Kein Assassin's Creed Origins für die Switch, sagt Ubisoft

News #16.946: 01.08.2017, 00:13
"We're shipping on Xbox One, Xbox One X, PS4, PS4 Pro, and PC. There are no plans to release it on Switch."

QUELLE & TEXT: [LINK ZU WWW.GONINTENDO.COM]

DStroke *, 243 Zeichen •

Was sagt ihr dazu?

66,67%Blöd, dass wir große Reihen wie Assassin's Creed nicht bekommen
16,67%Egal
16,67%Gut, dass immerhin eigene Spiele wie Mario X Rabbids bekommen
[Abstimmen nicht mehr möglich]

Kommentare

TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #1 vom 01.08.2017, 07:17:36 Uhr
da sieht mans doch wieder bewiesen. aaa core games kommen nicht auf nintendo-konsolen, weil es dort kaum abnehmer gibt. das geschieht nicht aus bosheit und ignoranz, sondern weil man davon ausgehen muss, dass dieses games da nicht laufen werden... schade? natürlich! überraschend? keineswegs!
froster
froster
Registriert:
02.06.2013, 15:27:18
Kommentar #2 vom 01.08.2017, 08:36:50 Uhr
Ich kann es aus wirtschaftlicher Sicht voll verstehen, wenn sich Titel wie Call of Duty, FIFA und Co. schon bei der Wii (mit über 100 Mio. installierten Einheiten) nur knapp 1Mio. mal verkaufen dann rechnet sich der hohe Portierungsaufwand kaum - bis gar nicht. Ein Faktor der eben diesen Sachverhalt bei der Switch momentan etwas verfälscht ist die Tatsache dass es auf der Switch kaum Vollpreis Spiele gibt, der Großteil im eShop wird durch Nindies und NEOGEO-Titel ausgefüllt, sprich: die Nutzer nehmen jeden Titel der erscheint herzlich im Empfang aufgrund von Mangel an Alternativen, kaum einer würde sich Mario Kart 8 Deluxe kaufen wenn schon Mario Kart 9 erhältlich wäre.
Tif *
Tif
Registriert:
09.11.2016, 15:44:03
Kommentar #3 vom 01.08.2017, 09:55:18 Uhr
Ich persönlich freue mich mehr über eine (exclusives) Mario + Rabbits als über ein Assassin's Creed . Auch wenn ich denke, dass der mobile Aspekt für bessere Verkaufszahlen als zur Wii/Wii U Zeiten geführt hätte. Aber ich kann auch verstehen, dass die das Risiko nicht eingehen wollen. Erst recht nicht wenn eine mögliche Vivendi Übernahme vor Tür steht.
Pilzkönigreich
Pilzkönigreich
Registriert:
26.12.2010, 01:26:54
Kommentar #4 vom 01.08.2017, 10:49:18 Uhr
Den Entwicklern fehlt es an Kreativität. Viel zu wenige machen im Team ihr eigenes Ding und sagen den Vorgaben des Publishers ihre Meinung.
miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #5 vom 01.08.2017, 12:57:14 Uhr
Für Switch-Only-Besitzer wird es auf absehbare Zeit deutlich weniger große Ports geben wir für die Sony und Microsoft Jungs. Ich denke die meisten Techikinterssierten vermuteten dies bereits, als sie die HW-Specs gesehen haben und kritisierten diese auch heftig (mir inklusive). Wenn sich die Switch weiterhin konstant gut verkauft, dann wird sich das evtl. noch irgendwann ändern, in näherer Zukunft aber erstmal nicht.

Genauso ist es durchaus möglich, dass die XBOX Marke in fernerer Zukunft langsam sterben wird. Ich bin der Meinung, dass sie für Windows 10 und den Windows Store geopfert wird (Play-Anywhere-Programm), vielleicht sind dann die Hersteller eher bereit zu porten.

Bis dahin sehe ich es pragmatisch. Playstation 4 Konsolen wurden neulich bei Amazon (WHD) für weniger als 150,- rausgehauen. Wen die Spiele interessieren, der kann günstig hierauf oder (entsprechend teurer) auf einen PC ausweichen, das ist weniger als ein Pro-Controller + ein Switch-Plastik-Dock kosten... Sollte sich die Lage ändern kann man zumindest die Sony-Konsole, mit vermutlich überschaubarem Verlust, wieder abstoßen.

Nach wie vor halte ich von den Nintendo-Aussagen, dass sie doch so interessiert an Thrid-Party-Unterstützung wären, nicht viel. Die Hardwareentscheidungen zeigen ein anderes Bild und Nintendo stände auch durchaus der Weg offen, den ein oder andere dicken interessanten Port zu kaufen (indem sie z.B. den Mehraufwand für die Portkosten übernehmen), machen sie aber bis jetzt scheinbar nicht!
[Kein neuer Kommentar mehr möglich]
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.