Ittle Dew 2+

Nintendo Switch

Ittle Dew 2+, Covermotiv
Ittle Dew 2+ ist ein von Ludosity Games entwickeltes Action-Adventure, in dem man das Abenteurer-Mädchen Ittle kontrolliert. Zusammen mit ihrem Sidekick, dem geflügelten Fuchs Tippsie, ist sie auf einer unbekannten Insel gestrandet. Um wieder zurück nach Hause zu gelangen, benötigen die beiden ein Floß, und so machen sie sich auf den Weg in die acht Dungeons der Insel, in denen jeweils eine Holzplanke für den Floßbau zu finden ist.

Das Gameplay erinnert sehr an die Top-Down-Spiele der Zelda-Reihe wie "A Link To The Past" oder "A Link Between Worlds" - sogar die Farbgebung von Ittle ähnelt der von Link. Ittle Dew 2+ versucht aber auch gar nicht, das zu verstecken und hebt sich stattdessen durch seinen speziellen Humor von der Inspirationsquelle ab.

Denn es ist voll von witzigen Details und humorvollen Dialogen. Auch die vierte Wand wird oft gebrochen, z. B. wenn Logikfehler angesprochen werden und mit typischen Videospiel-Klischees gespielt wird. Im Laufe des Abenteuers stellt sich sogar heraus, dass die ganze Insel eigens für Abenteurer entworfen wurde und Insel-Aufseher Passel die Bewohner dafür bezahlt, den Besuchern ein Abenteuer zu bieten. Besonders lustig: Wenn man nicht gerade in einem Dungeon gegen sie kämpft, haben die Bossgegner frei und sind im Arbeiter-Dorf auf der Oberwelt anzutreffen, wo sie freundlich mit Ittle Smalltalk halten. Der Humor ist zwar stellenweise etwas sehr trocken, im Großen und Ganzen aber gut gelungen und verleiht dem Spiel Persönlichkeit.

Ein verrücktes Abenteuer
Auf der Suche nach den Holzplanken bereist Ittle eine bunte Oberwelt, die von der ersten Minute an komplett frei zugänglich ist. Auch die Reihenfolge, in der man die ersten sieben Dungeons löst, kann man sich frei aussuchen. Die Umgebungen und Dungeon-Themen sind teilweise genauso verrückt wie der Humor. So erkundet man beispielsweise eine Peperoni-Wüste, in der die Lavaseen aus scharfer Soße bestehen, oder findet sich in einem als Kunstausstellung getarnten Dungeon wieder.

Ittle startet ihr Abenteuer mit nur einem einfachen Stock. Unterwegs sammelt man weitere Items und Upgrades ein, die das Fähigkeiten-Repertoire von Ittle erhöhen. Um einen Dungeon zu lösen, braucht man aber stets nur den Stock und die Items, die darin zu finden sind. Wie bei klassischen Top-Down-Adventures, bestehen die Dungeons ungefähr zur Hälfte aus Kämpfen und zur Hälfte aus dem Lösen von Rätseln. Im Kampf drischt man meist einfach mit Ittles Stock auf den Gegner ein, bis dieser besiegt ist - nur wenige Gegner haben konkrete Schwachstellen oder erfordern Ausweichmanöver. Die Puzzles bestehen oft daraus, Schalter zu drücken oder Blöcke zu verschieben, was allerdings sehr abwechslungsreich gestaltet wird. In späteren Dungeons sind durchaus auch knifflige Aufgaben dabei, bei denen man um die Ecke denken muss. Der letzte Dungeon der Hauptstory ist ein besonderes Highlight, da man hier sämtliche erlangte Items und Fähigkeiten bündeln muss, was für besonders interessante Denkaufgaben sorgt.

Die Oberwelt ist mannigfaltig gestaltet und mit Geheimnissen übersät. An jeder Ecke warten versteckte Höhlen darauf, freigelegt und erkundet zu werden. Manche dieser Höhlen sind einfach so zu sehen, z. B. durch Risse in der Wand, andere sind gut versteckt und teils nur durch Hinweise von NPCs zu entdecken. Einige Eingänge führen in kleine Mini-Dungeons, in denen man Item-Upgrades, Energie-Erweiterungen oder alternative Outfits für Ittle bekommt. Hinter den meisten Höhlen verbirgt sich jedoch eine Single-Screen-Herausforderung, an deren Ende eine Truhe mit einem "Secret Shard" zu finden ist.

Sammelt man genug dieser Scherben, kann man damit bis zu drei optionale Extra-Dungeons freischalten. Meistert man außerdem die Hauptstory mitsamt Extra-Dungeons, erlangt man Zutritt zu einem weiteren, finalen Dungeon. Diese Art des Freischaltens ist erfrischend, denn so werden Spieler, die viele Sammelobjekte finden, mit weiterem Gameplay belohnt. So wird man, auch wenn es für die Hauptstory nicht nötig ist, durch die Extra-Dungeons ungemein zum Erkunden der Spielwelt motiviert.

Switch-Exklusive Herausforderungen
Das "Plus" im Namen von Ittle Dew 2+ bezieht sich auf die brandneue und Switch-exklusive Dream World. In diese kann man sich mithilfe eines Bettes im Dorf versetzen. Und mit jedem neuen Item, das man in der normalen Welt findet, kann man in der Dream World einen speziellen Dungeon freischalten. Der Clou: Man darf dort nur jeweils das Item einsetzen, welches man zur Freischaltung verwendet hat. Auf diese Weise kommen nochmals fünf Dungeons hinzu, die es auch wirklich in sich haben und die kniffligsten Kopfnüsse des Abenteuers bieten.

Besucht man alle Dungeons in der vom Entwickler vorgesehenen Reihenfolge, wird man kaum Schwierigkeiten haben. Wer allerdings die späteren Dungeons zuerst erledigt, bekommt eine größere Herausforderung geboten. So oder so verliert man bei einem Ableben kaum Fortschritt, was zum temporeichen Gameplay passt.

Grafisch ist Ittle Dew 2+ in einem bunten, Cel-Shading-ähnlichen Look gehalten. Der Grafikstil und die Designs der Gegner unterstreichen dabei den verrückten Humor. So kämpft man unter anderem gegen wildgewordene Rüben und muskulöse Macho-Kakteen. Der Soundtrack ist eher belanglos, passt aber meistens gut zur Situation.

Fazit
Ittle Dew 2+ ist ein gutes Adventure, das vor allem mit Charme, Humor und Liebe zum Detail punktet. Auch das Gameplay kommt keineswegs zu kurz, sodass es Spaß macht, sich durch Gegnerhorden zu kämpfen und die gut durchdachten Rätsel zu lösen. Die Hauptstory ist zwar nicht sonderlich lang, das Erkunden von Geheimnissen wird allerdings mit weiteren Dungeons belohnt und zusammen mit der Switch-exklusiven Dream World kann sich der Umfang durchaus sehen lassen. Fans von Adventures und Top-Down-Zeldas sollten definitiv einen Blick riskieren.

CaptainOlimar *, 5.869 Zeichen, veröffentlicht am 26.11.2017 •
Singleplayer: 82%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nicalis
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüberhinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 14.11.2017, Preis: 29,99€, 1 Spieler/in

Bilder

Ittle Dew 2+, Screenshot #1Ittle Dew 2+, Screenshot #2Ittle Dew 2+, Screenshot #3Ittle Dew 2+, Screenshot #4Ittle Dew 2+, Screenshot #5Ittle Dew 2+, Screenshot #6Ittle Dew 2+, Screenshot #7Ittle Dew 2+, Screenshot #8

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2017, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.