Nintendo fordert EA auf, mehr Games auf die Switch zu bringen

News #18.563: 16.01.2018, 14:27
Bild

Nintendo ist mit der Unterstützung von EA unzufrieden. Dies sagte Frankreichs Nintendo Präsident Lavoué und unterstrich dies, mit der Aussage, dass ein Drittel aller verkauften Switch-Games von Drittanbieter stammen. FIFA 18 hat sich in Japan 73.000 Mal verkauft, Mario+Rabbids: Kingdom Battle bringt es sogar auf 150.000 Einheiten in Frankreich.

QUELLE: [LINK ZU DERSTANDARD.AT]

Link500 *, 476 Zeichen •

Kommentare

Tarik
Tarik
Registriert:
08.02.2011, 04:37:16
Kommentar #1 vom 16.01.2018, 15:40:08 Uhr
Irgendwie bin ich verwirrt. Wo ist die Aussage der Überschrift im Text zu finden? :P
[Kein neuer Kommentar mehr möglich]
Eyes on Nintendo© 2002-2018, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.