Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

News #20.031: 19.06.2018, 17:40
Bild

Nintendo ist froh, dass die direkten Konkurrenten (also Microsoft und Sony) dem "Familienmarkt" weit weniger Aufmerksamkeit schenken, als sie selbst. Reggie Fils-Aime, Chef von Nintendo of America, sagte in einem Interview mit dem kanadischen The Star: "Wir sind froh, dass sie es nicht tun. Es ist ein unglaublich wichtiger Markt, weil das Kind, das heute 5 oder 6 Jahre alt ist, bald 12 oder 13 Jahre alt sein wird und nicht allzu viele Jahre später 18 oder 19 ... Und wenn man eine Vorliebe für Pokémon oder die Legend-of-Zelda-Serie oder Mario Kart oder Super Mario Bros. hat, dann trägt man diese Vorliebe mit sich herum."

Nintendo erhofft sich also, dass Spieler, die früh mit ihren Titeln in Kontakt gekommen sind, auch später eine gewisse Affinität gegenüber Nintendo-Spielen und Marken zeigen werden. Des Weiteren verriet Fils-Aime, dass das kanadische Publikum einen besonderen Faible für The Legens of Zelda und Pokémon zu haben scheint.

Er sagte: "Das kanadische Publikum ist die Spitze des Gipfels, wenn es um Zelda-Spiele geht. Es gibt bestimmte Reihen, die sich auf dem kanadischen Markt überdurchschnittlich entwickeln. The Legende von Zelda gehört dazu. Ich kann ihnen nicht sagen, warum, aber der kanadische Verbraucher liebt es. Jedes einzelne Spiel der Serie hat beim kanadischen Publikum besser abgeschnitten als beim US-Publikum, und die Spiele waren beim US-Publikum beliebter als in Europa oder in Japan. Ein weiteres Phänomen, und das ist ein neuer Trend, in den letzten zehn Jahren ist Pokémon. Pokémon-Spiele schneiden außerordentlich gut ab (in Kanada)."

QUELLE & TEXT: [LINK ZU WWW.4PLAYERS.DE]

Littlelink *, 1.772 Zeichen •

Kommentare

Döner
Döner
Registriert:
08.12.2011, 00:13:53
Kommentar #1 vom 19.06.2018, 17:46:17 Uhr
Da hat er schon recht, nur das ich die "Vorliebe" nie Angebrochen habe xD
miscrtnone
miscrtnone
Registriert:
06.11.2016, 17:19:08
Kommentar #2 vom 19.06.2018, 19:05:14 Uhr
Was Reggie da erzählt ist furchtbares Marketing ... ich dachte seit den erfolgreichen Switch-Werbespots hätten sie das mehr verinnerlicht. Das Image muss weiter weg von dem früheren "primär für Kinder" hin zu "Kultspiele für alle".

Ich glaube Sony hat Nintendo die Markführerschaft gerne dafür abgenommen, dass sie das "kinderfreundliche"-Image behalten durften...
Woop-Woop
Woop-Woop
Registriert:
18.06.2017, 10:53:55
Kommentar #3 vom 19.06.2018, 19:13:15 Uhr
Zelda ist wirklich stark im US Bereich, leider etwas weniger und Europa und in Japan noch weniger. Pokemon kommt aber überall auf der Welt gleichgut an, finde ich. Zelda hätte aber weltweiten Erfolg verdient.
[Kein neuer Kommentar mehr möglich]
Eyes on Nintendos Discord Server Eyes on Nintendo auf Twitter Eyes on Nintendo auf YouTube Eyes on Nintendo auf Vimeo Eyes on Nintendo auf podcast.de Eyes on Nintendo auf TuneIn Eyes on Nintendo auf iTunes
RSS-XML-Feed: News RSS-XML-Feed: Podcasts RSS-XML-Feed: Reviews
Diese Webseite kann Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.