Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Waluigi-Fanbase vs. Smash Bros.

Kolumne vom 28.07.2018, 10:24

Kaum haben die Gruppierungen um Ridley endlich ihren Willen bekommen, schreit die Fanbase eines anderen lila Ungetüms ihre ungerechte Behandlung in die Welt hinaus. Die Rede ist dabei von Waluigi. Und der Aufschrei war nie größer. Nachdem die ganze Debatte sich ein wenig abgekühlt hat und auch der gute Sakurai-san nicht mehr so impertinent bombardiert wird, möchte ich das Thema sachlicher angehen.

Bis zum Schreiben dieser Zeilen habe ich nicht gewusst, dass das Verlangen nach Waluigi und Daisy zumindest annähernd gleich groß war. Wobei der Bartträger in vergangenen Spielen schon eindeutig besser wegkam als die Prinzessin. Eine eigene Helfertrophäe und gleich zwei Charaktere, welche seine Farben als Kostüm trugen. Doch dann kam die Enthüllung der neuen Kategorie der Echo-Fighter und siehe da, Daisy ist drin! Quasi aus dem Nichts!

Während man jetzt sachlich argumentieren kann, sie sei lediglich ein Klon von Peach, verstehe ich die Aufregung der ganzen Waluigi-Fans da draußen schon. Zumal ihr Liebling als Beispiel für die neue Mechanik der besiegbaren Helfertrophäen verwendet wurde und man es als eine Botschaft interpretieren kann: "Vergesst es! Waluigi wird kein Kämpfer!" Spekulieren wir kurz, um dieser Aussage auf den Grund zu gehen. Waluigi als Kämpfer selbst gäbe es in zwei Varianten: Newcomer oder Echo-Fighter. Gehen wir doch mal beide Möglichkeiten durch.

Ich ziehe das Internet zu Rate, um mich auf die Variante als eigenständiger Kämpfer zu berufen, und finde... nicht viel! Ganz ehrlich, die Mehrheit beruft sich auf eine Kombination aus Sport-, Tanz- und vereinzelt auch auf Party-Moves. Weil Waluigi doch diese Kategorie an Spielen vertreten soll. Doch darin sehe ich folgendes Problem: Soll wirklich Waluigis einzige Berechtigung an der Teilnahme in Smash Bros. darstellen, einer von vielen zu sein?

Abgesehen von Waluigi kann man genauso gut auch Koopa und Shy Guy in vielen dieser Titel spielen. Rechtfertigt das jetzt auch die beiden als Kämpfer? Selbst bei Kamek, Antagonist der Yoshi's-Island-Reihe, halte ich es für angebrachter ein originelles Moveset auf die Beine stellen zu können.

Als Echo-Fighter halte ich Waluigi für sogar noch unwahrscheinlicher. Echo von wem? Wario? Abgesehen von der Tatsache, dass ich persönlich Warios Moveset nicht einmal für ihn selbst passend finde, wäre es für Waluigi wohl noch ungeeigneter. Und um dem Ganzen noch einen weiteren Dämpfer zu verpassen, haben Echo-Fighter in der Regel dieselben Propotionen wie ihr Vorbild, was bei dem Fieslingspaar wirklich nicht zutrifft.

Ihr seht also, warum ich meine Probleme mit diesem Verlangen nach Waluigi habe. Lassen wir ihn doch einfach sein, was er ist: Ein Spot im Charakterauswahlbildschirm bei Marios Sport-, Party- und Kart-Titeln, freuen uns über seine dortige Anwesenheit und warten, bis Nintendo vielleicht mal etwas Besseres mit ihm einfällt.

Rolf Belmont *, 2.946 Zeichen •

Kommentare

Lugmillord
Lugmillord
Registriert:
13.06.2014, 20:24:00
Kommentar #1 vom 28.07.2018, 19:25:04 Uhr
Die Sache ist hier doch, dass sehr wenige sehr laut sind. Und wenn man diese Schreihälse bedient, quengeln gleich die nächsten weiter. "Also wenn selbst Waluigi rein kommt, dann will ich aber auch einen Korok haben!" Da muss man als Spieleentwickler einfach hart bleiben. Denn sehen wir es doch mal so: Smash ist kein Mario Prügler. Da sind ganz ganz viele Serien vertreten und jede will einen gewissen Anspruch haben, vertreten zu sein. Es gibt sicher viele Leute, die Fans anderer Serien sind und sich sagen "Also XY ist doch hundert Mal wichtiger als Waluigi. Da wäre doch XY eine viel bessere Wahl!".

