Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Just Dance 2020

Nintendo Switch

Just Dance 2020, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Nintendo Network Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 05.11.2019, Preis: 59,99€, 1-6 Spieler/innen
Ubisoft schickt seinen neuesten Streich der Just-Dance-Reihe ins Rennen. Das Spielprinzip ist dabei natürlich wie immer. Man schnappt sich einen Joy-Con oder stattdessen sein Smartphone, nimmt das kleine Gerät in eine Hand und tanzt dann zu unzähligen Charterfolgen ab. Allerdings bewegt man sich nicht einfach irgendwie, sondern man sollte sich möglichst so bewegen, wie es auf dem TV-Screen vorgegeben wird; es soll also nachgetanzt werden. Und weil allein tanzen einfach nicht so spaßig ist, lässt Just Dance 2020 sich mit bis zu 6 Personen gleichzeitig spielen. Hier offenbart das Gameplay auch seine tatsächliche Stärke, denn wenn alle sich auf die körperliche Ertüchtigung einlassen können, wird es unterhaltsamer, je mehr Personen mitmachen.
Screenshot
Mit Just Dance 2020 ist Ubisoft also abermals ein gelungener Titel für Tanz-, Tanzsport- oder Chartbegeisterte entsprungen, gar keine Frage. Außer aktuellen Songs werden diese allerdings nichts wirklich neues vorfinden. die 2020er-Ausgabe ist praktisch dieselbe Erfahrung wie der 2019er-Vorgänger. Alle Spiel-Modi haben ihre jeweiligen Vorzüge, ähneln sich aber im Kern: Es wird zu aktuellen Hits abgetanzt und je korrekter die eigenen Bewegungen den Vorgaben entsprechen, desto besser fällt die vom Spiel vergebene Bewertung aus.
Screenshot
Beim Modus "Just Dance" bekommt man zudem Song-Empfehlungen man, darf kann sich Playlisten anlegen und sein Profil betrachten. Bei "Kids" ist es ähnlich, wobei die Songs eher etwas kinderfreundlicher und die vorgegebenen Tanzfiguren simpler sind. Hinter "World Dance Floor" verbirgt sich der Online-Modus, in welchem alle Teilnehmer/innen in einer Lobby den nächsten Song auswählen dürfen. Da Kamera-Features fehlen, kann man sich aber natürlich nicht gegenseitig beim Abhotten beobachten und auch nicht miteinander kommunizieren. Man spielt also gewissermaßen mit anderen, ist aber dennoch isoliert - sieht man einmal davon ab, dass man eine in Echtzeit erfasst Wertung seiner selbst und ähnlich platzierten Spieler/innen sieht, sodass man immerhin weiß, wie man sich im Vergleich zu anderen so schlägt.
Screenshot
Einen "All-Stars"-Modus bietet Just Dance 2020 ebenfalls, und passender als der Infotext auf der Rückseite der Verpackung könnte ich es auch nicht formulieren: "Spiele oder wiederhole das absolut Beste aus einem Jahrzehnt Just Dance". Denn, richtig, Just Dance 2020 markiert das 10jährige Bestehen der Serie, die einst auf der Wii ihren Einstand feierte. Ähnlich wie im Modus "Just Dance" spielt man sich Song für Song vorwärts, wobei hier aber Titel aus den vorherigen Jahren auf der Setlist stehen. Gerade für Fans und Langzeitspieler/innen von Just Dance sicherlich eine witzige, kleine Reise, an dessen Ende sogar ein Bonus-Song freigespielt wird.
Screenshot
