Magicat

Nintendo Switch

Magicat, Covermotiv
In Magicat steuert man ein kleines Kätzchen, welches über außergewöhnliche Zauberkräfte verfügt. Es muss natürlich den Frieden auf der Welt wiederherstellen und zieht umher, um Bösewichte zu besiegen und Diamanten zu sammeln, die dem Kätzchen mehr solcher Fähigkeiten beschert. Das kleine Tier kann am Anfang springen, laufen, in der Luft mit den Pfoten zappeln, um mehr Reichweite zu erlangen, schnell hintereinander Wollknäuele spucken, sowohl zur Seite, als auch nach oben, um Feinde aus dem Weg zu schaffen - und zu guter Letzt einen Dash ausführen.

Allerdings benötigt jener Dash immer einen blauen Zaubertrank, den man im Laufe der Level einsammeln kann. Später kommen dann noch mehr Verwendungszwecke hinzu, je nachdem welche magischen Kräfte der Spieler in den paar Shops auf der Weltkarte ergattert.

Die 4 "Leben" die man zunächst hat, werden schnell verbraucht sein. Und falls man also keine Leben mehr hat, kann man sich durch die gesammelten Katzenpfoten am oberen linken Bildschirmrand wiederbeleben lassen. Aber es ist Vorsicht geboten, denn die benötigten Pfoten verdoppeln sich jedes Mal, also 2, 4, 8, 16 usw., je nachdem wie oft man sie einsetzt. Und die Anzahl resettet auch erst beim Endboss jeden Levels! Man taucht praktischerweise immer an derselben Stelle auf, an der man vernichtet wird, oder an einer nahegelegenen Plattform. Oder auch an den Checkpoints, falls man keine Joker mehr hat. Diese Lebensretter sammelt man immer nach Abschluss eines Levels und je nachdem wie gut man war und wie viele Punkte man zusammen hat, werden sie zur Verfügung gestellt; oder durch 100 Münzen, die überall in den Leveln und auf der Oberkarte verteilt sind. Man kann also taktisch entscheiden, ob man sich überhaupt wiederbeleben lässt, auf Risiko spielt, oder sich vorher durch blaue Tränke heilt und sich diese dementsprechend einteilt.

Die Level sind sehr kreativ, sowohl von den Themen - es gibt Naturwelten, Eislandschaften, Höhlen, Wolken, Schlösser, Legosteine, Spielzeuglandschaften.. -, als auch von der Strukturen an sich. Schön verwinkelt, man kann klettern, auf Ballons fliegen, muss durch Lücken schleichen, alternative Wege finden, Plattformen bewegen, Transportmittel geschickt einsetzen, Monster fliegen, spucken Pfeile und klettern Wände und Decken hoch. Mit der Schwerkraft wird ähnlich wie in Mario Galaxy gespielt - und es gibt immer eine Mission, in der ein roter Diamant schwerer zu haben ist, als die anderen beiden.

Die Musik ist stimmig, passend und abwechslungsreich. Als Sprache kann man Englisch, Japanisch, Russisch und Chinesisch auswählen. Den Speicherstand kann man auch auf insgesamt 4 Plätze kopieren.

Die Steuerung geht flüssig von der Hand, allerdings verwechselt man leider manchmal die Tasten. Denn mit der Zeit immer mehr verschiedene Kombinationen tätigen, da die Tasten auf dem Controller mehrfach belegt sind. Nach einiger Eingewöhnung klappt das aber ganz gut.

Fazit
Magicat ist eine wahre Perle im Indie-Ozean. Es strotzt nur so vor Ideen und man sieht deutlich, wo die Entwickler sich vielen Klassikern haben inspirieren lassen, aber dennoch immer wieder frischen Wind mit einbringen. Und vor allem für die verlangten 4,99€ ist dieses Jump'n Run für Retro-Liebhaber ein Must-Have. Allerdings sei hier gesagt, dass Gelegenheitsspieler wohl nicht die Zielgruppe sind, denn Magicat ist ein ziemlich schwerer Brocken.

KirbyNKE *, 3.394 Zeichen, veröffentlicht am 29.09.2018 •
Singleplayer: 92%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Plan of Attack
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 20.09.2018, Preis: 4,99€, 1 Spieler/in

Bilder

Magicat, Screenshot #1Magicat, Screenshot #2Magicat, Screenshot #3Magicat, Screenshot #4Magicat, Screenshot #5

Kommentare

Tarik
Tarik
Registriert:
08.02.2011, 04:37:16
Kommentar #1 vom 03.10.2018, 01:46:01 Uhr
92 %? Das kommt überraschend für ein Spiel, von dem ich noch nicht mal hörte. :P
Die Bilder erinnerten mich direkt an Super Mario World.
TheUnknown *
TheUnknown
Registriert:
08.05.2010, 09:25:43
Kommentar #2 vom 03.10.2018, 07:28:21 Uhr
japp, mario world ging mir auch durch kopf. ebenso eine prise sonic und ein hauch zool.
KirbyNKE *
KirbyNKE
Registriert:
02.05.2012, 14:53:03
Kommentar #3 vom 04.10.2018, 16:21:48 Uhr
Zitat von Tarik:
92 %? Das kommt überraschend für ein Spiel, von dem ich noch nicht mal hörte. :P

wie gesagt, das Spiel ist eine wahre Perle und macht unglaublich viel Spaß, was man es eigentlich erst gar nicht zutrauen würde bzw. die meisten es leider schon allein vom Aussehen her abschreiben....

Zitat von TheUnknown:
japp, mario world ging mir auch durch kopf. ebenso eine prise sonic und ein hauch zool.

Für mich nichts von alldem, ok klar Mario, schon allein wegen der vielen Ideen des Kletterns zum Beispiel und es wurde definitiv von der Serie inspiriert, wie viele heutige Retro Spiele. Und vielleicht Zool, jetzt wo ich mir die Bilder angeschaut habe, obwohl ich es gar nicht kenne....ja, etwas
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendos Discord Server Eyes on Nintendo auf Twitter Eyes on Nintendo auf YouTube Eyes on Nintendo auf Vimeo Eyes on Nintendo auf podcast.de Eyes on Nintendo auf TuneIn Eyes on Nintendo auf iTunes
RSS-XML-Feed: News RSS-XML-Feed: Podcasts RSS-XML-Feed: Reviews
Diese Webseite kann Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.