Claws of Furry

Nintendo Switch

Claws of Furry, Covermotiv
In Claws of Furry spielt ihr eine Ninja-Katze, die sich mithilfe ihrer Kampffähigkeiten durch über 50 verschiedene Level schlägt. An Ende jedes Areals erwartet euch zusätzlich ein Bossfight, welcher allerdings nicht unterschätzt werden sollte und euch den ein oder anderen Versuch kosten könnte. Rogue-like-typisch beginnt ihr nach jedem Fehlschlag wieder von Anfang an.

Aber neben dem klassischen Rogue-like Modus erwarten euch noch der Arena-Modus, in welchem euch stets wachsende Gegnerwellen heimsuchen und, sowie dem Pussy-Cat-Modus, welcher nach jedem Endboss speichert. Wie der Name schon verrät, ist der Pussy-Cat Modus die deutliche einfachere Variante, das Spiel durchzuspielen was gerade für neue Spieler deutlich einsteigerfreundlicher ist.

Die Katze verfügt über verschiedenste Skills, so könnt ihr beispielsweiße die Feinde mit Fischen bewerfen, mithilfe eurer Krallen die Gegner kratzen, einen Uppercut machen oder auch nach links und rechts dashen. Mit einem Doppelsprung überwindet ihr sämtliche Hindernisse, wie Abgründe, Feuer, giftige Flüssigkeiten und vieles mehr. Zusätzlich schaltet ihr mit wachsendem Spielerfolg verschiendste Kostüme frei, welche euren Charakter aufwerten (mehr Leben, mehr Schaden austeilen, usw.). Da Claws of Furry sich mit bis zu vier Personen spielen lässt, sind dem Chaos praktisch keine Grenzen gesetzt. Dennoch steigt der Spielspaß mit jedem weiteren Mitspieler an und motiviert enorm.

Der Soundtrack in Claws of Furryist geeignet für jeden Japano-Fan. Die fernöstliche Musik passt stets zum Setting und überzeugt durch seine Vielfalt. Lediglich im Handheld-Modus ist alles als etwas zu leise, was aber nur ein kleiner Kritikpunkt ist. Die Comic-Optik passt hervorragend zum Spiel und macht einen sympathischen Eindruck. Die Level sind oftmals zwar etwas einfallslos und kurz, jedoch können gerade die abwechslungsreichen Bossfights diesen Kritikpunkt wieder wett machen. Ansonsten trüben eigentlich nur gelegentlich auftretende, leichte Framerateeinbrüche die Schlachten.

FAZIT
Claws of Furryist ein knallhartes Action-Rogue-like, welches gerade durch seinen 4-Spieler-Co-Op überzeugen kann. Auch wenn es oftmals chaotisch wird, hat man gerade deswegen Spaß an der Sache. Schade nur, dass die einzelnen Level dazwischen nicht ebenso überzeugen können.

Littlelink *, 2.315 Zeichen, veröffentlicht am 06.09.2018 •
Singleplayer: 70%
Multiplayer: 75%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Terahard Studios
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 09.08.2018, Preis: 9,99€, 1-4 Spieler/innen

Bilder

Claws of Furry, Screenshot #1Claws of Furry, Screenshot #2Claws of Furry, Screenshot #3Claws of Furry, Screenshot #4

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo auf YouTube Eyes on Nintendo auf Twitter Eyes on Nintendos Discord Server Eyes on Nintendo auf Vimeo Eyes on Nintendo auf iTunes Eyes on Nintendo auf Spotify Eyes on Nintendo auf blubrry Eyes on Nintendo auf TuneIn Eyes on Nintendo auf podcast.de
RSS-XML-Feed: News RSS-XML-Feed: Podcasts RSS-XML-Feed: Reviews
Diese Webseite kann Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.