Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Star Fox 64 3D

Nintendo 3DS

Star Fox 64 3D, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Nintendo 3DS Download-Spiel
Releasedate: 09.09.2011, Preis: ca. 19,99€, 1-4 Spieler/innen
Jede Konsolen-Generation hat seine eigenen Must-Have-Titel vorzuweisen. Einige von ihnen durften bereits ihr Comeback als Remake feiern. Nun endlich, nach Super Mario 64 und The Legend of Zelda: Ocarina of Time, findet der nächste großartige Titel den Weg vom Nintendo 64 auf einen Handhelden. Diese Wiedergeburt darf nun der Weltraum-Shooter Star Fox 64 3D feiern, der bei uns als Lylat Wars bekannt ist. Ob der rohe Diamant aus vergangenen Zeiten seinen ersehnten Schliff erhielt, erfahrt ihr in den kommenden Zeilen.
Screenshot
Die Geschichte von fliegenden Füchsen
Einst begann alles auf Corneria, dem vierten Planeten des Lylat-System. Ein verrückter Wissenschaftler namens Andross verwüstete mit seiner Gier nach Macht immer mehr Planeten. General Pepper verbannt den verrückten Wissenschaftler auf den verlassenen und unfruchtbaren Planeten Venom, der sich am anderen Ende des Lylat-System befand.
Screenshot
Jahre der Ruhe und des Friedens vergingen, bis General Pepper seltsame Aktivitäten aus Richtung Venom empfing. Pepper heuerte das Star-Fox-Team (bestehend aus James McCloud, Peppy Hare und Pigma Dengar) an, um die Ursache zu analysieren. Nachdem das dreiköpfige Star-Fox-Team auf dem Exil-Planeten Venom eintraf, entpuppte sich Pigma als Verräter, und lieferte James McCloud und Peppy Hare an Andross aus. Doch James schaffte es, Peppy die Flucht zu ermöglichen, indem er sich opferte. Mit der traurigen Botschaft kehrte Peppy nach Corneria zurück. Dort erfuhr Fox McCloud das Schicksal seines Vaters.
Screenshot
Einige Jahre nach James' Tod drang Andross erneut in das Lylat-System ein und eroberte einen Planeten nach dem anderen. Sein Ziel war die Unterwerfung seiner alten Heimat - Corneria. General Pepper gründete ein neues Star-Fox-Team, dass nun von Fox McCloud, dem Sohn des tapferen James angeführt wird. Drei weitere Kameraden folgen ihm, um das Lylat-System von Andross Herrschaft zu befreien und das wahre Schicksal von James McCloud zu ergründen.

