, 2.791 Zeichen •

Wie sehr Ihr Ihr das?

13,33%Der Begriff 'Deluxe' ist übertrieben, das hätte man anders nennen sollen!
33,33%Der Begriff 'Deluxe' passt voll und ganz!
26,67%Ein DLC, der die "Deluxe"-Inhalte auch für die Wii U anbietet, wäre notwendig gewesen!
13,33%Einfach eine Weile auf Mario Kart 9 für die Switch zu warten, hätte auch gelangt! Ein MK8 Deluxe war nicht nötig.
73,33%Ein Rabatt für MK8 Deluxe hätte für die, die Mario Kart 8 plus DLCs schon gekauft haben, drin sein müssen!
13,33%Ist mir alles egal, ich kaufe Mario Kart 8 kein zweites Mal - egal, wie es genannt wird!
6,67%Ist mir alles total egal, wozu über verschüttete Milch klagen?
Du musst eingeloggt sein, um abstimmen zu können!

Kommentare

Crazy Canary
Crazy Canary
Registriert:
20.07.2013, 18:59:54
Kommentar #1 vom 28.04.2017, 08:45:03 Uhr
Also ab wann die Erweiterungen/Verbesserungen eine 'Deluxe'-Beschreibung verdienen oder nur als 'Enhanced' definiert werden können, ist schon sehr subjektiv. Aber das braucht man auch nicht wirklich zur Beantwortung dieser Frage ansprechen. Denn bei einem Titel geht es ja auch immer darum, Käufer anzulocken. Da klingt 'Deluxe', denke ich, schon um einiges reizender und interessanter als 'Enhanced' oder derartiges. Schließlich ist das Wort ja mit 'Luxus' und 'Exklusivität' verbunden, d.h. man hebt sich durch den Kauf eines 'Deluxe'-Produktes von der Masse ab. Aber das ist in erster Linie etwas, das sich im Unterbewusstsein abspielt. Auch 'Switch Edition' hätte man da absolut nicht verwenden können, da sich das zu sehr nach einem 1:1-Port anhört, der es ja nicht ist. Es wurden Verbesserungen gemacht und die gilt es im Titel anzupreisen, egal ob sie einem als geringfügig vorkommen oder nicht.

Dass man diese Verbesserungen nicht als DLC für die WiiU anbietet, hat auch seine Gründe. Wer will denn schon, 60€ zahlen, wenn man für, sagen wir mal, 20€ das auch als DLC erhält? Eigentlich nur Leute, die A. die WiiU-Version gar nicht gespielt haben und B. diejenigen, die absolut nichts mehr mit der WiiU zu tun haben wollen und am liebsten alle WiiU-Games auf der Switch hätten (wie ich es einer bin). So enthält man den WiiU-Kunden Inhalte, die sie potenziell zu einem Kauf der Switch-Version bringen. Ob das jetzt fair gegenüber den WiiU-Kunden ist oder nicht, lass ich jetzt mal außen vor, da es Nintendo ja auch tut.

Persönlich hätte mir auch ein 1:1-Port gelangt. A. Bin ich froh das beste MK auch unterwegs zocken zu können, und B. habe ich nicht mehr wirklich Lust, noch auf der WiiU zu spielen, wenn ich nicht unbedingt muss (d.h. das Game ist und bleibt (vorerst) WiiU-exklusiv).
Tarik
Tarik
Registriert:
08.02.2011, 04:37:16
Kommentar #2 vom 28.04.2017, 09:57:00 Uhr
Davon ab, dass auch ich mich über einen Wii U-Rabatt gefreut hätte, ist der Name völlig zutreffend.
Es ist ein Rerelease mit allen DLCs (allein damit können sie's schon Game of the Year oder Deluxe nennen) und hat dann eben noch den Battlemode, neue Fahrer und ein paar neue Mechaniken.
Hätten sie auch noch 16 oder 32 neue Strecken geliefert (und die Menüs umstrukturiert, damit es nicht so auffällt), hätten sie's sogar locker Mario Kart 9 nennen können und wohl niemand hätte gemeckert.
websstefan *
websstefan
Registriert:
16.06.2010, 13:38:56
Kommentar #3 vom 28.04.2017, 10:16:23 Uhr
Ich glaube sowas kann Nintendo nicht bringen, weil einerseits wären 80 Strecken schon fast zuviel und zudem steigt dann auch die Erwartung an ein neues Mario Kart, und es wird dann gemeckert, wenn das neue dann nicht auch wieder 80 Strecken dabei hat :)
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #4 vom 28.04.2017, 10:20:41 Uhr
Zitat von websstefan:
dann auch die Erwartung an ein neues Mario Kart, und es wird dann gemeckert, wenn das neue dann nicht auch wieder 80 Strecken dabei hat :)