"All-Stars" ist, abgesehen von den 40 neuen Songs, auch das Einzige, das gewissermaßen neu am 2020er-Ableger ist - sofern man von "neu" sprechen kann, denn auch hier wird ja "eigentlich bloß getanzt". Immerhin werden hier zwar Nostalgiegefühle befriedigt, diese rechtfertigen aber den Kauf des vorliegenden 2020ers nicht, wenn man bereits den 2019er im Regal stehen hat. Ob die 40 neuen Songs den Ausschlag geben, möchte ich nur ungern beurteilen, denn ob es an meinem etwas fortgeschrittenem Alter, meinem Musikgeschmack liegt oder etwas ganz anderem liegt: Mir sagen so gut wie kein Song und nur sehr wenige Künstler/innen etwas. Ed Sheran, Justin Bieber oder Selena Gomez, ja, die sagen mir immerhin etwas...
Screenshot
...aber bei zum Beispiel Koyotie, Blackpink, Jo Mccraray oder Jolin Tasi muss ich leider absolut passen. Ähnlich ist es mit den Songs selbst. Hin und wieder erkenne ich eine Melodie wieder, weil ich mal was im Radio hab' dudeln hören, oder es handelt sich um einen Remix von einem der Hits der letzten Jahrzehnte, doch alles in allem fehlt mir zum Großteil der Songs jeglicher Bezug, zumal sehr, sehr viele Tracks vornehmlich im Pop oder Dancefloor beheimatet sind. Allerdings ist das, was Just Dance 2020 von Haus aus mitbringt, nicht das Ende der Fahnenstange, denn der kostenpflichtige Aboservice "Just Dance Unlimited" fügt der spielinternen Spielbibliothek bis zu 500 weitere Titel hinzu. Der erste Monat ist sogar kostenlos, doch ist dieser rum und man entschließt sich, das Abo nun zu beenden, sind die bis dahin kostenlosen Extrasongs wieder futsch. Dauerhaften Zugriff haben also nur diejenigen, die den Service gegen Bezahlung nutzen.
Screenshot
Gesagt werden muss aber auch, dass alle, die an einen Titel denken, bei dem man Progression durch gute Leistungen erlangt, sind bei Just Dance 2020 ganz sicher falsch ist. Denn wie immer gehört einfach dazu, dass man das Gameplay ernst nimmt. Merkwürdigerweise ist es nämlich kein Problem, viele "Gut"- oder "Perfekt"-Wertungen zu erhalten, ohne, dass man irgendetwas anderes tut, als einfach nur mit dem Joy-Con oder Smartphone in der Hand auf der Couch sitzend den Arm hin- und her zu schwenken. Es müssen nicht mal große Bewegungen sein. Das Handgelenk etwas kreisen zu lassen, genügt vollkommen. Mit anderen Worten: Just Dance 2020 sollte man so spielen, wie es gedacht ist, vor der Glotze herumtanzend, und nicht gelangweilt die Nase rümpfend. Ansonsten funktioniert die Idee dahinter schlicht und ergreifend nicht.
Screenshot
FAZIT
Wie jedes Jahr kann man auch Just Dance 2020 nur attestieren, dass bewegungsfreudige oder Pop- und Dancefloor-interesierte Naturen hier gewiss ihre helle Freunde haben werden. Dann Just Dance 2020 ist besonders gut! Gleichsam gilt aber auch weiterhin, dass, wer den Vorgänger bereits besitzt, eigentlich nur der aktualisierten Tracklist wegen einen Grund zum Neukauf hat. Wer bislang noch an der 2018er- oder eine noch früheren Fassung festhielt, oder wer gänzlich neu in Ubisofofts Tanzgame-Reihe und interessiert ist, darf auf jeden Fall zulangen.

TheUnknown *, 5.792 Zeichen, veröffentlicht am 24.11.2019 •
Singleplayer: 77%
Multiplayer: 83%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Ubisoft
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Nintendo Network Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 05.11.2019, Preis: 59,99€, 1-6 Spieler/innen

Bilder

Just Dance 2020, Screenshot #1 Just Dance 2020, Screenshot #2 Just Dance 2020, Screenshot #3 Just Dance 2020, Screenshot #4 Just Dance 2020, Screenshot #5 Just Dance 2020, Screenshot #6 Just Dance 2020, Screenshot #7

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!