Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

WarioWare - D.I.Y. Do It Yourself

Nintendo DS

WarioWare - D.I.Y. Do It Yourself, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Multi-Card-Play Nintendo WiFi Connection
Releasedate: 30.04.2010, Preis: ca. 35-40€, 1-2 Spieler/innen
PROGRAMMIEREN FÜR ANFÄNGER
Wer hat nicht schon immer einmal davon geträumt, selbst ein eigenes Spiel zu programmieren? Aber woran hat es eigentlich immer gelegen, dass man seine Ideen nicht umsetzen konnte? Genau! Wie macht man so etwas überhaupt? Hier ein paar Grafiken, da ein bisschen Musik und dort die Idee hinter dem Ganzen, und schon kann es losgehen!
Screenshot
Okay, ganz so einfach ist es nicht, aber mit Wario Ware - D.I.Y. kommt man dem schon ziemlich nahe. Denn mit diesem Spiel lassen sich nicht nur wie in gewohnter Wario-Ware-Manier die rasanten Minispiele und Aufgaben bestreiten, sondern dieses Mal heißt es, sein Oberstübchen selbst anzuschmeißen, und die Minispiele selbst zu entwerfen! Wie viel Arbeit so ein Spiel wirklich ist, ob es sich lohnt, und wie gelungen das Gesamtpaket ist, erkläre ich in den kommenden Zeilen.
Screenshot
DIAMANT CITY
Sie stellt die Hauptstadt, und somit auch das Hauptmenü des Spiels dar. Von hier aus kann man alle nötigen Orte erreichen. Der wohl wichtigste Ort ist das Studio. Bevor man sich aber in dieses Gebäude begibt, sollte man vorher der WarioWare, Inc. einen Besuch abstatten. Dort lernt man nämlich, wie man Mikrospiele produziert, Schallplatten herstellt und Comics entwirft. Wenn man von den Tutorials erstmal genug hat, kann man auch Jobs für Wario erledigen, wie bspw. Mikrospiele vervollständigen, Grafiken zeichnen usw.
Screenshot
Um ein Mikrospiel zu erstellen, benötigt man folgende Dinge: Einen Hintergrund, Objekte, Hintergrundmusik, KI und eine Siegbedingung (oder ggf. mehrere). All diese Notwendigkeiten werden schön anschaulich und interaktiv mithilfe eines Theaters visualisiert. So liest man nicht nur den mit Witzen gespickten Dialog zwischen den Dozenten, sondern man wird immer häufiger mit eingebunden, was das Lesen und vor allem das Verstehen bedeutend erleichtert!
Screenshot
Allerdings ist diese Erklärphase, zumal sie unumgänglich ist, ziemlich lang ausgefallen, da allein das erste Tutorial 45 Minunten dauert, wenn man sich genügend Zeit lässt um alles zu begreifen. Deswegen bringt viel Zeit mit, wenn ihr hinterher gute Spiele produzieren wollt. Interessant ist, dass, wenn man alle Lektionen abgeschlossen hat, sich das Dojo öffnet, in dem sehr viele Programmier-Techniken erklärt werden - ideal für Einsteiger, die sich mit der KI noch etwas schwer tun!
Screenshot
So bietet dieser Teil des Spiels unendlich viele Möglichkeiten. Man kann die Grafiken für Hintergrund und Objekte selbst gestalten und mit Soundeffekten versehen. Wenn man mag, kann man Super Mario aufleben lassen oder einen völlig neuen Charakter erfinden, und zum Helden des Mikrospiels machen!
Screenshot
IN MOZARTS UND PICASSOS FUSSSTAPFEN
Ein weiterer Bereich ist das Komponieren von Hintergrundmusik. Egal ob kurze Phrasen oder lange Lieder: man beide Arten für die Mikrospiele verwenden. Dabei ist das System recht simpel. Man besitzt viele Tonspuren, auf denen sich jeweils eine Melodie befindet. Sobald man alle kombiniert hat, ertönt ein Gesamtstück. Ein nettes Feature wurde für Musikfaule integriert: mit dem "Maestro" kann man sich eine Meldoie zufallsbedingt erstellen lassen, sie dann bearbeiten oder direkt unverändert übernehmen.
Screenshot
Wenn man mal keine Lust auf's Komponieren hat, kann man so den Fokus auf das Programmieren legen! Aber was, wenn man gerne eine Hintergrundmusik entwerfen möchte, aber von Noten keine Ahnung hat? Dann gibt es eine weitere Funktion, mit deren Hilfe man einfach die gewünschte Meldoie in das Mikrofon pfeift, und diese wird weitesgehend von dem Programm erkannt und erfasst. Ist das nicht einfach?
Screenshot
Der letzte Schwerpunkt von Wario Ware - D.I.Y. sind die Comics. Diese sind nicht ganz so umfassend und können lediglich aus vier Seiten bestehen. Daher finde ich dieses Feature eher als netten Bonus gedacht, allerdings kann man sich damit nicht unbedingt lange bei der Stange halten. Zudem kann man alles nur in Schwarz-Weiß zeichnen, weshalb man nicht ganz so flexibel ist.
Screenshot
MEIN ZUHAUSE
Das Hauptmerkmal liegt auf dem Studio, deinem Zuhause. Dort kannst du die zuvor genannten Sachen entwerfen und bearbeiten. Die Menüs sind sehr anschaulich gehalten und jeder Schritt, den man machen könnte, wird sowohl formal als auch optisch gut präsentiert und ist nach ein paar Versuchen gut zu verstehen. Um all dies zu realsieren, wurde von dem Doktor der Kreativator "Ultra 21" erfunden, welcher dem Spiel auch die Hintergrundgeschichte gibt.
Screenshot
Sobald man ein Produkt fertiggestellt hat, wird es wie in der Realität ausgeliefert, um an den Kunden verkauft zu werden. Letztendlich landen sie im D.I.Y. Shop. Dort kann man die selbst erstellten Mikrospiele ausprobieren, Musik an einem DJ-Pult anhören und mischen oder die verschiedenen Comics lesen. Wer sich zuerst ein paar Ideen holen möchte, kann auch die vorgefertigten Produkte von Diamant City begutachten. Diese stellen unter anderem die typischen Wario-Ware-Spiele dar, und lassen sich nach Produzenten sortieren oder in den Mixer werfen, um anschließend in einer Spielekette die meisten Punkte zu erhalten.
Screenshot
AUF DER WELT UND NIRGENDS
Wer mit der Produktion fertig ist, kann seine Spiele usw. mit der gesamten Welt teilen, und sie in der Versandzentrale ausstellen und tauschen. WiFi in seiner schönsten Form!
Screenshot
Des Weiteren kann man hier an Spielwettbewerben teilnehmen und gegen andere Entwickler und Spieler antreten. Zu guter letzt kann man noch die Werkstatt besuchen. Dort kannst du Spieleinstellungen vornehmen, oder deinen Namen und deine Marke ändern, die mit deinen Produkten ausgeliefert werden.
Screenshot
FAZIT
Wario Ware - Do It Yourself ist ein echt gelungenes Spiel, welches Spiel, Wissen und Kreativität in einem vereint. Wer die Wario-Ware-Reihe schon mochte, erhält hier volles Potenzial, denn was gibt es bessers, als seine eigenen Mikrospiele, Musiken und Comics à la Wario Ware zu produzieren, wenn es der Widersacher des pummeligen Klempners einem so angetan hat?
Screenshot
Zwar ist die Eingewöhnungsphase und das Erlernen des Programmierens, bzw. Verstehen der KI anfangs recht umfangreich, doch wenn man es einmal begriffen hat, ist es ein Leichtes, seine Spiele zu entwerfen. Genauso finde ich die Vielfalt, die Musikstücke zu komponieren, mehr als gelungen, da jedem geboten wird seine musiklaische Ader auszuleben. Alles ist sehr anschaulich gestaltet und überzeugt von der ersten Sekunde.
Screenshot
Einzig die Comics finde ich etwas überflüssig, da sie lediglich aus vier Seiten bestehen können, und nicht den Reiz wie die Mikrospiele bieten, jedoch meiner Meinung nach zum Üben für die Objekt- und Hintergrundgrafiken verwendet werden kann. Zudem finde ich zwar die Altersfreigabe aufgrund des Themas angemessen, allerdings auf keinen Fall bezüglich des eventuellen Schwierigkeitsgrades, alle Vielfalt des Moduls zu verstehen. Im Gegenteil, für einige kann dies ein Hindernis sein, das eventuell den Langzeitspaß von vorn herein ausbremsen könnte. Nichtsdestotrotz finde ich, dass das Spiel richtig viel Spaß macht, gut strukturiert und aufgebaut ist, sowohl Musik als auch Grafik können ebenfalls überzeugen.
Screenshot
Preislich gesehen gibt es nichts einzuwenden. Daher für mich eine glatte Kaufempfehlung für diejenigen, die schon immer mal gerne ein Spiel selbst entwerfen wollen und die WarioWare Reihe mögen. Greift zu!

