Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Metal Torrent

Nintendo DSi

Metal Torrent, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Nintendo WiFi Connection Kann über den Nintendo DSi Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 07.05.2010, Preis: 500 Nintendo Points (entspricht 5€), 1 Spieler/in
DIE AKTUELLE SCHEIBE VON SLAYER
Nein, nur, weil die Überschrift "Metal Torrent" lautet, werde ich jetzt keine Links zu Torrents, über die Ihr die aktuellsten Scheiben von Slayer, Kreator, Megadeth, Benediction oder Unleashed saugen könnt, posten. Denn Metal Torrent ist der Name eines 2D-Shoot'em-up-Titels im DSiWare-Onlineshop, der 500 Nintendo Points kostet.
Screenshot
Nun, die Begriffe 2D und Shoot'em up in einem Satz klingen verheissungsvoll, nicht wahr? :) Darum lud ich voller Vorfreude Metal Torrent auf meinen Nintendo DSi...
Screenshot
WOW!
...dann startete ich es und war wirklich von den Socken: Spitzengrafik mit Hightech-Ambiente und 3D-Hintergründe bereits im Titelscreen, wow! Ich klickte mich durch, erspähte sogar eine Onlineoption für eine Highscoreladder und zwei verschiedene Spielmodi, wow! Sogar zwei verschiedene Kampfflieger habe ich zur Auswahl, wow! Ich treffe meine Wahlen, und es geht los... und was soll ich sagen: wow!
Screenshot
Der Titlescreen hatte nicht zu viel versprochen: Man hat die gute, alte Von-oben-Draufsicht auf das Geschehen, wie z.B. bei SolarStriker für den GameBoy oder Super Strike Gunner für das SNES, und der Hintergrund, bzw. ja eigentlich Untergrund, ist in 3D gehalten, der sich dreht und bewegt - klasse! Da kommen auch schon die ersten Gegner auf mich zu, und auch die sehen super aus. Ich ballere aus allen Rohren auf alles, was sich bewegt...
Screenshot
Dumm nur, dass das nicht nur feindliche Flieger, sondern vor allem auch feindliche Geschosse sind. Aber nicht ein paar oder viele; nein! Eine schier unglaubliche Menge rot-orangener Kügelchen flitzen über den Bildschirm, und ich habe alle Daumen voll zu tun, diesen auszuweichen. "Eine Herausforderung", denke ich, "wunderbar, immer her damit!"
Screenshot
SPEZIALWAFFE
Schade nur, dass die Herausforderung eigentlich keine wirkliche Herausforderung ist. Denn man hat neben dem normalen Schuss noch eine Spezialwaffe, mit der die Projektile unschädlich, bzw. zu Metalwürfeln gemacht werden, die mein Flieger automatisch einsammelt. Und je mehr Würfel in Folge eingesammelt werden, desto höher geht mein Combozähler. Reisst die Folge für eine kurze Zeit ab, beginnt der Zähler direkt wieder bei 0. Und je höher die Combo, desto mehr Punkte gibt es. Also ist es wichtig, den Projektilen nicht nur auszuweichen, sondern, sie, neben den Gegnern selbst, durch Zerstörung in Würfel umzuwandeln.
Screenshot
Doch, wie ich eben erwähnte, ist die Herausforderung eigentlich keine. Das Spiel ist mir irgendwie zu leicht. Meine Energieleiste für die Spezialwaffe füllt sich viel zu schnell wieder (vor allem durch das Sammeln der Würfel), und wenn ich nicht selbst durch die Projektile dranglauben will, muss ich sie (die Spezialwaffe) wohl oder übel einsetzen, denn sonst wäre ich innerhalb von wenigen Sekunden beim Game-Over-Screen angelangt - so sehr wird man damit zugehagelt; auf Dauer allem einfach nur auszuweichen ist nämlich un-mög-lich! Aber wie erwähnt: Dadurch, dass die Spezialwaffe praktisch fast unendlich oft eingesetzt werden kann, ist es ohnehin keine Schwierigkeit, die Level zu überleben.
Screenshot
Die Härte ist dann aber, dass nach 8 von diesen Leveln alles vorbei ist. Mein Punktestand wird noch fix mit einigen Boni verrechnet, dann in die Highscoreliste eingetragen, und jetzt bekomme ich die Game Credits zu sehen. Aber ok, da war ja noch ein anderer Spielmodus und ein anderer Kampfflieger...
Screenshot
RED ORION & BLUE NOVA
Die erste Flieger, der rote, heisst Red Orion, und hat den Klammerzusatz "Easy". Der zweite Flieger, der blaue, heisst Blue Nova, und hat den Klammerzusatz "Maniac".
Screenshot
