Microsoft kündigt eigenen Spiele-Streamindienst an - Dieser soll auch auf Mobilgeräten laufen

News #20.894: 09.10.2018, 22:59
"Microsoft hat mit xCloud einen Streaming-Dienst für Videospiele angekündigt. Mit xCloud können Spieler Konsolentitel auch auf anderen Endgeräten abspielen - zum Beispiel auf dem PC, aber auch auf Mobilgeräten."

....

"Microsoft hält sich mit Details zu Project xStream noch bedeckt. Das Unternehmen kündigt in einem Blog-Eintrag lediglich an, dass sich die unterstützten Spiele sowohl per Bluetooth mit dem Xbox-.Controller als auch mit dem Touchscreen spielen lassen - das würde allerdings Anpassungen auf Seite der Entwickler erfordern. "

Ankündigungstrailer von Microsoft:
Video-Quelllink: [LINK ZU WWW.YOUTUBE.COM]


Quelle:
[LINK ZU WWW.HEISE.DE]

miscrtnone, 802 Zeichen •

Kommentare

miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #1 vom 10.10.2018, 05:45:36 Uhr
Da ist mir ein Paste&Copy-Fehler beim Erstellen passiert. Das in der News enthaltene ist nicht das richtige Video.

Hier die Korrektur:
Ankündigungstrailer von Microsoft:
[LINK ZU WWW.YOUTUBE.COM]
Ligiiihh *
Ligiiihh
Registriert:
09.05.2012, 20:13:57
Kommentar #2 vom 10.10.2018, 18:18:32 Uhr
Zitat von miscrtnone:
Da ist mir ein Paste&Copy-Fehler beim Erstellen passiert. Das in der News enthaltene ist nicht das richtige Video.

Hier die Korrektur:

Ankündigungstrailer von Microsoft:

[LINK ZU [LINK ZU WWW.YOUTUBE.COM]]

Hab's korrigiert. :)
miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #3 vom 10.10.2018, 18:52:03 Uhr
Streaming ist mit Nachteilen und einem gewissen Qualitätsverlust verbunden. Ich selber nutze es gerne, um PC-Spiele per Steam auf den großen Fernseher zu kommen, ohne groß Kabel zu verlegen. Meine Erfahrungen sind relativ positiv, insbesondere wenn es um nicht super schnelle Spiele geht. Die größten Anforderungen werden nicht an die Bandbreite gestellt (ein Steam Link hat z.B. nur eine 100MBit-Ethernet-Verbindung), sondern an die Latenzen. Im Lan sind diese natürlich hervorragend, dennoch vermute ich, dass selbst bei einer mittelguten Internetverbindung, für die Masse brauchbare Ergebnisse herauskommen könnten. Ich frage mich manchmal wie Nintendo das dicke Verkaufs-/Werbeargument und Alleinstellungsmerkmal: "Konsolenerfahrung ON-THE-GO" noch aufrechterhalten will.
Es wird dann nicht nur von schnellen und aktuellen Smartphones, sondern auch von älteren, langsameren Smartphones oder auch Einsteiger-/ und Budgetgeräten angegriffen, die gerade noch so die Mindestanforderungen für das dekodieren des Streams erfüllen.

Aus meiner Sicht beachtet Nintendo Streaming bisher kaum, obwohl die Switchhardware dafür eigentlich relativ ideal dafür ist. Ich bin mir nicht sicher ob das wirklich richtig ist. Wenn Nintendo nichts in dieser Hinsicht anbieten sollte, dann werden bald dicke AAA-Spiele, powered by MS-XBOX und und der dicken MS-Serverinfrastrucktur, auf ollen Smartphone-Kamallen verfügbar sein aber nicht auf der Switch. Ich denke Nintendo müsste in diesem Bereich mehr machen und die Vorteile nutzen. Gerade wenn die neue Konsolengeneration kommt, dann wird es noch schwieriger AAA-3rd-Party-Spiele auf die Switch zu bekommen, weil die bisherigen Technologie-/ und Mindesanforderungsbremsen in Form der Basis XBOX und PS4 wegfallen.
miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #4 vom 10.10.2018, 18:52:29 Uhr
Zitat von Ligiiihh:


Zitat von miscrtnone:
Da ist mir ein Paste&Copy-Fehler beim Erstellen passiert. Das in der News enthaltene ist nicht das richtige Video.