Rein hypothetisch: Sonic-Serie. Vergleicht man Tails/Knuckles mit Waluigi, ist da doch ein ziemlich großes Gefälle, was Relevanz des Charakters anbelangt. Waluigi spielt eben nicht mal zweite Geige, sondern eher fünfte Gitarre. Und das ist für so eine Prestige-Serie wie Smash einfach nicht prominent genug. Da können diese Schreihälse noch so laut krakelen.
Jadama
Jadama
Registriert:
02.06.2011, 07:47:00
Kommentar #2 vom 28.07.2018, 19:57:58 Uhr
Der Unterschied, den Waluigi zu vielen, VIELEN Charakteren hat, ist dass Waluigi von vielen Standard-Charakteren die meiste Persönlichkeit hat - dies liegt primär nichtmal an Nintendo selber(die dafür aber nen guten Job gemacht haben, bspw durch absolut überzogene Sachen, wie zum Beispiel die gewisse Toranimation aus Mario Smash Football oder wie er eiskalt in Mario Power Tennis durchs Becken schwimmt), sondern EBEN durch die Fanbase, die Memes erstellten. Und deswegen hat er auch soviele Fans: Welcher Mensch sagt von sich selber "Mario, mit dem Identifizier ich mich!"? Eben, niemand. Bei Luigi nimmt das schon mehr Form an - und bei Waluigi eben die meiste. Ich identifiziere mich nicht mit einem Koopa. Ich identifiziere mich nicht durch einen BuuHuu. Ich identifiziere mich durch Waluigi - der bisher immer zurückstecken musste und in Smash endlich seine Chance hätte kriegen können, zu zeigen, was er kann.

Und ja, Lugi, Waluigi ist nicht relevant, das ist korrekt. Jedoch ist das Daisy auch nicht. Super Mario Land waren keine guten Spiele und seitdem wurd sie für die Hauptspiele auch nicht mehr genutzt.

Aber irgendwie hat sich Ridley ja auch ins Spiel gememed. Wäre der andrang da nicht hoch gewesen, wär der nie und NIMMER dabei gewesen. Und so kann ich jeden verstehen, der sich diesen Char auch erhofft hat - nun, irgendwo bin ich selber einer davon - aber eins der Probleme ist doch, dass Sakurai irgendwo auch WEISS, das er gewünscht ist, siehe sein Miiverse-Beitrag in Smash 4. Da wird das ganze ja sogar noch zusätzlich provoziert, was auch genau mein Humor ist!, aber schade ist sowas dann trotzdem.

Und die "Also XY ist doch..:"-wichtiger Aussage gibts halt schon bei Daisy !_!

wär fan von Waluigi als Echofighter von Sheik. Tschüss.
Lugmillord
Lugmillord
Registriert:
13.06.2014, 20:24:00
Kommentar #3 vom 29.07.2018, 10:57:10 Uhr
Ich finde auch, dass Daisy es nicht so wirklich verdient hat, als Kämpfer aufzutauchen. Man muss das auch aus Sicht des Entwickler sehen: Daisy ist im Endeffekt nur ein Reskin von Peach. Das ist vergleichsweise wenig Aufwand. Aber es gibt für Waluigi keinen passenden anderen Charakter, für den er der Echo Fighter sein könnte. Shiek hat doch von den Moves her nichts mit Waluigi zu tun. Und Wario passt eben auch nicht wirklich, auch schon von der Statur her. Wenn man da die Bewegungsmuster übernimmt, kommt sowas raus, wie wenn man in Melee Modelle vertauscht und Pikachu wie Ganondorf läuft (ziemlich gruselig, aber natürlich ein überzogenes Beispiel).

Ich finde auch, dass Memes kein guter Grund sind für einen Charakter in Smash. Sonst kann man auch gleich den CDi Link, Robbie Rotten und Peter Lustig einbauen. Wie ich schon im anderen Kommentar geschrieben habe: Es gibt so viele andere Serien, die weniger vertreten sind und eher einen Spot verdient hätten. Die Masse an Kämpfern ist einfach begrenzt. Und ich denke, es gibt mehr Tails-Fans als Waluigi-Fans, aber da letztere auf Memes basieren, sind die eben einfach lauter.
DStroke *
DStroke
Registriert:
09.05.2010, 03:40:32
Kommentar #4 vom 29.07.2018, 18:07:02 Uhr
Andererseits muss man sagen dass Daisy weitaus die moderne, poppige und frechere Prinzessin ist und ich sie irgendwie nicht wirklich als eine direkte Kopie von Peach sehe. Hätte mir deshalb andere move sets gewünscht .

