Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

James Noir's Hollywood Crimes 3D

Nintendo 3DS

James Noir's Hollywood Crimes 3D, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 24.11.2011, Preis: ca. 40-45€, 1 Spieler/in
Hollywood Crimes
Es ist das Jahr 1961 und ihr befindet euch inmitten Hollywoods, um ein Star der etwas anderen Art zu werden. Es beginnt mit einem Casting, bei dem ihr gebeten werdet Name, Geburtsdatum und Wohnort in das Bewerberprofil einzutragen. Damit die Illusion perfekt ist, wird sogar noch ein Foto von euch gemacht, was dank der innenseitigen Kamera des Nintendo 3DS bestens funktioniert. Natürlich erwartet euch kein Vorsprechen für eine mittelklassige Soap, nein, euer Bestreben ist es. als Sieger aus der Quizshow "The Incredible Puzzle Masters" hervorzugehen und eine Weltreise zu gewinnen.
Screenshot
Kurz nachdem ihr das erste Rätsel erfolgreich gelöst habt, geht es direkt ins Geschehen, denn ihr wurdet als Kandidat ausgewählt. Auch euer Konkurrent, mit dem ihr euch fortan messen müsst, lässt es sich nicht nehmen, sich vorab noch vorzustellen. Mit dem Start der Quizshow wird eine Tafel eingeblendet, die in mehrere Punktekategorien unterteilt ist. Ihr habt nun die freie Auswahl aus drei Reihen, die jeweils vier Felder beherbergen. Für das Lösen der oberen Felder bekommt ihr die niedrigste Punktzahl, die mittlere und unterste Reihe steigern sich in ihrer Punkte-Wertigkeit. Um weiterzukommen und die erste Runde erfolgreich abzuschließen, müsst ihr eine vorgegebene Mindestanzahl an Punkten freispielen, die ihr für gelöste Rätsel erhaltet
Screenshot
Nachdem euer Hauptprotagonist die erste Sendung von "The Incredible Puzzle Masters" meistert, werdet ihr von einem alten Freund aufgesucht, der euch von mysteriösen Morden, rund um die Quizshow erzählt. Die Opfer sind ehemalige Sieger der Sendung, an der ihr gerade teilnehmt. Seltsamerweise hinterlässt der Mörder Rätsel am Tatort, für die die Polizei eure Mithilfe benötigt. Also ran an die Buletten und bringt euer Köpfchen zum Qualmen, damit ihr nicht nur die Identität es Mörders herausfindet, sondern auch alle interessanten Wendungen miterlebt.
Screenshot
Ihr Wechselt stetig zwischen der Quizshow und den Tatortermittlungen, bei denen ihr aber mehr im Hintergrund agiert. Eure Aufgabe besteht nicht darin, Beweise zu sichern, sondern alle in die Quere kommenden Rätsel zu lösen, die nicht nur vom Täter hinterlassen werden. Zwischendurch kehrt ihr immer wieder zur Quizshow zurück, um an weiteren Sendungen teilzunehmen. Mit jedem Weiterkommen, steigt auch eure Beliebtheit bei den Zuschauern, die euch massig Fanbriefe aufs Hotelzimmer schicken. Wer fleißig liest, wird auch dort noch einige versteckte Aufgaben entdecken. Summa Summarum kommen wir auf über 150 verschiedene Rätsel, bei denen sich aber einige von der Aufmachung her gleichen.
Screenshot
Das ganze Leben ist ein Spiel...
In James Noir's Hollywood Crime 3D erwarten euch genügend Aufgaben, bei denen logisches Denken gefordert wird, so gilt es beispielsweise, ähnlich wie bei dem Brettspiel "Dame", alle bis auf einen Stein, vom Brett zu tilgen. Doch auch Puzzle bei denen die Bewegungssteuerung zum Zug kommt, findet ihr in dem Game. So sollt ihr zum Beispiel über Kippbewegungen des 3DS, ein Tonbandsignal finden, das eine geheime Nachricht beinhaltet. Ansonsten warten eine Menge der üblichen Schiebe- und Zahlenrätsel auf euch, die gelegentlich schon einmal mehrere Minuten schlucken können. Des Weiteren werdet ihr noch mit Aufgaben konfrontiert, bei denen ihr selbst die Lösung eintragen müsst, die generell aus einem Zahlenwert besteht.
Screenshot
Der Schwierigkeitsgrad nimmt dabei auch stetig zu. So wird zum Beispiel in mehreren Minispielen von euch erwartet, Zahlenpaare miteinander zu verbinden, ohne, dass sich die Verbindungslinien schneiden. Wo Anfänglich noch fünf Zahlenpaare auf euch warten, werden es gegen Ende des Spieles schon acht sein. Glücklicherweise lässt euch Ubisoft nicht im Stich, falls es einmal doch zu knifflig wird und hat eine kleine Hilfefunktion eingebaut. So könnt ihr euch in "The Incredible Puzzle Masters" bis zu vier Tipps geben lassen. Diese dürft ihr für ein Rätsel verbraten, oder gerne auch auf mehrere aufteilen. Leider musste ich immer wieder feststellen, dass der erste Tipp jedes Mal einfach nur überflüssig ist. Nutzt ihr alle vier Hilfestellungen hintereinander, bekommt ihr mit der vierten die Lösung präsentiert.
