Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Blazing Chrome

Nintendo Switch

Blazing Chrome, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Nintendo Network Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 11.07.2019, Preis: 16,99€, 1-2 Spieler/innen
Blazing Chrome ist eine Huldigung und ein Liebesbrief an Super Probotector für das Super Nintendo. Denn dass eben jener Konami-Hit mehr als nur eine Inspirationsquelle ist, ist unmöglich anzuzweifeln. Allerdings weiss das Team hinter Blazing Chrome ganz genau, was einen guten 2D-Sidescrolling-Shooter ausmacht, sodass von einem missglückten Versuch absolut keine Rede sein kann! So befinden wir uns im Jahre 21XX und es liegt an einer Truppe besonders fähiger Soldaten, die außerirdischen Invasoren in ihre Schranken zu weisen - mit Waffengewalt, natürlich.
Screenshot
Wir können uns sowohl allein als auch zu zweit in die Action stürzen, finden uns aber zuerst in einem Level-Select-Screen wieder. Jeder Level hat einen Schwierigkeitsgrad, der von 1 bis 5 reichen kann. Und es empfiehlt sich tatsächlich, erstmal mit einem 1er-Level zu starten, denn Blazing Chrome ist schwer. Sehr schwer. Selbst der gameplayeigene Schwierigkeitsgrad - dieser regelt unter anderem, wieviele Leben und Continues wir haben, oder ob es Power-ups gibt - auf der niedrigsten Stufe ist bretthart. Doch immerhin prägen sich die Level mehr und mehr ein - das gute, alte Trial-and-Error-Konzept eben.
Screenshot
Das ändert aber nichts daran, dass Blazing Chrome ein grandioser, flotter Action-Shooter ist. Das Leveldesign ist hier zu allererst zu nennen, denn das sorgt dafür, dass bei aller Abwechslung, eines immer vorhanden ist: Trotz aller kurzen Ruhepassagen ist Action oberstes Gebot. Wir laufen, springen, klettern, hangeln, weichen aus und ballern aus vollen Rohren. Unterstützt durch die vier Waffen, die allesamt ihre Vor- und auch Nachteile haben, sofern es um Radius, Schadenshöhe und dergleichen geht. Keine Waffe ist die beste - abgesehen von der jeweils persönlichen Präferenz. Sodass selbst die Standardgeschosse immer gern genutzt werden. Anders als bei Probotector ist es allerdings nicht so, dass eine aufgesammelte Waffe die aktuelle ersetzt, sondern es gibt vier Slots, und jeder steht für eine der Wummen. Abgesehen von der Standardwaffe muss man zwar die zugehörigen Waffenkapseln erst aufsammeln, aber dann kann man beliebig zwischen den Slots wechseln. Doch: Verliert man ein Leben, geht auch die gerade aktive Waffe flöten.
Screenshot
Je nach Schwierigkeitsgrad gibt es dann noch spezielle Power-ups, die uns beispielsweise schneller bewegen lassen und einen Doppelsprung erlauben, uns einen Schutzschild vor Treffern bieten, oder vielleicht auch einen kleinen, beweglichen Roboter zur Seite stellen, der, neben unserer eigenen Waffe, ebenfalls auf die Feinde feuert. Leider kann man immer nur ein Power-up zur Zeit haben - sammelt man eines ein, verliert man das gerade aktuelle.
Screenshot
Abgesehen von der leicht anderen Handhabe mit den Waffenkapseln, der Power-ups und dem Levelauswahlsystem könnte Blazing Chrome ansonsten aber glatt als zweiter Teil von Super Probotector durchgehen. Ja, zugegeben, einiges erinnert auch an die ebenfalls sehr gute Mega-Drive-Version, doch es gibt einfach viel mehr Parallelen zum SNES-Ableger. Seien es einige Abschnitte, die von Aufbau her sehr ähnlich sind, Gegner, die sehr beinahe als Pixelart-Kopie durchgehen könnten, oder auch ganze Basisideen für Level - wie beispielsweise der Motorrad-Level (Stage 4 auf dem SNES). Aber Blazing Chrome bietet mehr als genug eigene Ideen. So "fehlen" zwar Draufsicht-Level, aber dafür gibt es einen schlauchartigen Level, durch es wie von selbst vorwärts geht und man in 3rd-Person-Ansicht durch die Luft gleitet und auch diversen Hindernissen ausweichen muss.
Screenshot
Was Blazing Chrome zusätzlichen Anreiz gibt, ist, dass bereits abgeschlossene Level erneut gespielt werden können, selbst, wenn man noch nicht alle anderen Level beendet hat. So können vielleicht noch einige Extraleben verdient, aber auch Highscores geknackt werden. Offline ergibt das zwar wenig Sinn, doch wer seine Switch mit dem Internet verbunden hat, kann so jederzeit einsehen, wer gerade am meisten Punkte hat und sich daran machen, sich selbst auf den Thron zu hieven. Nettes Feature. Schade ist aber dennoch, dass via Internet kein Online-Multiplayer enthalten ist. Sicher, bei einem solchen Titel sind Präzision und Timing oberstes Gebot; und das geht nicht immer Hand in Hand mit Lags. Dennoch könnte ich mir vorstellen, ein paar spaßige und kaum von Lag befallene Runden mit Leuten vom selben Kontinent zu haben. Selbst bei Games wie Ultra Street Fighter II klappt das ja meistens hervorragend.
Screenshot
FAZIT
Blazing Chrome ist klasse. Schicke Grafik, schicker Soundtrack, die Klangeffekte tönen satt, perfekte Steuerung und qualitativ hochwertiges Leveldesign, das am laufenden Band Action abliefert. Wer 2D-Shooter mag, muss hier zugreifen. Contra-/Probotector-Fans sowieso, basta!

