Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

The Legend of Kage 2

Nintendo DS

The Legend of Kage 2, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 14.11.2008, Preis: ca. 35-40€, 1 Spieler/in
Nachdem die Taito corporation das Spiel 1985 als Automatenversion auf den Markt brachte, bringt Square Enix nun diesen Klassiker auf den DS. Die Verpackung verspricht viel Spannung und eine großartige Story, aber werden diese Versprechen gehalten?
Screenshot
DIE GESCHICHTE
Bevor ihr das Spiel beginnt, dürft ihr euren Spielcharakter wählen. Ihr entscheidet euch zwischen dem Ninja Kage und der schönen Chihiro. Beide haben unterschiedliche Waffen. Danach beginnt der Prolog mit einem Gedicht und dazu passenden Bildern. Sie kündigen die Entführung einer Prinzessin an. Kurz darauf begegnet ihr einem alten Menschen in einer Höhle. Er gibt euch den Auftrag, einen Gast zu beschützen, der in sein Dorf kommt. Dann kommt der Gast an, und wie vorher angekündigt taucht ein böser Ninja auf und will diesen Gast entführen. Doch dann kommt euer Held, überrascht den fiesen Ninja und eilt zur Sänfte.
Screenshot
Doch genau die ist verschwunden, und eine Prinzessin namens Kirihime tritt zu euch. Kurz darauf bringt Kage sie wie befohlen ins Dorf, doch kurz vorher werden die beiden von einem Unbekannten aufgehalten. Er fordert die Prinzessin, jedoch leistet Kage tapferen Widerstand. Letzten Endes aber unterliegt er dem Fremden und wird ohnmächtig. Als er wieder aufwacht, sind beide verschwunden. Er jedoch rafft sich guten Mutes wieder auf, den Unbekannten zu finden und Kirihime zu retten...
Screenshot
DIE STEUERUNG
Dann übernehmt ihr erstmals die Kontrolle über euren gewählten Charakter. Ihr geht den Weg entlang, mit wunderschön gestalteten Bergen und einem See im Hintergrund. Euch stellen sich allerlei gewandete Gegner in den Weg, die jedoch allesamt nicht einen Schlag eures mächtigen Katanas überdauern. Ihr könnt außerdem mit Kage Wurfsterne werfen, um Eure Feinde zu vernichten. Außerdem könnt ihr an Wänden hängen. Nach einigen Abschnitten mit recht anspruchslosen Gegnern trefft ihr den Unbekannten wieder. Zeit für den ersten Bosskampf. Mit der richtigen Technik ist der unbekannte Mann schnell besiegt. Der Mann flüchtet, verrät euch aber seinen Namen: Yukinosuke. Dann ist das Level zuende und ihr werdet beurteilt. Eure erzielten Schwertkombos und andere Faktoren werden bei der Erstellung eures Ranges berücksichtigt.
Screenshot
Mit der Zeit erlernt Kage neue Fähigkeiten, die alle unterschiedlich zu kombinieren sind. Doch man kann sich nicht alle merken, daher ist es nicht schlecht, sich zu spezialisieren. Ihr könnt euch beispielsweise klonen, indem ihr L und R haltet. Außerdem könnt ihr euch selber sogenannte Ninjutsusn mischen, die euch mit speziellen Fähigkeiten ausstatten. Ihr müsst dazu unterschiedlich farbige Elementkugeln mit dem Touchpen anordnen. Im Spiel könnt ihr diese Fähigkeit mit dem X-Knopf einsetzen. Dieses Feature ist sehr gut gelungen und belebt die Kämpfe wesentlich.
Screenshot
DIE GEGNER
Was vom Schwierigkeitsgrad her im Prolog noch erträglich war, wird mit fortlaufender Spielzeit schwerer. Die Gegner werden stärker, trotzdem kann Kage alle mit einem Schlag vom Bildschirm verbannen. Auch die Endbosse werden immer schwieriger, wie zum Beispiel Yojubo, ein alter Feuermeister. Mit der Zeit werdet ihr mit Fähigkeiten überhäuft, die das Spiel abwechslungsreich machen, aber nicht undbedingt vereinfachen.
Screenshot
DIE GRAFIK
Die Grafik von Legend of Kage 2 ist gut gelungen. Besonders Bäume und Felsen, von denen es in der Umgebung nicht wenige gibt, sind fabelhaft gestaltet. Lediglich die farbige Gestaltung der Ninjas wirkt überflüssig, aber nur, weil diese tatsächlich alle gleich sind. Mit der Zeit gelangt ihr in einen Nebel, der viele Einzelheiten wie den morastigen Sumpf enthält. Alle Level von The Legend of Kage sind gut gemacht und schön animiert. Besonders bei Bosskämpfen entfaltet das Spiel seine Grafik: Die Spezialattacken der Endgegner können sich wirklich sehen lassen.
Screenshot
VIEL ABWECHSLUNG?
Es gibt sehr viel Abwechslung in diesem Spiel. Ihr müsst nicht nur der Prinzessin hinterherrennen, sondern euch auch der finsteren Dämonenarmee stellen, die viel an Spannung und kleinen Scharmützeln zu bieten hat. Durch all die Waffen und Techniken, die das Spiel vorzuweisen hat, geht dem Spielerlebnis nicht so schnell die Luft aus, im Gegenteil, die große Zahl an Techniken und Ninjutsu-Kombinationen ist wirklich bemerkenswert und kann sich durchaus mit den Größen des Rollenspielgenres messen.
Screenshot
SCHWIERIG?
Der Schwierigkeitsgrad in The Legend of Kage 2 ist sehr gut gelungen und steigt immer weiter an. Das mag für Einsteiger erst entmutigend klingen, jedoch wird mit der Spielzeit auch die Gewöhnung an die Gegner größer. Wenn man also die Zeit aufbringt, sich näher mit dem Spiel zu beschäftigen, ist das Spiel nicht mehr ganz schwer. Die Level sind größtenteils vom Ablauf her einfach, die Endbosse sind jedoch etwas sehr gelungenes und können wirklich glänzen.
Screenshot
FAZIT
The Legend of Kage 2 ist alles in allem ein gelungenes Spiel, das liegt daran, dass alles gut zusammen passt. Der Schwierigkeitsgrad ist frei wählbar und kann auch Profis des Genres beschäftigen bzw. überfordert auch nicht Einsteiger. Die Grafik des Spiel ist sehr gut gelungen und kann sich wirklich sehen lassen. Das Spiel wird nicht so schnell langweilig, da eine Vielzahl von Fähigkeiten und Kombinierungsmöglichkeiten genutzt werden kann. Ein Makel ist aber der identisch wirkende Aufbau der Levels.

Mario Margana, 5.305 Zeichen, veröffentlicht am 04.12.2008 •
Singleplayer: 72%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Koch Media
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 14.11.2008, Preis: ca. 35-40€, 1 Spieler/in

Bilder

The Legend of Kage 2, Screenshot #1 The Legend of Kage 2, Screenshot #2 The Legend of Kage 2, Screenshot #3 The Legend of Kage 2, Screenshot #4

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!