Screenshot
Außerhalb der Quizshow, stehen euch mehrere brauchbare Hinweise zur Verfügung. Hier ist die Anzahl nicht nur auf vier begrenzt, sondern gleichwertig mit der Fanpost, die ihr nach jeder Sendung erhaltet. Bekommt ihr also 25 Fanbriefe, besteht auch in den Ermittlungen die Möglichkeit, 25 Hinweise zu nutzen. Nebenbei ist es euch noch möglich, Notizen auf dem Touchscreen zu machen, die sogar parallel zum Puzzle dargestellt werden können. So eignet sich dieses Feature besonders, um Markierungen zu setzen, die vor allem in Labyrinthen ihren praktischen Nutzen finden.
Screenshot
Natürlich liegt es nicht im Sinn der Spielidee, sich die Lösung vorgeben zu lassen, und so sollte euer Bestreben sein, ohne Hilfe auf die Lösung zu kommen. Doch um eine Lösung zu finden, müsst ihr erst einmal die Aufgabe verstehen, was bedeutet, gründlich zu lesen. Leider verwirren manche Beschreibungen so sehr, dass ich für meinen Teil, mich häufig ans Werk machte, ohne verstanden zu haben, was zu tun ist.
Screenshot
Da ihr in der Quizshow selbst nicht dazu kommen werdet, alle Rätsel in Angriff zu nehmen, bietet James Noir's Hollywood Crimes noch ein weiteres Feature. Sobald ihr auf das Hotelzimmer zurückkehrt, besteht die Möglichkeit, sich an bereits gelösten oder gar übersprungenen Aufgaben zu versuchen. Wie bereits erwähnt, warten auch noch in einigen Fanbriefen weitere knifflige Kopfnüsse auf eurer Können, die sich perfekt zum üben eignen, bevor ihr die Geschichte um die Hollywood-Morde fortführt.
Screenshot
Hollywood 1961
Wie am Anfang beschreiben, befinden wir uns in Hollywood, in dem gerade das Jahr 1961 geschrieben wird. Und ja, es ist verdammt gut inszeniert. Die Figuren rund um die spannende Story sind optisch aus der Realität entnommen. Sozusagen bekommt ihr richtige Schauspieler geboten, die auf dem oberen Bildschirm noch in einer dreidimensionalen Darstellung angezeigt werden. Der 60er-Jahre-Look ist auch perfekt getroffen und versprüht zusätzlich richtige Krimi-Atmosphäre. Wer außerdem in mehreren Etappen spielt, bekommt bei jedem Wiedereinstieg in die Story eine Zusammenfassung der zuletzt geschehenen Ereignisse präsentiert, wodurch man sich gleich wieder zurechtfindet.
Screenshot
Nur wenn ihr der Polizei wieder bei den Ermittlungen helft, kommt der Sound richtig zur Geltung. Die Klänge kommen dem Stil der 60er Jahre wunderbar nahe. Wenn ihr aktiv an einen Puzzle sitzt, wird gänzlich auf Musik verzichtet. Zusätzlich wartet noch eine überdurchschnittliche gute Sprachausgabe auf euch, die komplett synchronisiert ist.
Screenshot
Gespielt wird auf dem Touchscreen, was sich natürlich als besonders praktisch erweist. Dazu braucht ihr bei Schieberätseln lediglich die Fläche berühren, die bewegt werden soll. Mit dem Stylus setzt ihr dann das Ziel fest. Über das Schiebepad kann man in vielen kniffligen Minispielen die Perspektive ändern, was euch gelegentlich sogar des Rätsels Lösung zeigt. Für die Minispiele, bei denen ihr Zahlenwerte eintragen müsst, wurde eine Schrifterkennung verwendet, die aber nicht immer auf Anhieb funktioniert. Doch selbst wenn ihr euch verschreibt, wird das nicht sofort als Lösung akzeptiert, denn ihr müsst das Ergebnis erst bestätigen. Es gibt aber durchaus noch einen weiteren interessanten Aspekt, denn wenn ihr über den Touchscreen am puzzeln, schieben und rechnen seid, wird die 3D-Funktion des Handhelden ausgeschaltet und schont somit die Akkuleistung.
Screenshot
Fazit
James Noir's Hollywood Crimes 3D ist ein rundum gelungener Titel, der mit einer Menge kniffliger Rätsel auftrumpft. Das Ganze bekommt ihr noch mit einer packenden aber sehr linearen Story präsentiert. Puzzelfans und Knobelmeister können hier nichts falsch machen.

Zuckerbrot, 7.834 Zeichen, veröffentlicht am 03.12.2011 •
Singleplayer: 75%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Ubisoft
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 24.11.2011, Preis: ca. 40-45€, 1 Spieler/in

Bilder

James Noir's Hollywood Crimes 3D, Screenshot #1 James Noir's Hollywood Crimes 3D, Screenshot #2 James Noir's Hollywood Crimes 3D, Screenshot #3 James Noir's Hollywood Crimes 3D, Screenshot #4

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!