Nintendo Switch Update 5.0.0... Welches Update?

Podcast #116
vom 17.03.2018, 12:09 Uhr

Aufgezeichnet am 15.03.2018
Vor kurzem erschien das Switch-Update 5.0.0 - Anlass für uns, darüber sprechen, wie uns eben jenes Update gefällt - oder ob man es nicht sogar noch als 4.x-Version hätte herausbringen können.

Außerdem wagen wir ein Experiment: Ihr hattet immer mal wieder darum gebeten habt, doch auch eine kurze Ausgabe zu veröffentlichen - Nun, hier ist sie! Lasst uns bitte wissen, ob Euch dieses kurze Format gefällt, wenn nicht ja vielleicht sogar besser gefällt als die sonst übliche Länge... :)

PS: Entschuldigt bitte Strokeys nicht ganz optimalen Sound - er klang während der Aufnahme wunderbar, doch hinterher konnte man nur noch mit einigen Filtern nachhelfen. Hoffentlich ist das zu Eurer Zufriedenheit gelungen.

Timecodes & Themen

  1. 0:00:00 = Einleitung / [Dauer: 0:01:24]
  2. 0:01:24 = Switch-Update 5.0.0 / [Dauer: 0:21:49]
  3. 0:23:13 = Verabschiedung / [Dauer: 0:00:20]
  4. 0:23:33 = Outtake / [Dauer: 0:00:35]

Die Ausgabe als Download


Die Ausgabe als Direkt-Stream


Die Ausgabe anhören bei...

YouTube Vimeo

DStroke *, eMGe *, TheUnknown *

Wie hat Dir diese Ausgabe gefallen?

100,00%sehr gut
0,00%gut
0,00%befriedigend
0,00%ausreichend
0,00%mangelhaft
0,00%ungenügend
Du musst eingeloggt sein, um abstimmen zu können!

Kommentare

Lunk *
Lunk
Registriert:
20.07.2016, 16:13:20
Kommentar #1 vom 17.03.2018, 13:21:23 Uhr
Eine sehr gute Ausgabe, auch wenn ich die Längeren bevorzuge, da man sie in Stücken schauen kann, wie TheUnknown bereits erwähnte.
Ich kann eure Frustration bezüglich des "Updates" durchaus nachvollziehen. Besonders wenn man sich an das "geleakte" Video von genau jener Version erinnert, welches vor einigen Monaten die Runde machte, kann man eigentlich nur enttäuscht sein. Ich bin mir sicher, dass all die gewünschten Funktionen über kurz oder lang noch ihren Weg auf den Hybrid finden werden, aber wann das ist, steht noch in den Sternen.
websconan
websconan
Registriert:
16.06.2010, 13:38:56
Kommentar #2 vom 18.03.2018, 18:20:05 Uhr
Kann euch in jedem Punkt zustimmen. Es ist einfach wirklich peinlich mittlerweile, dass die Nintendo Switch im Großen und Ganzen immer noch auf dem Funktionsstand vom 03.03.2017 gibt. Außer der Video/Bildaufnahmefunktion ist da ja nichts nennenswertes hinzugekommen. Und scheinbar ist man auch nicht gewillt daran etwas zu ändern bisher. Ich weiß, Homebrew kann durchaus problematisch sein, vor allem da es Tore zur Piraterie öffnen KANN, allerdings sollte man nicht, wie scheinbar bisher, den kompletten Fokus auf sowas legen.
- Ist es so schwer Dev-Kits an alle Streaminganbieter, die sowieso dafür die Gebühren zahlen müssen herauszugeben, damit diese auch ihre Apps entwickeln können?
- Warum gibt es keinen Voicechat bzw. die Möglichkeit mit Leuten auf der Freundesliste Kontakt aufzunehmen. Wenn man schon die "tolle" "Altersbeschränkungsapp" hat, dann könnte man ja diese Funktion sperren, z.B. für Kinder
- Warum kann man die Konsole nicht durch längeren Druck auf den Homeknopf auf dem Controller nicht durch das Schnellmenü ausschalten (komplett)
- Warum gibt es keinen f****** Browser?
- Warum kann man Spiele+Saves nicht auf die Micro-SD Karte schieben oder auf externe USB-Speichermedien?
- Wieso gibt es keine Designs?
- Wo bleibt die Virtual Console?
- Wieso ist der eShop so unübersichtlich?
- usw.

