Mario Party 5

Nintendo GameCube

[Gast-Review]
Mario Party 5, Covermotiv
Mit Mario Party 5 hat Nintendo ein gelungenes Gesellschaftsspiel für den Game Cube geschaffen. Unmengen an Minispielen fordern die Spieler in den 7 Karten in Geschicklichkeit und einige Glücksspiele geben auch dem Schlechteren eine Chance, zumindest ein paar Münzen einzusacken.Die gute Grafik rundet das Ganze ab und macht das Spiel anschaulich.

Multiplayer: Hier kann man sich mit Freunden messen und so viele Sterne sammeln wie es eben geht, oder man klaut sie seinem Gegner, wie man mag :) Es gibt nicht nur die Möglichkeit die Bretter zu spielen und den Sternen nachzujagen, sondern auch noch die Wahl, nur Minispiele zu Spielen z.B. in Form eine Olympiade, oder sich Autos zu bauen und gegenseiteig mit Melonenkernen oder ähnliches abzuschießen. Somit eine gewisse Abwechslung, wobei die Spielbretter wohl doch am beliebtesten sind. Von der Schwierigkeit her, gibt es wenig Minispiele die wirklich schwer sind. Was einem manchmal die Zähne knirschen lässt, ist das die Computergegner (Sollte mal ein Spieler fehlen)auf wundersamer Art und Weise Vorteile erhalten, wie z.B. den Stern direkt vor die Nase gesetzt zu bekommen. Blöd wiederrum ist, wenn man dann mit dem Computer im Minis. spielt und er sich so doof wie möglich stellt. Aber darüber kann man ganz gut hinwegsehen.

Singleplyer: Hier geht es meiner Meinung nach frustierender zu. Der Singleplayer erweist sich doch als schwieriger und man fühlt sich ab und an ungerecht behandelt, wenn Bowser einem auf einmal 15 von 16 Münzen abzieht, damit seine Minibowser es nicht so schwer haben. Aber nicht nur das macht den Singleplayer nicht sooo spielenswert, sondern auch die Tatsache, das, nachdem man es dann doch irgendwie geschafft hat die Bowserkarte feizuspielen, es keinen weiteren Anreiz gibt, den Singleplyer nochmal zu spielen. Mancher ist vielleicht sogar froh es nicht nochmal machen zu müssen.

Vorteile:

  1. Grafik ist wirklich gut gelungen
  2. Multiplyer bringt viel Spaß mit Freunden


Nachteile:

  1. lästige Animationen bei Ereignissen
  2. Computergegner können nerven
  3. Glücksspiele auch bei Duellen
  4. wenn man öfters spielt, bekommt man Ohrwürmer von den Melodien, obwohl man nicht will :)

Jule, 2.174 Zeichen, veröffentlicht am 23.12.2003 •
Singleplayer: 45%
Multiplayer: 95%

Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Singleplayer: 61,45%
Multiplayer: 84,27%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

GameCube Memory Card Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 05.12.2003, Preis: ca. 25-40€, 1-4 Spieler/innen

Bilder

Mario Party 5, Screenshot #1Mario Party 5, Screenshot #2

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.