Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Kirby's Blowout Blast

Nintendo 3DS

Kirby's Blowout Blast, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Nintendo 3DS StreetPass Nintendo Network amiibo Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 06.07.2017, Preis: 6,99€, 1 Spieler/in
Kirby bekommt einfach nicht genug, mit Kirby's Blowout Blast stürzt sich unsere Lieblingsknutschkugel anlässlich des 25. Jubiläums bereits ins zweite Abenteuer, in welchem ihr fünf Welten bereist, welche aus je vier bis fünf Leveln bestehen, aber ohne erkannbare Story auskommt, denn Kirby wirft sich in Kirby's Blowout Blast ohne erkenntlichen Grund ins Abenteuer: Es wird keiner genannt!
Screenshot
In jedem Level habt ihr bis zu fünf Minuten Zeit um ihn abzuschließen. Auf euren Weg durch die linearen Areale trefft ihr auf die Kirby-typischen knuffigen Gegner, welche ihr besiegen müsst, um beispielsweise eine Barriere zu entfernen. Dagegen könnt ihr widerum aber auch auf Gegner stoßen, die passierbar sind, ohne sie besiegen zu müssen. Habt ihr das letzte Level einer Welt erreicht, erscheint stets einer der bekannten Bosse der Serie, der euch in einem kurzen Einspieler vorgestellt wird. Diese Fights sind gut in Szene gesetzt und verlangen immer andere Herangehensweisen, sodass das Gameplay sich abwechslungsreich anfühlt.
Screenshot
Anders als Klempner Mario, kann Kirby den Gegnern kein Schaden zufügen, indem er auf sie springt oder sie umrennt, oder sowas. Im Gegenteil er erleidet bei einem solchen Versuch selbst Schaden. Aber Kirby hat eine starke Lunge und kann Gegner und Gegenstände - wie etwa Blöcke - einfach einsaugen und dann auf Gegner spucken. Da Kirby kein Jammerlappen ist, hält er mehr als nur einen Gegentreffer aus, denn er ist erst besiegt, wenn die Energieanzeige ganz leer ist. Sollte dies der Fall sein, müsst ihr den Level neu starten. Aber dies könnt ihr abwenden, indem ihr die auf dem Weg verstreuten Süßigkeiten verspeist, wodurch eure Energieanzeige immer wieder etwas aufgefüllt wird.
Screenshot
Auszeichnungen
Nach dem ihr einen Level abgeschlossen habt, erhaltet ihr je nachdem wie viele Punkte ihr gesammelt habt, eine Trophäe. Ihr bekommt also umso mehr Punkte, je mehr Gegner ihr auf einen Schlag besiegt und je mehr Münzen ihr gesammelt habt. In der Rangliste zu jedem Level werden eure drei besten Ergebnisse angezeigt, somit spricht nichts gegen eine Highscorejagd.
Screenshot
Aber das ist nicht die einzige Auszeichnung, die ihr am Ende eines Levels erhalten könnt, denn ihr ergattert auch je eine Auszeichnung dafür, wenn ihr einen Level abschließt, ohne einen einzigen Gegentreffer erhalten zu haben, ihr besonders schnell wart, ihr alle Münzen gesammelt und/oder ihr alle Gegner besiegt habt.
Screenshot
Habt ihr in jedem Level einer Welt die Goldtrophäe erhalten, schaltet ihr einige neue, schwierigere Level frei. Solltet ihr es schaffen in allen Leveln die Goldtrophäe zu erhalten, gibt es obendrauf noch eine weitere Extra-Welt - was es da wohl zu erleben geben wird?
Screenshot
Trotz dieser beiden Welten-Boni gibt es aber leider keine weiteren Spielmodi oder Minigames - was für ein Kirby-Game in der Tat ungewöhnlich ist.
Screenshot
Technik
Euch ist die Oberwelt zu langweilig? Dann bieten euch die Amiibos der Kirby-Reihe eventuell Abwechslung, denn mit jedem Amiibo den ihr einlest schaltet ihr eine Statue auf der Oberwelt frei. Insgesamt könnt ihr bis zu vier Statuen freischalten: Kirby, Meta-Knight, König Dedede und Waddle Dee. Diese Statuen sehen nicht nur gut aus, sondern ihr könnt euch auch Soundtracks aus dem Spiel anhören - und ja, richtig: Es ist dies die einzige Möglichkeit, sich den gelungenen Soundtrack gezielt anzuhören.
Screenshot
Technisch ist mit dem Game alles in bester Ordnung. Die Grafik ist auf dem Niveau der anderen 3DS-Kirby-Ableger, und erlaubt auch den 3D-Tiefeneffekt. Und, wie bereits gerade eben erwähnt: Auch akustisch ist alles in bester Ordnung und die von einem Kirby-Titel zu erwartenden Soundeffekte und Melodien erklingen.
Screenshot
Fazit
Zwar braucht ihr nur etwa eine Stunde, bis ihr die fünf Welten abgeschlossen habt, aber wie schon erwähnt, bietet euch das Game auch noch nachdem Abschließen der fünften Welt einen weiteren Anreiz, sich alles noch einmal genauer anzugucken, denn es verbleiben dann noch die Highscorejagd und die zu sammelnden Abzeichen.
Screenshot
Kirby's Blowout Blast ist ein perfektes Game für die mal wieder viel zu kurz geratenen Pause auf der Arbeit und passt mit einer Datengröße von 988 Speicherblöcken nicht nur auf jeden 3DS/2DS, sondern mit einem Preis von 6,99€ auch in jeden Geldbeutel.

Link500 *, 4.257 Zeichen, veröffentlicht am 09.07.2017 •
Singleplayer: 88%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Nintendo 3DS StreetPass Nintendo Network amiibo Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 06.07.2017, Preis: 6,99€, 1 Spieler/in

Bilder

Kirby's Blowout Blast, Screenshot #1 Kirby's Blowout Blast, Screenshot #2 Kirby's Blowout Blast, Screenshot #3 Kirby's Blowout Blast, Screenshot #4 Kirby's Blowout Blast, Screenshot #5 Kirby's Blowout Blast, Screenshot #6

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!