Alles Punkte, die bereits SEIT DEM RELEASE so vorhanden sind und kein bisschen behoben worden sind. Übrigens hat die PS4 erst kürzlich Version 5.5 erreicht (nach ein paar Jahren) und die haben deutlich mehr Funktionen. Bei Nintendo haben wir (wenn überhaupt) die ganzen Funktionen frühstens erst Herbst 2018 mit Systemversion 12.0 :D Und der Bezahlonlineservice: Wann gibt es dazu endlich mal Informationen? Mittlerweile glaube ich echt, dass Nintendo immer noch keinen blassen Plan hat, was sie überhaupt "besonderes" im Online-Dienst anbieten sollen. Bisher ist die Konsole onlinetechnisch irgendwo im Jahr 2001 steckengeblieben.
froster
froster
Registriert:
02.06.2013, 15:27:18
Kommentar #3 vom 18.03.2018, 19:45:31 Uhr
Zitat von websconan:
Ist es so schwer Dev-Kits an alle Streaminganbieter, die sowieso dafür die Gebühren zahlen müssen herauszugeben, damit diese auch ihre Apps entwickeln können?

Hier sehe ich die Streaming-Anbieter in der Pflicht, jedes Middleware-Unternehmen oder Servicedienstleister kann sein Produkt an Nintendo pitchen um so dann die Gespräche über die Umsetzung anzustossen, dass es keine Netflix App gibt liegt nach meiner Einschätzung zu 100% an Netflix, denn die verhalten sich ähnlich wie EA! Also erstmal 3 Jahre abwarten und gucken ob die Switch profitabel ist und dann plötzlich die App raushauen. Es gibt ja für den US-Markt auch schon eine Hulu und für den japanischen Markt eine NicoNico Anwendung, es liegt also an Netflix denn andere Unternehmen können es ja auch...

Zitat von websconan:
Warum gibt es keinen f****** Browser?

es dürfte keine Überraschung sein, aber die Switch enthält bereits ein vollständige Browser-Applet welches Entwickler auch vollumfänglich nutzen dürfen, dass es noch keine Browser App für Endnutzer gibt liegt meiner Meinung nach an den veränderten Prioritäten von Nintendo bzgl. Nintendo Switch Online.

Zitat von websconan:
Warum kann man Spiele+Saves nicht auf die Micro-SD Karte schieben oder auf externe USB-Speichermedien?

ich glaube davon sind wir nicht mehr soweit entfernt ;-)

Zitat von websconan:
Wo bleibt die Virtual Console?

Das Warten wird sich lohnen vorausgesetzt Nintendo rollt zum Start der VC auch alle Features aus und nicht nur Bröckelweise. Wir werden die Nintendo Switch Virtual Console auch unterstützen mit zwei Titeln!
websconan
websconan
Registriert:
16.06.2010, 13:38:56
Kommentar #4 vom 19.03.2018, 08:26:47 Uhr
Ja, ich weiß. Es gibt seit Release einen Browser bei dem praktisch alle Dienste gesperrt sind. Wieso das weiß wohl nur Nintendo.

Wir kennen die Hintergründe von dem fehlen von Netflix nicht, aber es klingt realistisch, dass Nintendo das verwehrt. Immerhin gab es Netflix zum Wii U start zum Release.
froster
froster
Registriert:
02.06.2013, 15:27:18
Kommentar #5 vom 19.03.2018, 09:12:32 Uhr
Zitat von websconan:
Wir kennen die Hintergründe von dem fehlen von Netflix nicht, aber es klingt realistisch, dass Nintendo das verwehrt. Immerhin gab es Netflix zum Wii U start zum Release.

dass Nintendo noch nie viel übrig hatte für Multimedia-Anwendungen ist ja kein Geheimnis aber das Fehlen von Netflix auf der Nintendo Switch liegt nicht an Nintendo. Die Prozesse zum Einreichen einer Anwendung dürften dem Unternehmen Netflix sehr bekannt sein und wenn man als Unternehmen jede Möglichkeit auslässt um an Developer Relations-Meeting teilzunehmen dann ist dies nicht das Versäumnis von Nintendo.
Jedes Unternehmen welches zu einem solchen Treffen eingeladen ist schickt zumindest einen Vertreter dahin, Netflix hat dies aber nicht nötig...
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendos Discord Server Eyes on Nintendo auf Twitter Eyes on Nintendo auf YouTube Eyes on Nintendo auf Vimeo Eyes on Nintendo auf podcast.de Eyes on Nintendo auf TuneIn Eyes on Nintendo auf iTunes
RSS-XML-Feed: News RSS-XML-Feed: Podcasts RSS-XML-Feed: Reviews
Diese Webseite kann Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.