TheUnknown *, 4.711 Zeichen, veröffentlicht am 27.07.2019 •
Singleplayer: 81%
Multiplayer: 88%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Cosmocover
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Durchschnittliche Wertung von 2 User/innen:
Singleplayer: 86,50%
Multiplayer: 91,00%
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Nintendo Network Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 11.07.2019, Preis: 16,99€, 1-2 Spieler/innen

Bilder

Blazing Chrome, Screenshot #1 Blazing Chrome, Screenshot #2 Blazing Chrome, Screenshot #3 Blazing Chrome, Screenshot #4 Blazing Chrome, Screenshot #5 Blazing Chrome, Screenshot #6 Blazing Chrome, Screenshot #7

Kommentare

Tarik
Tarik
Registriert:
08.02.2011, 04:37:16
Kommentar #1 vom 28.07.2019, 02:24:28 Uhr
Super Test!
Habe mich seit Monaten auf das Spiel gefreut und es sofort verschlungen.
Die Nähe zum SNES- und Mega Drive-Contra (oder für uns Europäer Probotector) war schon mit dem ersten Trailer sehr offensichtlich.
Ich persönlich erkenne aber noch eher den Mega Drive-Teil in Blazing Chrome.
Ein grandioses Spiel und DIE Contra-Erfahrung, die ich auf der Switch gebraucht habe. Die Contra Collection von KONAMI ist zwar ebenfalls nett, aber 1. fehlt dort Rebirth (ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich kann mich darüber nach wie vor nicht beruhigen!) und 2. ist Blazing Chrome trotz gewohntem Gameplay einfach mal was Neues (neue Level, neue Waffen).
Ich habe schon allein super viel Spaß damit und lege immer mal zwischen durch eine Runde ein. Mit einem Kumpel sinkt zwar die Übersicht, der Spaß steigt aber sogar noch leicht. Darum beide Wertungen bei mir knapp über der 90 % Marke.
Bestes Switch-Spiel bis jetzt dieses Jahr und mit Marvel Ultimate Alliance 3 aktuell bei mir auf Dauerrotation, obwohl letzteres gar nicht so gut ist, aber ich bin durch die MCU-Filme eben gerade sehr gehyped. :P

Kleine Ergänzung:
"Offline macht das zwar wenig sind"
Autokorrekturtypo? :)
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #2 vom 28.07.2019, 06:44:39 Uhr
"Offline macht das zwar wenig sind"
Autokorrekturtypo? :)

Nee, ist am PC getippt. Und das war einfach zuviel Hitze für mich. :)

Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!