Nintendo kann Switch Spielstand nicht retten

News #15.974: 30.03.2017, 14:34
Was ist schlimmer als eine Konsole, die schon nach wenigen Wochen defekt ist? Eine Konsole, bei der auch der Hersteller selbst nicht dafür sorgen kann, dass der 50 Stunden-Spielstand von The Legend of Zelda: Breath of the Wild gerettet wird.

Zu den größten Problemen der Hybrid-Konsole gehört die fehlende Möglichkeit, Spielstände in einer Cloud zu sichern oder auf einem anderen Wege zu schützen. Jedweder Fortschritt ist auf nur auf dem Gerät gesichert und ohne Backup sollten Spieler lieber vorsichtig sein, was sie mit der portablen Nintendo Switch unterwegs so anstellen.

Diese Einschränkung bekam jetzt auch Anthony John Agnello von GamesRadar+ bitterlich zu spüren, der seine defekte Nintendo Switch zur Reparatur an Nintendo sandte. Seine Spielstände konnte Agnello nicht gesondert sichern, also hakte er beim Kundenservice nach und fragte, was mit seinem The Legend of Zelda: Breath of the Wild-Fortschritt passieren wird, in den er schon mehr als 50 Stunden investiert hatte. Das konnte ihm aber nicht beantwortet werden.

Zwei Tage später erhielt er dann eine Mail, die ihn darüber informierte, dass Nintendo das Problem der Konsole entdeckt hat, seine Daten und Spielstände aber nicht gerettet werden können. Auch Nintendo selbst ist also nicht in der Lage, Dateien von der Nintendo Switch zu extrahieren.

Bild


Eine Woche nach dem Versand seiner Nintendo Switch kam die reparierte Konsole zurück, ohne jeden Fortschritt und beim Einstecken seiner SD-Karte wurde diese automatisch formatiert. Agnello musste also alle seine Spiele erneut herunterladen. Zusätzlich funktionierte auch die reparierte Konsole nicht einwandfrei, erst nach einigen Versuchen gab die Konsole ein TV-Signal wieder.

Offenbar ist dieser Vorfall aber nicht unbedingt die Regel, denn es gibt auch Berichte von defekten Konsolen, bei denen die Spielstände auf ein Ersatz-Gerät übertragen werden konnten. Agnello hilft das aber auch nicht weiter, der sich in erster Linie darüber ärgert, dass von Nintendo keinerlei Entschuldigung folgte, obwohl das Sichern von Spielständen im Jahre 2017 wirklich kein Problem mehr darstellen sollte.

QUELLE & TEXT: [LINK ZU WWW.AREAGAMES.DE]

Link500 *, 2.248 Zeichen •

Macht ihr euch Sorgen um eure Nintendo Switch Spielstände?

22,22%Ja
77,78%Nein
[Abstimmen nicht mehr möglich]

Kommentare

eMGe *
eMGe
Registriert:
14.02.2011, 12:35:00
Kommentar #1 vom 30.03.2017, 19:33:55 Uhr
Vielleicht waren die Daten auch fehlerhaft und konnten deshalb nicht gerettet werde.
Tarik
Tarik
Registriert:
08.02.2011, 04:37:16
Kommentar #2 vom 03.04.2017, 15:05:03 Uhr
Dann hätte Nintendo das auch klar kommunizieren können.
Die Antwort von denen war etwas "don't care" und ein paar Standardtextbausteine.
Ich hasse Datenverlust wie die Pest und bin froh, dass mir das nicht passiert ist.
Spielstandsicherungen sind einer DER Gründe für Homebrew für mich. Das alles wäre nicht nötig, wenn Nintendo selbst ein paar Lösungen anbieten würde. Cloud sollte heutzutage selbstverständlich sein, vor allem wenn man mit seinem MyNintendo-Account verbunden ist.
[Kein neuer Kommentar mehr möglich]
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.