Hier die Korrektur:

Ankündigungstrailer von Microsoft:

[LINK ZU [LINK ZU [LINK ZU WWW.YOUTUBE.COM]]]

Hab's korrigiert. :)

Danke =)
Rolf Belmont *
Rolf Belmont
Registriert:
24.07.2018, 10:36:34
Kommentar #5 vom 10.10.2018, 21:00:12 Uhr
Zitat von miscrtnone:
Ich frage mich manchmal wie Nintendo das dicke Verkaufs-/Werbeargument und Alleinstellungsmerkmal: "Konsolenerfahrung ON-THE-GO" noch aufrechterhalten will.

Es wird dann nicht nur von schnellen und aktuellen Smartphones, sondern auch von älteren, langsameren Smartphones oder auch Einsteiger-/ und Budgetgeräten angegriffen, die gerade noch so die Mindestanforderungen für das dekodieren des Streams erfüllen.

Da denke ich allerdings schon, dass das Alleinstellungsmerkmal noch greift. Ein dediziertes Gerät zu haben, Multiplayer auch immer dabei und keine Angst haben zu müssen den Akku deines Telefons rasant zu leeren, spricht mich mehr an. Zumal es in vielen Teilen der Welt immer noch keine dauerhaft ordentliche Internetverbindung gibt.

Zitat von miscrtnone:
Aus meiner Sicht beachtet Nintendo Streaming bisher kaum, obwohl die Switchhardware dafür eigentlich relativ ideal dafür ist.

Und dabei haben sie bei der Wii U doch schon recht gute Arbeit geleistet.
miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #6 vom 10.10.2018, 23:38:58 Uhr
Zitat von Rolf Belmont:
Da denke ich allerdings schon, dass das Alleinstellungsmerkmal noch greift. Ein dediziertes Gerät zu haben, Multiplayer auch immer dabei und keine Angst haben zu müssen den Akku deines Telefons rasant zu leeren, spricht mich mehr an.

Multiplayer und Eingabegeräte, OK, das bleibt.

Wenn man Angst hat, dass der Akku des Smartphones verbraucht wird, obwohl man ihn braucht, dann nimmt man eben statt der Switch eine von den Packmaßen her deutlich kleine Powerbank mit.

Die Frage ist, wie viel den Leuten das "Dedizierte" usw. an der Switch wert, wenn die dicken Titel fehlen.
Wenn jetzt GTA VI auf den Smartphones per Streaming spielbar erscheinen würde, Rockstar die Switch aber wieder außen vorlässt, wie jetzt bei Red Dead Redemption 2 auch, dann vermute ich schon dass ziemliche viele Interessenten ins Straucheln kommen werden.

Zitat von Rolf Belmont:
Zumal es in vielen Teilen der Welt immer noch keine dauerhaft ordentliche Internetverbindung gibt.

Auf vielen Teilen der Erde spielen auch jetzt Konsolen keine große Rolle. In China waren Konsolen lange Zeit vom Verkauf ausgenommen. Ich denke nicht, dass "alle Leute" oder "fast alle" mit schnellem und stabilem Internet versorgt sein müssen, damit Streaming sich lohnt und funktioniert. Ich denke es muss eine kritische Masse in den Industrieländern erreicht werden und ich kann mir gut vorstellen, dass diese bereits erreicht ist.
Laut hier dieser Statistik von Q1 2017 ist Deutschland abgeschlagen auf dem 25. Platz wenn es um die weltweite Internetbandbreite geht. Bild
Aber laut MS würden selbst die 15,3 Mbit ausreichen, denn es soll wohl bereits ab 10 Mbit beginnen.
[LINK ZU WCCFTECH.COM]

Zitat von Rolf Belmont:
Und dabei haben sie bei der Wii U doch schon recht gute Arbeit geleistet.

Ja, das muss ich mich korrigieren. Das Streaming auf der Wii-U war für seine Zeit sogar relativ gut. Wenn es aber um Streaming über das Internet geht, dann kommt da von Nintendo bisher nicht besonders viel.
[Kein neuer Kommentar mehr möglich]
Eyes on Nintendos Discord Server Eyes on Nintendo auf Twitter Eyes on Nintendo auf YouTube Eyes on Nintendo auf Vimeo Eyes on Nintendo auf podcast.de Eyes on Nintendo auf TuneIn Eyes on Nintendo auf iTunes
RSS-XML-Feed: News RSS-XML-Feed: Podcasts RSS-XML-Feed: Reviews
Diese Webseite kann Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.