Luigi-The-Best, 7.253 Zeichen, veröffentlicht am 04.05.2010 •
Singleplayer: 90%
Multiplayer: 85%

Für die Bemusterung bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Durchschnittliche Wertung von 5 User/innen:
Singleplayer: 89,60%
Multiplayer: 77,00%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Multi-Card-Play Nintendo WiFi Connection
Releasedate: 30.04.2010, Preis: ca. 35-40€, 1-2 Spieler/innen

Bilder

WarioWare - D.I.Y. Do It Yourself, Screenshot #1 WarioWare - D.I.Y. Do It Yourself, Screenshot #2 WarioWare - D.I.Y. Do It Yourself, Screenshot #3 WarioWare - D.I.Y. Do It Yourself, Screenshot #4 WarioWare - D.I.Y. Do It Yourself, Screenshot #5 WarioWare - D.I.Y. Do It Yourself, Screenshot #6

Kommentare

eMGe *
eMGe
Registriert:
14.02.2011, 12:35:00
Kommentar #1 vom 31.05.2014, 20:31:08 Uhr
Ich hab mir das Spiel leider erst zwei Tage nach Abschaltung der WiFi-Connenction geholt. Hätte gerne ein paar Microspiele downgeloaded, aber das geht jetzt nicht mehr, schade.

Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!