Screenshot
Die Weltraum-Odyssee beginnt
Startet ihr Star Fox 64 3D zum ersten Mal, werdet ihr mittels Trainings-Mission in die Grundlagen der Steuerung und Möglichkeiten eingeführt. So übt das Tutorial mit euch alle nötigen Grundlagen, die für ein erfolgreiches Abenteuer nötig sind. Wer sich für die große Schlacht gewappnet fühlt, kann aber auch jederzeit die Trainings-Mission beenden, und das eigentliche Abenteuer direkt starten.
Screenshot
Wer das Original kennt, stellt schon auf Corneria fest, dass sich Star Fox 64 3D sehr eng an die Nintendo-64-Vorlage orientiert. Das zeichnet sich nicht nur durch die Schauplätze und Gegner aus, sondern auch die Steuerung darf dem Original angepasst werden. Wem das noch nicht reicht, kann sogar den Schwierigkeitsgrad aus der N64 Fassung auswählen.
Screenshot
Natürlich ändert sich auch nichts am Grundprinzip des N64-Klassikers. So steuert ihr als Anführer des Star-Fox-Teams einen Arwing, der in einem eingegrenzten Areal, in alle Richtungen bewegt werden kann. Aber natürlich ist es nicht in Andross' Sinne, euch das Vordringen nach Venom zu ermöglichen, so verteilt er seine eigene Armee und viele Fallen (wie beispielsweise Minen) auf die Planeten des Lylat-Systems. Doch dank verschiedener Flugmanöver und Laser seid ihr euren Gegnern nicht wehrlos ausgeliefert.
Screenshot
Viele Möglichkeiten
So könnt ihr Verfolgungsjagden dank eines Loopings beenden, oder Gegner ausbremsen. Selbst bewegliche Objekte, wie zum Beispiel ein Meteorit, lassen sich mit dem Einsetzen eures Turbo umgehen. Angriffe können zusätzlich über eine Drehung des Arwings abgewehrt werden, die sich über die Schultertaste aktivieren lässt. Während dieser häufig "Barrel Roll" genannten Drehung ist euer Kampfschiff unverwundbar für Geschosse gegnerischer Einheiten, kann also auch eine taktische Komponente sein.
Screenshot
Um der zahlentechnisch überlegenen feindlichen Armee auch Einhalt zu gebieten, könnt ihr euren Standard-Laser, mit dem eurer Arwing ausgerüstet ist, stufenweise ausbauen. Sammelt ihr ein Laser-Item, verbessert sich eure Waffe zum Doppel-Laser, ein weiteres Item dieser Art, wandelt ihn gar zum Hyper-Laser. Star Fox 64 3D bietet euch aber noch weit aus mehr Möglichkeiten, den Gegner in die ewigen Jagdgründe zu schicken.
Screenshot
Haltet ihr den A-Knopf gedrückt, fängt der Laser an, sich aufzuladen. Sofern das Fadenkreuz seine Farbe nun von grün auf rot ändert, könnt ihr einen geladenen Schuss abfeuern und ist ein gegnerisches Objekt in Reichweite, visiert der aufgeladene Laser dieses ausserdem direkt an. Euer Arsenal umfasst des Weiteren auch drei Bomben, deren Nutzung ganze Gegner-Horden auslöscht.
Screenshot
Mit etwas Glück werfen feindliche Objekte nach ihrer Zerstörung auch hilfreiche Items ab. So erwarten euch silberne Ringe als Hilfestellung für die beschwerlichen Missionen. Jedes Durchqueren füllt eure knappe Energie-Leiste wieder ein Stück auf. Mit dem Durchfliegen drei goldener Ringe verdoppelt sich die Energie-Leiste sogar. Ein Extra-Leben könnt ihr mit sechs gesammelten goldenen Ringen erwirken. So bleibt das Spiel euch gegenüber also immer fair.
Screenshot
Doch nicht nur Andross wartet auf eine ordentliche Abreibung. Auf den verschiedenen Planeten oder Sektoren, stellen sich euch verschiedene Bossgegner in den Weg. So nutzt ihr bei einigen von ihnen auch die offene Formation, in denen die Luftkämpfe in einem eingegrenzten Bereich ausgetragen werden. Und durch Beschuss diverser Schwachstellen zwingt ihr die gigantischen Endbosse mit Geduld und Geschick in die Knie.
Screenshot
Mehrfach begegnet ihr auch dem vierköpfigen Star-Wolf-Team, die mit starken Kampfschiffen auftrumpfen und euch, sowie eure Crew, in Kämpfe verwickeln, um beispielsweise eine Bombenentschärfung zu verhindern, oder die letzte Hürde nach Venom zu legen.
Screenshot
Eure eingeschlagene Richtung, kann jederzeit durch euer Können verändert werden. So erschließen sich mit etwas Geschick alternative Routen. Denn schon auf Corneria erbittet einer eurer Kameraden (die durch die CPU gesteuert werden) eure Hilfe. Schafft ihr es in kürzester Zeit, seinen Verfolger wegzuballern, und durchfliegt danach alle engen Steinbögen, so lotst euch der errettete quer durch einen Wasserfall, und erschließt so einen der geheimen Wege. Am Ende der geheimen Route erwartet euch ein Feind aus dem ersten Star-Fox-Teil für das SNES.
Screenshot
Doch nicht nur das Entdecken alternativer Routen fördert die Langzeitmotivation, auch das Erstellen von Rekorde, für die ihr sogar mit Medaillen belohnt werdet, kann aus Star Fox 64 3D ein Endlos-Spielspass machen. Und da ihr nicht nur im Weltraum zugegen seid, sondern auch auf diversen Planeten, dürft ihr auch ganz neue Einheiten aus der Star-Fox-Flotte steuern. So stehen euch in einigen Arealen ein Panzer und sogar ein U-Boot zur Verfügung, die dabei dem Steuerungsprinzip des Arwings ähneln.
Screenshot
Unendliche Weiten...
...und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wer das Original kennt, stellt schnell die immensen grafischen Verbesserungen fest. Denn schon die Seenlandschaft von Corneria bietet eine grandiose Darstellung von Schatten- und Spiegelreflexen, sowie eine detaillierte Bildschärfe.
Screenshot
