Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Mirror

Nintendo Switch

Mirror, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Tablet Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 23.12.2019, Preis: 8,99€, 1 Spieler/in
Im Internet nach einem Spiel mit einem schlichten Namen wie Mirror zu suchen, ist schon eine Herausforderung. Wurde man in diesem Falle allerdings fündig, sollte man die dazugehörigen Screenshots lieber nicht jedem zeigen. Die Steam-Communitywebsite warnt beispielsweise vor sexuellen Handlungen und Gewaltdarstellung. Wie schafft es ein solcher Titel also mit einer USK 6 Freigabe in den Nintendo eShop? Die Lösung liegt ganz klar auf der Hand: Es wurde ordentlich geschnitten.
Screenshot
Das Gameplay bleibt dabei weitestgehend unangetastet. Aufgabe ist, die Lebensenergie einer vollbusigen Schönheit auf 0 zu reduzieren, damit ihre eigene kleine Geschichte voranschreitet. Dies wird durch das allgemein bekannte Bejeweled-Konzept erreicht, bei welchem auf einem Feld drei oder mehr gleiche Symbole zueinander verschoben werden müssen und diese sich somit auflösen. Dabei unterscheidet Mirror vier verschiedene Sphären. Zwei für einen direkten Angriff, eine fürs Heilen und eine um die eigene Wut-Leiste zu erhöhen, die Vorteile bringen kann.
Screenshot
Zusätzlich gibt es Fähigkeiten und Gegenstände, die man für erspielte Punkte erwerben darf und einige knifflige Situationen entschärfen können. So ist mit der falschen Ausrüstung durchaus möglich, die eigenen Lebenspunkte schnell zu verlieren oder nicht innerhalb der vorgegebenen 40 Züge siegreich zu sein. Jeder Gegner muss dreimal in einem solchen Puzzle besiegt werden, um einem der beiden Enden der Geschichte beizuwohnen. Gerade diese sind äußerst durchwachsen. Die sexuellen Inhalte wurden auf ein Minimum beschränkt, was sich in ausgetauschten Artworks und sogar komplett entfallenen Szenarien widerspiegelt.
Screenshot
Der englische Bildschirmtext wurde ebenfalls etwas angepasst, weist allerdings meist deutliche Bezüge zum vorherigen Material auf. Gewaltakte, wie etwa das Auspeitschein eines Charakters, sind ebenfalls geblieben und das Resultat wird in Bildern dargestellt. Besonders anzumerken ist, dass der Spieler immer die 'Bösen' verkörpert, der sich gegen die Protagonisten stellt.
Screenshot
FAZIT
FINGER WEG! Mirror ist eine abstruse Mischung aus Fremdscham und dem Wissen, hier etwas beizuwohnen, das gewisse Fetische ansprechen soll. Ein missglücktes Experiment bei dem Versuch, ein Nischenprodukt für den Massenmarkt tauglich zu machen. Das Puzzleerlebnis findet ihr zudem tausendfach gratis auf Smartphones. Und ab 6 Jahren sollte es erst recht nicht freigegeben sein!

Rolf Belmont *, 2.418 Zeichen, veröffentlicht am 11.01.2020 •
Singleplayer: 21%

Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Tablet Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 23.12.2019, Preis: 8,99€, 1 Spieler/in

Bilder

Mirror, Screenshot #1 Mirror, Screenshot #2 Mirror, Screenshot #3 Mirror, Screenshot #4

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!