Ich wähle also jetzt mal den Blue Nova... Und, oh yeah baby, DAS ist jetzt eine Herausforderung... Der Blue Nova hat erstens einen kleineren Streuungsradius der Normalwaffe, und zweitens eine andere Spezialwaffe. Und beides wirkt sich gänzlich anders auf das Spielgefühl aus. Denn durch die Spezialwaffe wird ein starker Laser nach vorn abgefeuert und des Störungsfeld, das beim Red Orion alle Projektile umwandelte, macht bei Blue Nova die Projektile nur etwas langsamer, um diesen besser ausweichen zu können, und auf einmal wird das Gameplay zu einem wirklich herausfordernden Spießrutenlauf, denn ein einziger Treffer, und man ist nicht mehr länger! Erschwerend hinzukommt, dass mit jedem Moment, in dem die Spezialwaffe aktiviert ist, meine Energieleiste rapide abnimmt, und hier das richtige Maß zu finden, ist verdammt hart!
Screenshot
So ist das Spiel zwar jetzt endlich schön schwierig, aber ansonsten soweit unverändert: Nach 8 relativ kurzen Leveln ist man durch, kriegt seinen Punktestand in die Highscoreliste eingetragen und die Credits erscheinen. Man muss nur geduldiger sein, weil man viele Fehlversuche einberechnen muss.
Screenshot
Es gibt, wie ich vorhin erwähnte, auch einen zweiten Spielmodus, aber der unterscheidet sich leider nur sehr marginal. Im sogenannten Pattern Mode erscheinen die Gegner nach den immer selben Mustern. Im Random Mode jedoch erscheinen sie vollkommen zufällig. Das klingt zunächst anders, ist es auch eigentlich, macht im Spielverlauf aber irgendwie trozdem verdammt wenig Unterschied, denn so oder so ist man mit dem Red Orion mehr oder weniger unverwundbar, und mit dem Blue Nova hat man sowieso viel zu viel, dem man ausweichen müsste, sodass man im Pattern Mode nur wenige Möglichkeiten findet, sich alles einzuprägen.
Screenshot
FAZIT
Grafik super, das Gameplay ist unterhaltend - tolle Kombination, sollte man meinen. Problematisch ist leider: Mit dem Red Orion ist das alles viel zu leicht, und mit dem Blue Nova knüppelschwer - dazwischen gibt es nichts. Damit könnte man sich arrangieren, schliesslich waren damalige Shooter auch keine Weltraumspaziergänge, aber sie boten häufig mehr, als nur 8 schnöde Level, die je nach grob 2-3 Minuten absolviert wurden. Und ich habe beide Modi mit je beiden Fliegern absolviert - es gab keinerlei Zusatzflieger oder -level.
Screenshot
Und hier kommt jetzt der Punkt, wo ich sagen muss: Love it or leave it! Denn bei Metal Torrent geht es vornehmlich darum, den perfekten Highscore zu bekommen, sich das Gameplay immer weiter anzutrainieren, damit man an nicht einfach stumpf draufballert, und wenn man bedenkt, dass man auch "nur" 500 Nintendo Points bezahlen muss, sind 8 Level dafür eigentlich genau richtig.
Screenshot
Für diejenigen aber, die einfach nur ein Shoot'em up durchzocken wollen, ist das viel zu seicht und zu wenig. Nach schlappen 20 Minuten ist man mit dem Red Orion durch und die Geduld, mit dem wesentlich schwieriger zu meisternden Blue Nova ebenfalls zu überstehen, dürften Gelegenheits-Shooter kaum aufbringen - vor allem, wenn einem die Highscores selbst völlig egal sind.
Screenshot
Das Konzept von Metal Torrent ist klasse (Spezialwaffen die die Projektile manipulieren) und sollte für einen zweiten Teil unbedingt erneut verwendet werden, allerdings sollte dafür dann der Umfang aufgestockt und der Schwierigkeitsgrad variabler gestaltet werden. Vielleicht wäre sogar ein 2-Spieler-Coop-Modus eine lohnende Idee? Wenn das alles dann stimmt, würde ich gern auch 10-15€ dafür zahlen.

TheUnknown *, 7.027 Zeichen, veröffentlicht am 16.10.2010 •
Singleplayer: 70%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Nintendo WiFi Connection Kann über den Nintendo DSi Shop heruntergeladen werden Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 07.05.2010, Preis: 500 Nintendo Points (entspricht 5€), 1 Spieler/in

Bilder

Metal Torrent, Screenshot #1 Metal Torrent, Screenshot #2 Metal Torrent, Screenshot #3

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!