Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Knockout City

Nintendo Switch

Knockout City, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 21.05.2021, Preis: 0,00€, 1-8 Spieler/innen
Dodgeball! Genau hierbei geht es in Knockout City, ein 3-on-3-Dodgeball-Kampf mit dem Look and Feel von Splatoon. In einem separaten Tutorial-Bereich habt ihr allerdings erstmal die Möglichkeit, euch mit den Basics vertraut zu machen - und das empfehle ich wärmstens.
Screenshot
Es geht beim Dodgeball natürlich in erster Linie darum, den gegnerischen Spieler am Körper zu treffen. Hier benötigt es zwei Treffer, damit die Person das Spielfeld verlässt und wieder zur Basis transportiert wird.
Screenshot
Sobald ihr über einen Ball lauft, nehmt ihr diesen auf und ihr könnt ihn auf unterschiedliche Art mit der ZR-Taste werfen. Normaler Wurf, aufgeladener Wurf ja sogar eine Finte oder ein Curveball sind möglich. Die Kunst des Dodgeballs besteht jedoch nicht nur darin, gut zu werfen und zu treffen, nein, auch das Ausweichen oder das Fangen des Balls bringt Vorteile.
Screenshot
Ohne Ballbesitz könnt ihr via ZR-Taste im richtigen Zeitpunkt, also kurz bevor der Ball euch treffen wird, versuchen diesen zu fangen. Das verlangt einiges an Geschicklichkeit, was für Spielanfänger gerade gegen Gegner im Onlinebereich definitiv für ein gewisses Maß an Frustration sorgen wird. Außerdem könnt ihr noch Salti, Schrauben und Sidedashes ausführen, die ihr ebenso in den richtigen Momenten zu eurem Vorteil nutzen könnt.
Screenshot
Des Weiteren habt ihr Möglichkeiten, mit euren Mitstreitern zu interagieren. Zum einen könnt ihr Bälle hin- und herpassen, aber ihr könnt euch auch im Samus-Aran-Style selbst zu einem Ball machen. Dann kann der andere Spieler euch auf den Gegner werfen. Jedoch verwandelt ihr euch dann in eine gigantische Bombe, die durch Passen sogar noch verstärkt werden kann und verursacht dann Flächenschaden. Ebenso könnt ihr dabei sogar etwas lenken. Doch Vorsicht: Gegner könnten euch abfangen und von der Karte werfen!
Screenshot
EASY TO LEARN, HARD TO MASTER
Natürlich ist es nicht schwer, einen Ball aufzuheben und auf den Gegner zu werfen. Doch simulieren ist oftmals einfacher, als wenn es dann wirklich zur Sache geht. Ihr könnt euch online mit Fremden matchen lassen, weswegen die Fähigkeiten der Spieler zwar nach Leveln gewählt werden, doch Kommunikationsarmut und eure Skillunterschiede werden oftmals für ziemlich frustrierende Momente sorgen.
Screenshot
Das Gameplay ist nicht nur schnell und flüssig, sondern leider auch etwas hektisch für Neulinge. Denn sobald sich 3 - 6 Spieler im Brennpunkt treffen und die Bälle um die Ohren fliegen, ist man schneller K.O., als man denkt. Klar ist es geil, wenn man die richtigen Tasten trifft und ausweicht: Drehung hier, Ball gefangen dort, Curveball hier, und so weiter, aber was im Tutorial so leicht funktioniert, entpuppt sich in der rasanten Realität als ein deutliches "Puhhh, das muss mir erst noch in Fleisch und Blut übergehen"!
Screenshot
Aktuell gibt es erstmal nur fünf Welten, in denen man daher schnell erlernen kann, was man wo am besten tun kann. Bei den Bällen gibt ebenso unterschiedliche Varianten: Multiball, den Sniperball für Distanztreffer, und sogar einen Käfigball, der den Gegner beim Treffer in die Ballform presst, womit ihr ihn dann von der Karte werfen könnt oder auch auf seine eigenen Teamkameraden.
