Pokémon Switch soll verändert werden - Mario und Zelda als Vorbild

News #18.257: 05.12.2017, 10:51
Im aktuellen Easy-Allies-Podcast ging Moderator Michael Damiani auf den Entwicklungsprozess des neuen Pokémon-Spiels ein. GAME FREAK, das seit Beginn der Reihe für die Spiele verantwortlich ist, habe angeblich die Reaktionen auf Zelda: Breath of the Wild und Super Mario Odyssey aufgenommen.

QUELLE & TEXT: [LINK ZU WWW.PLAYNATION.DE]

DStroke *, 434 Zeichen •

Kommentare

Hobbit
Hobbit
Registriert:
19.10.2017, 20:57:13
Kommentar #1 vom 05.12.2017, 14:58:45 Uhr
Des is recht deutlich nen Redaktionsenton^^
Das zu Grunde liegende Video konnte ich mir nicht anschauen (unterwegs, ohne Kopfhörer), aber Mario Odyssey ist genau so Open World (Open World meint ja, dass man ohne voneinander getrennte Areale überall hin kann), wie sich am Spielprinzip von Pokémon nie was geändert hat...
Hobbit
Hobbit
Registriert:
19.10.2017, 20:57:13
Kommentar #2 vom 05.12.2017, 17:45:56 Uhr
Habe mir zu Hause nochmal in Ruhe den Artikel angesehen: Alle "Quellen" sind einfach nur ältere Beiträge der selben Seite vor der MO-Veröffentlichung. Wie die also jetzt darauf kommen es seie ne Reaktion auf den Erfrolg von MO ist mir schleierhaft...
Ferner ist das verlinkte Video... Ein über 2 Stunden dauernder Podcast, der damit überhaupt nichts zu tun hat. Gut, er ist unterteilt und der einzige Abschnitt, der Pokémonbezug nicht ausschließt geht immer noch ne halbe Stunde. Da nach fast 5 Minuten zum ersten Mal etwas anderes erwähnt wird, als wie toll die "Jucy-Daumen" sind habe ich genervt den Tab geschlossen... Dass das Video vom 17.11. ist machts auch nicht besser...

Langer Text kurzer Sinn: "Enton! Enton!"
DStroke *
DStroke
Registriert:
09.05.2010, 03:40:32
Kommentar #3 vom 05.12.2017, 19:07:12 Uhr
Ich denke es geht darum, dass Gamefreak am System was ändern möchte. Mario ist ja das neuste Kind seitens Nintendo und ich denke es geht um die Open World Thematik bzw etwas neues zu machen.
Hobbit
Hobbit
Registriert:
19.10.2017, 20:57:13
Kommentar #4 vom 05.12.2017, 19:25:01 Uhr
Neues ist ja immer willkommen, gerade da die switch im Vergleich zum 3DS ja regelrecht absurd viel Rechenleistung hat hat GF ja auch viele Möglichkeiten :)

Soweit ich mitbekommen habe erwarten bei "Änderung" aber viele, dass das Kampfsystem völlig verändert wird (weg von Rundenbasiert), gerade dies wäre aber eine Katastrophe, da nicht wenige diese Spielreihe dafür lieben...

Was Open World angeht, so ists meiner Auffassung nach eigentlich nur ein kleiner Schritt. Die Kämpfe müssen ja mit ordentlich Rechenleistung nicht unbedingt auf nem neuem kampfbildschirm dargestellt werden.
Dass aber alle Pokemon fei auf der Karte umherlaufen wäre hingegen einfach nur lächerlich, denn entweder müsste dann die komplexität des Kampfsystems sinken (und langweilig werden), oder aber jede Hardware würde unweigerlich in die Knie gehen.

Ich bin aber überzeugt, dass GF schon einen Weg finden wird die neue Konsole zu nutzen, allein kompliziertere Attackenanimationen (Ich sag nur Glurak und Flügelschlag!) und dann noch wahlweise auf dem Handheld oder am Fernseher wäre ja schon wirklich klasse^^
super-yoshi
super-yoshi
Registriert:
05.03.2012, 14:30:45
Kommentar #5 vom 06.12.2017, 09:44:14 Uhr
Hätte nichts gegen ein Open World Pokemon Game, ganz im Gegenteil :verliebt:

Sollte allerdings das Kampfssystem geändert werden (weg vom Rundenbasiert), wäre dies eine absolute Katastrophe!
Bin auch auf den grafischen Aspekt gespannt. Würde mir mal wirklich ein Pokemon aus einer anderen Perspektive wünschen.....dies wird wahrscheinlich aber sehr anspruchsvoll sein umzusetzen....

Und noch eine Bitte: Lasst diese furchtbar häufigen und nervigen Zwischensequenzen aus Sonne und Mond weg. Das hat mich tierisch genervt...kein Spielfluss, sehr zäh und langweilig (man ist drei Schritte gegangen Zwischensequenz, weitere fünf Schritte wieder eine Zwischensequenz usw.). Man hat sich alles andere als "frei" gefühlt (das macht auch ein Open World Game aus) :denken:
[Kein neuer Kommentar mehr möglich]
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.