Oh...Sir!! The Insult Simulator

Nintendo Switch

Oh...Sir!! The Insult Simulator, Covermotiv
Ihr wolltet schon immer mal mit Beleidigungen nur so um euch werfen? Dann könnte Oh...Sir!! The Insult Simulator genau das richtige für euch sein. Denn das Ziel in Oh...Sir!! The Insult Simulator ist, sich gegenseitig so lange zu beleidigen bis der Lebensbalken auf 0 sinkt.

Anfangs ist die Charakterliste hierfür noch überschaubar, jedoch könnt ihr nach jedem gewonnenen Turnier eure Charakterauswahl erweitern. Jeder besitzt eine Schwäche, die es herauszufinden gilt, um beim Gegner mehr Schaden anrichten zu können.

Habt ihr eure Figur gewählt, geht es ans Eingemachte und es wird beleidigt was das Zeug hält. Allerdings ausschließlich auf Englisch - zumindest Grundkenntnisse sind daher zwingend erforderlich. In der Mitte des Bildschirms befinden sich nun die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten. Je länger der Satz desto besser ist das Ergebnis. Die Zugzeit beläuft sich dabei auf 15 Sekunden.

Solltet ihr die Schwäche des Gegners aufspüren oder eine Thematik wiederholen, erhaltet ihr Bonuspunkte. Leider nur ist der Schwachpunkt eines Gegners nicht immer eindeutig zu erkennen, da die Umgebung, die ihr im Hintergrund betrachten könnt, oftmals willkürlich gewählt ist, weshalb Rückschlüsse diesbezüglich oft rein zufälliger Natur sind. In der unteren Ecke befinden sich auerdem zwei Satzbausteine, die ihr mit L und R wählen könnt. Diese können pro Angriff einmalig geskippt und durch neue ersetzt werden.

Es gibt insgesamt drei verschiedene Spielmodi: Tournament, Einzelkampf und Multiplayer. Tournament: Pro Durchlauf kämpft ihr euch durch fünf verschiedene Areale. Jedes besitzt einen eigenen Gegnertyp und Hintergrund. Habt ihr alle fünf gemeistert, schaltet sich ein neuer Protagonist frei. Maximal zehn sind freischaltbar. Einzelkampf: Das Spielprinzip bleibt dasselbe, allerdings könnt ihr nun den Schauplatz selbst auswählen. Multiplayer: Hier habt ihr die Möglichkeit euch mit Freunden oder Fremden lokal oder online zu duellieren.

TECHNIK
Oh...Sir!! The Insult Simulator besitzt eine recht simple Steuerung. Mit den Pfeiltasten bzw. dem Analogstick wählt ihr den jeweiligen Satzbaustein aus und bestätigt ihn mit A. Das war es eigentlich auch schon. Es kann sowohl mit Joy-Cons als auch Pro Controller gespielt werden - das Touchpad wird nicht unterstützt.

In Grafisch ist Oh...Sir!! The Insult Simulator kein Meilenstein: Die Hintergründe sind einfach erhalten, erfüllen aber ihren Zweck, selbiges gilt für die zu sehenden Figuren. So entsteht eine ganzheitliche Darstellung.

Der Soundtrack ist rein instrumental, nur leicht im Hintergrund zu hören und wird zudem immer passend zum Ambiente gewählt. Positiv ist auch zu erwähnen, dass alle Figuren eine authentische, toll vertonte Sprachausgabe besitzen. Dabei wird auf die verschiedenen Herkünfte und Charaktereigenschaften eingegangen, denn sämtliche Beleidigungen sind voll vertont. Der Soundtrack beschränkt sich auf instrumentale Musik und ist nur dezent im Hintergrund zu hören.

FAZIT
Ich habe einige Zeit mit Oh...Sir!! The Insult Simulator verbracht und hatte zunächst eine Menge Spaß damit. Ein Gagspiel, das sich gut nebenbei spielen lässt. Die Zeit zeigte mir allerdings, dass der Spielspaß leider schnell nachlässt. Durch sich immer wiederholende Areale, Beleidigungen, Figuren und Hintergründe wird schnell klar, wie wenig Vielfalt im Spiel geboten wird. Darüber tröstet auch der Multiplayer nicht hinweg. Die 2,29€ sind fair, aber leider fehlen Kniffe und Herausforderungen, die zur weiteren Unterhaltung beigetragen hätten.

Littlelink *, 3.537 Zeichen, veröffentlicht am 30.01.2018 •
Singleplayer: 55%
Multiplayer: 55%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Cosmocover
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 18.01.2018, Preis: 2,29€, 1-2 Spieler/innen

Bilder

Oh...Sir!! The Insult Simulator, Screenshot #1Oh...Sir!! The Insult Simulator, Screenshot #2Oh...Sir!! The Insult Simulator, Screenshot #3Oh...Sir!! The Insult Simulator, Screenshot #4Oh...Sir!! The Insult Simulator, Screenshot #5Oh...Sir!! The Insult Simulator, Screenshot #6

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendo© 2002-2018, Eyes on Nintendo
Seit 22.12.2002, 23:00 Uhr
"Eyes on Nintendo" unterstützt den Einsatz von browserseitigen Cookies, unter anderem auch zum Ändern des Designs. Nähere Infos dazu findest Du hier.