Bei der ersten Hälfte stimme ich Dir zu. Aber andererseits könnten die dann auch locker per DLCs neue Strecken bei einem MK9 nachreichen, wofür sie extra abkassieren könnten, ohne dass die Fans ernsthaft meckern würden. :)
websstefan *
websstefan
Registriert:
16.06.2010, 13:38:56
Kommentar #5 vom 28.04.2017, 10:37:18 Uhr
Also von mir aus können die sich jetzt noch 5 Jahre bis zu MK9 Zeit lassen. Mit Mario Kart 8 Deluxe bin ich jetzt lange genug versorgt. Und notfalls könnte Nintendo ja noch ein/zwei DLCs bei MKDeluxe anbieten :)
websstefan *
websstefan
Registriert:
16.06.2010, 13:38:56
Kommentar #6 vom 30.04.2017, 08:26:20 Uhr
Bisher ist das Onlinespielen bei Mario Kart 8 Deluxe ein absolutes Grauen. Weil die Server überlastet ist gibt es so häufig "Fehler in der Datenübertragung". So wird das nix Nintendo!
Lugmillord
Lugmillord
Registriert:
13.06.2014, 20:24:00
Kommentar #7 vom 30.04.2017, 20:30:04 Uhr
Für mich ist "Deluxe" ein leeres Werbewort ohne konkreten Wert. Ob das Spiel nun Deluxe, Plus, Gold, Premium oder sonstwas heißt, ist mir egal - in meinen Augen stehen alle diese Schönungsworte für das exakt gleiche, nämlich eine Version, die in irgendeiner Form besser ist als das Ursprungsspiel. Nicht mehr, nicht weniger. Daher denke ich, das Spiel hat Deluxe genauso sehr oder wenig verdient wie jedes andere dieser Worte.

Bzgl. Mittelfinger für Wii U Besitzer - ja, ich fühle mich schon etwas hintergangen damit. Ich habe immerhin einiges an Asche hingelegt für den Titel plus die zwei DLCs und ich hätte auch gerne nochmal hingeblättert für ein Battle DLC, aber so wie es jetzt ist, werde ich, auch wenn ich die Switch habe, mir MK8D nicht nochmal kaufen.
DStroke *
DStroke
Registriert:
09.05.2010, 03:40:32
Kommentar #8 vom 03.05.2017, 13:36:03 Uhr
Ich finde auch dass es schon ein wenig Deluxe ist, aber Mario Kart 8 Bit Deluxe klingt komisch. Man bekommt mehr als im Original und so wie die Game of the Year Editionen sind meistens immer DLCs mit dabei und hier und da noch was, deswegen denke ich Berechtigung ist irgendwie da.

Aber ja ich habe es mir für die Switch gekauft , für die Wii U verkauft und somit einen Konsoletransfer abgehandelt. Dennoch ist es in teures Unterfangen, weswegen ich mir eine Ambassador Aktion gewünscht hätte. Für unsere Fans der Wii U Version, die sie vor dem Switch Launcher gekauft haben, gibt es einen Gutschein von 20€ oder so. Das hätte ich irgendwie sozial gefunden.
CaptainOlimar
CaptainOlimar
Registriert:
03.01.2012, 12:08:24
Kommentar #9 vom 03.06.2017, 14:13:48 Uhr
Ich finde, der Name an sich ist nicht das Problem, sondern der Preis. Man zahlt nochmal den Vollpreis für 4 neue Fahrer, gefühlt 3 neue Kartteile und einen Battlemodus, der schon ganz gut gemacht ist, aber mich im großen und ganzen einfach nicht wirklich interessiert. Der Battle Mode kann so gut sein wie er will, für mich ist er maximal eine Dreingabe und ich werde die Rennen immer interessanter finden. Dafür zahle ich jedenfalls keine 60 Euro.

Es ist so traurig, dass Nintendo nichts dazulernt. Es gibt für mich noch immer keinen einzigen Grund, sich eine Switch zu holen. KEINEN. EINZIGEN. Denn Zelda gibt es auch auf Wii U, Mario Kart im Grunde auch und andere Must-Have-Titel gibt es nicht. Und außer Mario Odyssey sind auch keine in Sichtweite.
Ligiiihh
Ligiiihh
Registriert:
09.05.2012, 20:13:57
Kommentar #10 vom 03.06.2017, 15:54:23 Uhr
Zitat von CaptainOlimar:
Ich finde, der Name an sich ist nicht das Problem, sondern der Preis. Man zahlt nochmal den Vollpreis für 4 neue Fahrer, gefühlt 3 neue Kartteile und einen Battlemodus, der schon ganz gut gemacht ist, aber mich im großen und ganzen einfach nicht wirklich interessiert. Der Battle Mode kann so gut sein wie er will, für mich ist er maximal eine Dreingabe und ich werde die Rennen immer interessanter finden. Dafür zahle ich jedenfalls keine 60 Euro.

Es ist so traurig, dass Nintendo nichts dazulernt. Es gibt für mich noch immer keinen einzigen Grund, sich eine Switch zu holen. KEINEN. EINZIGEN. Denn Zelda gibt es auch auf Wii U, Mario Kart im Grunde auch und andere Must-Have-Titel gibt es nicht. Und außer Mario Odyssey sind auch keine in Sichtweite.

Was aber oft untergraben wird, ist, dass Mario Kart 8 damals für 60€ mit deutlich weniger, wenn auch angemessen zahlreichem Content für die Wii U verkauft wurde und im Wert auch so gut wie gar nicht gesunken ist. Hier kommen die DLCs nochmal für quasi lau mit all dem Kram rein, den du genannt hast, und neuen Funktionen, darunter erweiterten Multiplayermöglichkeiten, erhöhter Auflösung, etc.

60€ sind völlig angemessen für die Fülle. Das einzige, dem Nintendo nicht entgegenkam, ist für die Leute, die 60€ dafür NOCHMAL ausgeben müssen: Das ist der Knackpunkt. Leider hat man keine Möglichkeit gefunden (oder wollte?), das auszugleichen. Da schaut man als Treuefan (darunter ich) tatsächlich in die Röhre - ziemlich bitter. ¯\_(ツ)_/¯
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.