Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Donkey Kong Land 3

Nintendo Game Boy

Donkey Kong Land 3, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 31.10.2014, Preis: 3,99€, 1 Spieler/in
Als eine der ältesten und bekanntesten Nintendo-Figuren blickt Donkey Kong auf etliche Spiele auf allen Nintendo-Konsolen zurück. Eine der frühen Serien ist Donkey Kong Land auf dem Game Boy, die 1997 mit Donkey Kong Land 3 ihren Höhepunkt feierte. Nun ermöglicht die erneute Veröffentlichung des Klassikers im eShop des 3DS ein Revival nostalgischer Jump-&-Run-Momente. Lohnt sich der Download, oder ist es ein Bananenhandel?
Screenshot
Die Story ist schnell erzählt. Sie orientiert sich am großen Vorbild Donkey Kong Country 3 für das Nintendo SNES. Donkey Kong und Diddy Kong brechen auf, um die sagenumwobene "Geheime Welt" zu finden. Dixie lassen die zwei dabei zurück. Die Affendame nimmt's der Verwandtschaft übel, denn sie liebt Abenteuer genauso sehr. Kurzerhand schnappt sie sich ihren kleinen Cousin Kiddy Kong und sagt zu ihm: "Wir finden diese geheime Welt vor den anderen!". Dabei bekommt es das Gespann mit K. Rools Krokodilsippe, jedem bestens bekannt als die Kremllings, zu tun. Entgegen der zu erwartenen Annahme, es handle sich um einen simplen Port von Donkey Kong Country 3 ist Donkey Kong Land 3 ein eigenständiges Spiel mit eigener Oberweltkarte und eigenen Levels.
Screenshot
Donkey Kong Land 3 ist der Inbegriff des klassischen Jump&Runs. In den unterschiedlichen Levels springen Dixie und Kiddy über Abgründe und den Krokodile auf die Mütze. Der Schwierigkeitsgrad ist auf jeden Fall gehoben. Richtig knifflig wird das Ganze aber erst dann, wenn der Anspruch entsteht, die begehrten 103% zu erreichen. Das bedeutet unweigerlich, jeden Level nach der oft verflixt gut versteckten DK-Münze zu durchforsten und auch die geheimen Bonusspiele nicht nur zu finden, sondern auch zu bestehen.
Screenshot
Ebengleich althergebracht wie das Hüpfspielprinzip ist die Steuerung. Das Steuerkreuz bestimmt die Laufrichtung und die A-Taste löst einen Sprung aus. Mit B führen Dixie und Kiddy einen Wirbel- respektive einen Rollangriff aus. Mit Select kann zu jedem Zeitpunkt zwischen den affigen Protagonisten gewechselt werden. Das klingt simpel und ermöglicht einen zügigen Einstieg. Wer alle Münzen und Bonusspiele finden will, muss aus der präzisen Steuerung jeden Kniff herausholen und bisweilen pixelgenaue Landungen vollbringen.
Screenshot
Der Aspekt Technik ist eine ganz große Stärke von Donkey Kong Land 3, wie auch schon bei beiden Vorgängern. Entwicklerstudio Rare hat damals ein kleines Wunder vollbracht, weil die "Donkey Kong Land"-Reihe auf dem Game Boy den "Donkey Kong Country"-Geschwistern auf dem SNES grafisch wirklich nah gekommen sind. Selbst die farblosen Sprites der Urversion wirkten lebendig und charmant. .Der tragbaren Grafikpracht einen Strich durch die Rechnung machte 1997 die klotzige Game Bay-Technik. Der Bildschirm des grauen Urgesteins konnte durch zulange Reaktionszeiten derart detaillierte Sprites in Bewegung nicht richtig darstellen. Früher hat es sich daher umso mehr gelohnt, von Zeit zu Zeit das Spiel zu pausieren, um im Standbild zu sehen, was Donkey Kong Land 3 optisch hermacht. Der Topscreen des 3DS hat dieses Problem glücklicherweise nicht. 1997 erschien japanexklusiv eine überarbeitete Version der Primatenexpedition in Farbe für den Game Bog Color. Schade, dass uns nicht diese Version spendiert wurde. Wie schon bei Donkeg Kong Land 1 und Donkey Kong Land 2 orientiert sich der Soundtrack ebenso wie Setting und Story am großen Vorbild der Country-Reihe. Selbst als abgespeckte Game Boy-Dudelversion bleiben die eingängigen, teils berühmten Melodien sicher lange im Ohr. Wenn sie schon keinen neuen 3D-Effekt bietet, so kommt die eShop-Version zumindest mit einer zeitgemäßen Speicheroption daher, die es ermöglicht, das Spiel zu jedem Zeitpunkt zu sichern.
Screenshot
Fazit
Donkey Kong Land 3 ist ein zeitloses, anspruchsvolles und überraschend umfangreiches Meisterwerk aus der Edelschmiede Rare. Es hätte zwar gern die geliftete Color-Version sein dürfen, doch auch die Urversion kann ich nur jedem ans Herz legen.

Jojo, 3.944 Zeichen, veröffentlicht am 16.11.2014 •
Singleplayer: 90%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nintendo
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 31.10.2014, Preis: 3,99€, 1 Spieler/in

Bilder

Donkey Kong Land 3, Screenshot #1 Donkey Kong Land 3, Screenshot #2 Donkey Kong Land 3, Screenshot #3

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!