Screenshot
Das oben genannte Passen hätte ich mir gerne noch etwas abwechslungsreicher gewünscht. Allerdings kann der Wurf in verschiedenen Stufen verstärkt werden. Dies hat zufolge, dass dieser eine enorme Kraft entwickeln und fast unmöglich zu fangen sein kann.
Screenshot
DA WÄRE NOCH WAS
In einem Editor könnt ihr euren Charakter etwas anpassen, denn ihr spielt von Zeit zu Zeit immer mehr Kleidungsstücke und Stile frei. Leider sind eure XP nicht anderweitig nutzbar, sondern dienen rein kosmetischen Zwecken.
Screenshot
In Sachen Spielmodi, seid ihr aktuell mit Standards bedient, also dem 3 vs 3 Team KO. Zwei Siegrunden müssen gespielt werden und wer zuerst 10 Punkte erreicht, gewinnt die Runde. Des Weiteren gibt es 3 vs 2 Diamond Dash, bei dem ihr den Gegner Diamanten stehlen müsst, die sie bei Treffern fallen lassen. Im Party TKO dürft ihr nur mit Special Balls spielen und wer nur eins gegen eins spielen möchte, darf sich im 1 vs 1 Face-off messen. Der Vorteil beim des Onlinespielen ist übrigens, dass man durch Crossplayimplementation auf jeden Fall immer irgendjemanden finden sollte, der mitspielt.
Screenshot
GRAFIK & SOUND
Wie erwähnt, erinnern das Look and Feel sofort an Splatoon - aber auch an Fortnite. Das dürfte den Geschmack vieler treffen, denn so ist Knockout City ist bunt, actionreich, stylisch, modern und voller Leben. Die Charaktere sehen cool aus, die Bälle sind toll gestaltet. Aber auch die Städte und Schauplätze an sich kommen super rüber. Autos fahren, Züge bewegen sich und man kann sogar mit ihnen interagieren. Wenn Bälle geworfen werden, bilden sie einen feuerartigen Schweif, man erkennt wann sie aufgeladen sind, tolle Explosionen. Auch Soundeffekte und Musik passen hervorragend zu diesem treibenden Actionspektakel.
Screenshot
Was die Entwickler von Mario Kart Live: Home Circuit in puncto Performane auf die Beine gestellt haben, ist beachtlich, auch wenn im Vergleich zu anderen Versionen hier und da ein paar Abstriche gemacht werden mussten. Dennoch können sich Switch-Spieler auf der Switch für Quality oder Perfomance entscheiden; entweder 30fps und bessere Grafik, oder 60fps und weniger gute Grafik. Sehr löblich.
Screenshot
FAZIT
Knockout City hat aufgrund des Themas schon Mal einen Treffer ins Schwarze versenkt. Denn viele kennen das Prinzip und lieben diese MOBA-ähnlichen Games, bei denen Teams gegeneinander in actiongeladenem Gameplay antreten und in einem eher freundlichen Setting alles geben und viele Feinheiten erlernen können, um immer besser zu werden. Denn auch, wenn Knockout City leicht erlernt werden kann, muss man online damit rechnen, ordentlich auf den Deckel zu bekommen, bis man das Gameplay wirklich verinnerlicht hat.

DStroke *, 5.806 Zeichen, veröffentlicht am 09.06.2021 •
Singleplayer: 86%
Multiplayer: 88%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Electronic Arts
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 21.05.2021, Preis: 0,00€, 1-8 Spieler/innen

Bilder

Knockout City, Screenshot #1 Knockout City, Screenshot #2 Knockout City, Screenshot #3 Knockout City, Screenshot #4 Knockout City, Screenshot #5 Knockout City, Screenshot #6 Knockout City, Screenshot #7 Knockout City, Screenshot #8

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!