Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Fire: Ungh's Quest

Nintendo Switch

Fire: Ungh's Quest, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Tablet Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 12.05.2021, Preis: 14,99€, 1 Spieler/in
Fire: Ungh's Quest ist ein weiterer Vertreter der Point&Click Adventures und kommt aus dem Hause Daedalic Entertainment, welche unter anderem durch Hits wie Edna & Harvey oder auch der Deponia-Reihe bekannt sind. Doch ganz im Gegensatz zu seinen Genre-Vertretern kommt Fire: Ungh's Quest ganz ohne Textdialoge daher und auch ein Inventar sucht man vergebens.
Screenshot
Im Grunde bedeutet das, dass man nicht wirklich mit einer packenden oder amüsanten Geschichte und den dazugehörigen teils sehr komplexen Rätseln rechnen sollte. Fire: Ungh's Quest ist eher seichte Kost und auch die Rätsel löst man meist deutlich schneller als sonst gewohnt. Ihr selbst spielt den namensgebenden Höhlenmenschen Ungh, der seine große Reise zu verschiedenen Inseln antreten muss und sich durch bekannt absurde Gegenden schlagen muss.
Screenshot
Dass Fire: Ungh's Quest keinerlei Dialoge hat, bedeutet allerdings nicht, dass es nicht auch andere NPC's gibt, denn während seiner Reise begegnet man verschiedensten Lebewesen und Fantasiegestalten, wie weiteren Volksgenossen oder Dinosaurier und kleinen Feen. Da man allerdings durch das fehlende Inventar gerade mal einen einzigen Gegenstand mit sich führen kann, muss man stets darauf achten, ihn an passender Stelle zum passenden Zeitpunkt einzusetzen.
Screenshot
Die Rätsel sind ebenfalls äußerst skurril, so muss man beispielsweise einen Dinosaurier aufschneiden und sein Gehirn verdrehen, damit man ins innere seines Mauls gelangt, oder man verprügelt mittels Keule den tanzenden Schamanen und stiehlt kurzerhand seinen Stab, der uns dazu verhilft, einen Regentanz aufzuführen. Ihr seht schon, dass das gesamte Setting und die Knobelleien absolut verrückt und völlig realitätsfern gestaltet wurden. Wie sehr der Humor in Fire: Ungh's Quest einem zusagt, muss letzten Endes jeder für sich selbst wissen, doch in punkto Kreativität haben sich die Entwickler einiges einfallen lassen.
Screenshot
Technisch kann Fire: Ungh's Quest leider nicht ganz überzeugen, da es leider zu vielen verschiedenen Störfaktoren während des Spielens kam. Das fängt schon beim einschalten des Spiels an, bei dem der Titelbildschirm enorm ruckelt und es somit einige Zeit dauert, bis ihr das Spiel überhaupt starten könnt. Auch konnte ich, trotz mehrfacher Versuche, keinen Weg finden, das Spiel über den Fernseher zu spielen, da sich, warum auch immer, keiner meine Controller mit dem Spiel verbinden wollte.
Screenshot
Im Handheld-Modus lief allerdings auch nicht alles rund, da das ein oder andere Mal meine Eingabe nicht erkannt wurde und viele der Rätsel nur mittels Touchscreen gelöst werden können. Die einzige Aktion, die wirklich außerhalb der Touch-Steuerung möglich war, ist das Hin- und Herbewegen zwischen den Arealen. Schade, da man hier eine Menge Potenzial liegen lässt. Leider hat Fire: Ungh's Quest wie schon zuvor angesprochen keinerlei Dialoge, womit ebenfalls ein gewisser Charm verloren geht.
Screenshot
FAZIT
Fire: Ungh's Quest ist rein spielerisch eine nette Idee und auch das Setting und die vielen erkundbaren Gebiete tragen in ihrer Rätselmechanik zu einem abwechslungsreichem Gameplay bei, wären da doch nicht die vielen Einschränkungen. Leider haben diese mir einen Großteil an Spielspaß genommen und trugen dazu bei, dass ich Fire: Ungh's Quest eher weniger gerne angeschaltet habe. Im Grunde könnte Fire: Ungh's Quest so viel mehr sein, schafft es aber schlussendlich nicht, mich vollends zu überzeugen. Bei einer längeren Zugreise hingegen, kann man sich das ca. 2 ½ stündige Adventure mit Sicherheit einmal anschauen.

Littlelink *, 3.516 Zeichen, veröffentlicht am 18.05.2021 •
Singleplayer: 50%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Marchsreiter Communications
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Tablet Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 12.05.2021, Preis: 14,99€, 1 Spieler/in

Bilder

Fire: Ungh's Quest, Screenshot #1 Fire: Ungh's Quest, Screenshot #2 Fire: Ungh's Quest, Screenshot #3 Fire: Ungh's Quest, Screenshot #4 Fire: Ungh's Quest, Screenshot #5 Fire: Ungh's Quest, Screenshot #6

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!