Doch liegt der Fokus von Star Fox 64 3D nicht nur alleine auf den Neuerungen der Grafik, auch die dreidimensionale Darstellung des Remakes ist mehr als gelungen. Nur in wenigen Situationen fällt der 3D-Effekt als störend auf. Grundlegend ist die Tiefeindarstellung aber perfekt in Szene gesetzt und vermittelt das Gefühl, mitten im Sternen-Epos zu sein. In vielen der gelungenen Sequenzen ragen gar Objekte, wie beispielsweise die Flügel des Arwings optisch heraus.
Screenshot
Auch die verschiedenen Hintergründe zeigen sich nah an der Realität, und bieten daher eine sehr starke Verbesserung gegenüber der Vorlage - achtet nur mal auf die Lavaseen, die schon auf den Screenshots klasse wirken. Ebenso machen die verschiedenen Laser- und Explosionseffekte das Szenario rund um Fox McCloud & Co. zu einem Highlight auf den Nintendo 3DS. Auch die Akustik bekommt im Remake eine ordentliche Auffrischung, und passt sich ebenso den Möglichkeiten des Handhelden an. Der "WOW-Effekt" wird euch einige Male im Spiel ereilen. ;-)
Screenshot
Die Überarbeitung
Doch bietet ein ordentliches Remake nicht nur die Überarbeitung von Grafik und Sound, sondern kann mit neuen Ideen begeistern. So verwendet Star Fox 64 3D alternativ auch die Motion-Control-Funktion. Damit steuert ihr über die Bewegungen eures Nintendo 3DS den Arwing in alle Richtungen. Wer mit dem 3D-Effekt spielen möchte, und gleichzeitig die Bewegungssteuerung nutzt, kann wie üblich einige Probleme in der Darstellung bekommen, denn in der Euphorie der Schlacht, hält man nicht immer den korrekten Winkel ein, um eine gut sichtbare 3D-Darstellung zu ermöglichen. Andererseits verzichtet man auf eine Menge Spielspass, wenn man ohne den genialen Tiefen-Effekt spielt.
Screenshot
Wer sich aber nicht mit den neuen Möglichkeiten anfreunden will, darf natürlich auch gern zum altbewährten Steuerungsprinzip greifen. Je nach Vorliebe steht euch auch die entgegengesetzte Steuerung via Analog-Stick, die man aus dem Original kennt, zur Verfügung.
Screenshot
Eine weitere spezielle Neuerung ist, dass die Figuren aus dem Lylat-System nun die deutsche Sprache beherrschen. Die Synchronisation ist recht solide und lässt Witz, Charme und Sarkasmus perfekt ins Spiel einfließen. Die Stimmen sind dabei sehr passend gewählt. Zusätzlich werden Charaktere wie Slippy, Peppy und Falco, die per Funk mit euch kommunizieren, im unteren Touch-Screen eingeblendet.
Screenshot
Und noch eine weitere Option feiert sein Debüt in Star Fox 64 3D. Hier handelt es sich um den Arcade-Modus, der euch eine Direktwahl aller 16 Planeten oder Sektoren ermöglicht. Dabei sind aber nur jene anwählbar, die ihr selbst schon erfolgreich beendet habt. So lassen sich eure Lieblingsplaneten immer wieder neu in allen gegebenen Facetten entdecken oder alternative Routen auskundschaften. Zudem könnt ihr auch im Arcade-Modus die Jagd nach den fehlenden Medaillen beginnen, für die am Ende eine Belohnung auf euch wartet.
Screenshot
Multiplayer
Auch der Multiplayer wurde überarbeitet. Nun könnt ihr via "Download-Spiel" mit vier Spielern gleichzeitig in die Schlacht ziehen. Die Kamera auf der Innenseite eures 3DS übernimmt euer Gesicht ins Spiel. Mit demselben Prinzip werden auch eure Mitstreiter für euch kenntlich gemacht. Austragen könnt ihr nun: Überleben, Punkte-Schlacht oder Zeit-Schlacht, die sich alle drei weitestgehend von allein erklären.
Screenshot
Dabei können verschiedene Faktoren wie Dauer oder der Austragungsort festgelegt werden. Wer dann seine Kameraden vom Himmel fegt, darf sich an ihren verdutzten Gesichern erfreuen. Definitiv ist der neue Multiplayer-Modus besser inszeniert als im Originalen von 1997. Seinerzeit war dieser ja im geviertelten Splitscreen gemacht und bot auch nur zwei Areale, die zudem grafisch zu Wünschen übrig ließen.
Screenshot
Mit dem überarbeiteten 3DS-Multiplayer-Modus, ist nun ein intensiveres Spielerlebnis gegeben, da nicht nur die hohe Anzahl an Schauplätzen komplett neu ausgearbeitet wurden, sondern auch die Grafik ein Augenschmaus geworden ist. Ferner können ALLE Teilnehmer des Multiplayer mit nur einem einzigen Modul zocken!
Screenshot
Meine Meinung
Was einst ein richtig gutes Spiel war, ist nun zu einem echten Erlebnis geworden. Die überarbeiteten Faktoren, sowie der neue Multiplayer-Modus, bieten ein Gameplay der Sonderklasse, dabei bleiben aber natürlich die genialen Levelstukturen, Flugmanöver, gigantische Endbosse sowie der Spielablauf gegenüber dem Original unverändert.
Screenshot
Star Fox 64 3D spricht definitiv nicht nur die Fans der ersten Stunde an, sondern wird auch neue Spieler und Genre-Neulinge von sich überzeugen können. Ich finde die Neuauflage mehr als gelungen, und möchte eine Kaufempfehlung aussprechen.

Zuckerbrot, 11.698 Zeichen, veröffentlicht am 20.10.2015 •
Singleplayer: 88%
Multiplayer: 88%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Durchschnittliche Wertung von 2 User/innen:
Singleplayer: 86,50%
Multiplayer: 85,00%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Nintendo 3DS Download-Spiel
Releasedate: 09.09.2011, Preis: ca. 19,99€, 1-4 Spieler/innen

Bilder

Star Fox 64 3D, Screenshot #1 Star Fox 64 3D, Screenshot #2 Star Fox 64 3D, Screenshot #3 Star Fox 64 3D, Screenshot #4 Star Fox 64 3D, Screenshot #5

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!