Kickstarter-Kampagne für Nintendo-Switch-Bluetooth-Audio-Aufsatz erfolgreich

News #20.259: 14.07.2018, 13:56
Bild

Die Nintendo Switch ist eine Multifunktionskonsole, doch Nintendo lässt einige gewünschte Funktionen vermissen, so zum Beispiel die Möglichkeit Bluetooth-Audiokopfhörer zu nutzen. Dem will die Firma Human Things nachkommen und möchte einen GENKI-Aufsatz veröffentlichen, der es möglich macht Bluetooth-Kopfhörer zu verbinden. Der Aufsatz wird ganz einfach in den USB-C-Port der Nintendo Switch reingesteckt und soll angeblich ohne große Latenz mit bis zu zwei Kopfhörern gleichzeitig funktionieren. Für die Nutzung des Adapters im TV-Modus ist ein extra erwerblicher USB-Aufsatz erforderlich. Es kann im übrigen kein Mikrofon per Bluetooth genutzt werden, jedoch ist dies nicht besonders nötig, denn zum Start der Kickstarter-Kampagne gab es keine Möglichkeit per Klinkenstecker ein Mikrofon zu nutzen. Nur Fortnite unterstützt diese Funktion.

Das Kickstarter-Ziel von 25.725 € ist bereits um das zehnfache überboten worden, ihr habt noch bis Donnerstag Zeit die Kampagne zu unterstützen und euch das Set im Oktober bis November zu sichern.

QUELLE & TEXT: [LINK ZU WWW.NTOWER.DE]

Littlelink *, 1.201 Zeichen •

Kommentare

Tarik
Tarik
Registriert:
08.02.2011, 04:37:16
Kommentar #1 vom 16.07.2018, 16:54:14 Uhr
Traurig, dass das überhaupt nötig ist. Nintendo könnte es jederzeit einfach per FW-Update ermöglichen.
Dass der Bluetooth-Switch ansich dazu in der Lage ist, zeigt beispielsweise die Linux-Distribution lakka für die Switch, wo es inzwischen Bluetooth-Audio gibt. Liegt also nur an Nintendo.
Vermutlich wird aber auch im normalen Switch System (Horizon OS) bald eine Homebrew oder CFW das ermöglichen, was Nintendo mal wieder nicht von sich aus anbietet und wofür jetzt Leute Geld ausgeben.
miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #2 vom 16.07.2018, 18:18:10 Uhr
Zitat von Tarik:
Nintendo könnte es jederzeit einfach per FW-Update ermöglichen.

Jetzt ist es wahrscheinlich zu spät. Nintendo könnte dies wahrscheinlich nachträglich freischalten aber ganz so einfach ist es dann doch nicht.

Du willst ja auch eine geringe Verzögerung auf deinen angebundenen Audioausgabegeräten haben. Dafür brauchste den aptX-Low Latency (LL) Codec. Dieser neuer Aufsatz unterstützt diesen.
Das ist aber ein proprietärer Codec von Qualcomm der lizensiert werden muss (und vermutlich muss es auch die Hardware unterstützen) und Qualcomm will eben Geld dafür haben.

Selbst wenn Nintendo Bluetooth freischalten würde für Kopfhörer, Lautsprecher etc, dann wäre dies dieser Lösung hier vermutlich immer noch unterlegen, weil die Verzögerung bei Spielen wirklich essentiell ist, anders als z.B. beim Musik hören.
[Kein neuer Kommentar mehr möglich]
Eyes on Nintendos Discord Server Eyes on Nintendo auf Twitter Eyes on Nintendo auf YouTube Eyes on Nintendo auf Vimeo Eyes on Nintendo auf podcast.de Eyes on Nintendo auf TuneIn Eyes on Nintendo auf iTunes
RSS-XML-Feed: News RSS-XML-Feed: Podcasts RSS-XML-Feed: Reviews
Diese Webseite kann Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.