Ebenso gilt das für Waluigi. Ich finde er hat so einen Charme und ich ziehe ich ihn in allen spielen Wario vor. Er ist grazil, witzig, schusselig, irgendwie eine Mischung aus Luigi und Wario und ich finde dass er als Kämpfer in Smash wunderbar passen würde. Deswegen finde ich es sehr schade dass er nur als Helfer Trophäe verschwendet wird. Klar war koopa oder so auch schon früher in Spielen dabei, aber irgendwie hat er weniger Persönlichkeit als Waluigi.
Lugmillord
Lugmillord
Registriert:
13.06.2014, 20:24:00
Kommentar #5 vom 30.07.2018, 14:36:20 Uhr
Ich mag Waluigi auch sehr, versteht mich da nicht falsch, aber ich sehe das Ganze eben auch aus Entwicklersicht und wenn man nur ein begrenzte Anzahl Slots für Charaktere hat, dann muss man die Auswahl vorsichtig treffen. Man wird niemals alle zufriedenstellen können. Hier versucht Sakurais Team eben die größten potenziellen Freudenhüpfer abzugreifen. Ich bin einfach nicht überzeugt, dass wenn man auch die "ruhige Masse" betrachtet, die Waluigi Fans zahlenmäßig allzu relevant sind. Mit Ultimate versucht Nintendo schon möglichst viele Fans zu befriedigen, indem alle vorigen Charas dabei sind. Aber das macht die Optionen an neuen Kämpfern einfach umso schmaler.

Es ist einfach dieses "Was wollen einige Leute" vs. "Was kann der Entwickler wirtschaftlich überhaupt umsetzen"

Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!

Umfragenteilnahmen
in Kolumnen

Kolumne Pokémon - Die Herrschaft von Feuer und Wasser
zuletzt 28.11.2018, 15:06:21 Uhr
Kolumne Nur die Harten komm' in' Garten!
zuletzt 11.11.2018, 13:45:57 Uhr
Kolumne Sonic, der umstrittenste Igel der Welt
zuletzt 17.10.2018, 16:13:04 Uhr
Kolumne Pokémon-Metagamer - Bloß eine Bande von Cheatern?
zuletzt 07.09.2018, 19:37:49 Uhr
Kolumne Braucht die Switch wirklich Netflix & Co.?
zuletzt 28.08.2018, 12:07:19 Uhr

Diskussionen
in Kolumnen

Kolumne Wollen wir wirklich ein neues Metroid?
6 Kommentare, zuletzt 21.11.2018, 00:37:57 Uhr
Kolumne Nur die Harten komm' in' Garten!
1 Kommentar, zuletzt 11.11.2018, 15:05:10 Uhr
Kolumne Pokémon - Die Herrschaft von Feuer und Wasser
3 Kommentare, zuletzt 08.11.2018, 16:17:34 Uhr
Kolumne Welche Charaktere gehören denn nun in Smash?
6 Kommentare, zuletzt 21.10.2018, 12:48:12 Uhr
Kolumne Dragon Ball FighterZ - Vom Wieder-Kind-sein
16 Kommentare, zuletzt 06.10.2018, 17:31:57 Uhr
Kolumne Pokémon-Metagamer - Bloß eine Bande von Cheatern?
5 Kommentare, zuletzt 14.09.2018, 18:39:36 Uhr
Kolumne Sonic, der umstrittenste Igel der Welt
3 Kommentare, zuletzt 28.08.2018, 15:38:27 Uhr
Kolumne Nur aufgewärmte und teure Games für Switch?
11 Kommentare, zuletzt 11.08.2018, 02:04:04 Uhr
Kolumne Gleiche Fortsetzung... Bäähh! Wie wäre es mal mit "Mario meets Horror"?
1 Kommentar, zuletzt 11.08.2018, 00:45:57 Uhr
Kolumne Nintendo Labo: Ein Vater zieht Bilanz
3 Kommentare, zuletzt 09.08.2018, 15:55:55 Uhr
Kolumne Waluigi-Fanbase vs. Smash Bros.
5 Kommentare, zuletzt 30.07.2018, 14:36:20 Uhr
Kolumne Spiele als interaktive Filme
4 Kommentare, zuletzt 18.06.2018, 22:13:31 Uhr
Kolumne Monster Hunter auf der Switch - ein Trauerspiel
3 Kommentare, zuletzt 17.06.2018, 18:50:05 Uhr
Kolumne Bericht über den Nintendo LABO Workshop (21. März 2018)
9 Kommentare, zuletzt 11.06.2018, 19:23:34 Uhr
Kolumne Was bedeutet "Objektivität" in Videospielen?
6 Kommentare, zuletzt 04.05.2018, 13:17:28 Uhr