Pac-Man Championship Edition 2 PLUS

Nintendo Switch

Pac-Man Championship Edition 2 PLUS, Covermotiv
"Waka Waka Waka"
...nein, es handelt sich nicht um den Shakira-Song, sondern um den kleinen, gelben Vielfraß namens Pac-Man: Knabbert euch durch die Labyrinthe, lasst euch nicht von den Geistern fangen und genießt diverse Früchte für Bonus-Punkte. Aber was macht dann jetzt diese Version zur Championship Edition?

Generell geht es in Pac-Man Championship Edition 2 PLUS wieder zurück zu den Wurzeln. Denn Pac-Man hat in letzter Zeit sehr viel 3D erlebt und nun ist es wieder Zeit für gutes, altes Arcade-Feeling, jedoch viel hektischer. Die Bewegungen werden nach wie vor mit Stick oder Pfeiltasten durchgeführt und Pac-Man rast um die Ecken wie ein Weltmeister. Neu ist allerdings, dass es gewisse Bomben gibt, die euch zum Startpunkt katapultieren. Das kann zum Einen sinnvoll sein, um vor den Gegnern zu fliehen, wenn man umzingelt ist, zum Anderen jedoch liegen dort immer die Früchte, die es einzusammeln gilt.

Es gibt vier Geister, die euch fangen wollen. Diese fahren ihre Wege ab und galt beim alten Ur-Pac-Man noch, dass bei der ersten Berührung Schluss ist, habt ihr in Pac-Man Championship Edition 2 PLUS die Möglichkeit, die Geister anzustupsen. Danach erzürnt dieser, erhält er eine Blitz-Hülle und erst dann verliert ihr bei nächster Berührung ein Leben.

Immer wieder könnt ihr keine grüne Geistersymbole auf den Wegen erkennen, die sich an einen Geist dranhängen. Dieser wird immer länger und länger und erinnert so dann an das gute, alte Snake. Die riesige Geisterschlange kann somit eure Wege versperren. Doch sobald ihr die orangene Perle eingesammelt habt, werden alle Geister lila und können ebenfalls verspeist werden. Allerdings tauchen sie kurz darauf schon wieder irgendwo im Labyrinth auf.

Punkteangriff
In Punkteangriff könnt ihr auf 10 Strecken beweisen, wie gut ihr seid und den Highscore knacken. Dieser kann mit den Bestenlisten online abgeglichen werden. Es gibt die vier Modi Einzelzug, Normal, Extrem und Training, wobei die ersten davon schon extrem schwer sind: Ihr müsst natürlich wieder alle Pac-Punkte aufessen, aber sobald ihr eine Frucht verspeist habt, geht es sofort in den nächsten Abschnitt - und das alles innerhalb von 5 Minuten Spielzeit! So habt ihr ca. 10 Sekunden pro Ebene. Am schwierigsten gestaltet sich, die Geisterzüge zu fressen. Denn wenn es drei, vier oder fünf Züge sind, wird das immer wieder eine sehr knappe Sache. Manchmal ist es aber auch gar nicht so wichtig alle Pac-Punkte zu sammeln, sondern eher schnell in den nächsten Abschnitt zu gelangen. Die Gegner bewegen sich von Abschnitt zu Abschnitt immer schneller und somit ist Chaos vorprogrammiert.

Was die Entwickler ziemlich cool gemacht haben, ist die Möglichkeit, die Optik vor jedem Level zu ändern. So könnt ihr das Labyrinth-Design, die Farbe der Pac-Punkte, den Hintergrund, das Aussehen von Pac-Man und Geistern, sowie die Kamera und die abgespacte Musik nach Belieben einstellen. Cool natürlich auch die unterschiedlichen Pac-Man-Arten mit 3D Pac-Man und freispielbaren Monstern.

Abenteuer
In einem Welten-System müsst ihr euch von Area 1-1 bis Area 1-10 durchkämpfen und bekommt es am Schluss mit einem Boss zu tun. Die Aufgaben ist immer, eine gewisse Anzahl an Früchten zu fressen und das auch noch in einem knappen Zeitrahmen. Habt ihr das geschafft, gibt es einen Stern. Dann habt ihr die Möglichkeit, dieselbe Area auf Schwer oder Profi erneut zu probieren.

Die Bosskämpfe gestalten sich in einer etwas anderen Form. Auch hier geht es weiterhin darum, Pac-Punkte zu sammeln, da sie euch sozusagen ein Power-Up verleihen. Damit könnt ihr per Sprung-Taste den Boss anspringen und ihm Schaden zufügen. Ihr bewegt euch in diesen Welten sogar an Wänden entlang und habt ein gewisses Gravitationsfeld. Springt ihr in Richtung einer anderen Plattform, bewegt ihr euch an dieser automatisch weiter. Das kann ganz schön zur Verwirrung sorgen, macht aber unheimlich Laune!

Der Abenteuer-Modus macht offensichtlich nicht viel anders, als der Punkteangriff-Modus. Allerdings geht es hier nicht unbedingt um die Highscore-Jagd, sondern eher um linearen Ablauf mit herausforderndem Pac-Man-Erlebnis. Zudem können die einzelnen Aufgaben willkürlich gelöst und müssen nicht der Reihe nach abgearbeitet werden.

Von der Steuerung her muss ich sagen, dass es bei höherer Geschwindigkeit und Trubel auf dem Bildschirm immer mal wieder Probleme geben kann. Nicht, weil die Steuerung nicht funktionieren würde, sondern weil Pac-Man sich zu schnell bewegt, um rechtzeitig um die Kurve biegen zu können. Umso schwieriger ist es, Hindernissen wie Geistern auszuweichen.

Plus 2P
Während die linke Hälfte des Spiels ausschließlich auf das Einzelspielererlebnis zielt, ist die andere Hälfte für zwei Spieler ausgelegt. Auch hier gibt es eine Solo-Variante, bei der die KI den zweiten Spieler simuliert. Mehr Spaß macht es aber, wenn ein menschlicher Spieler an der Fressorgie teilnimmt.

Der Schwerpunkt liegt ganz klar auf der Zusammenarbeit. Pac-Punkte können nun von beiden Spielern gefressen werden, mit dem Unterschied, dass alles leergeräumt werden muss. Sobald alle Punkte gefressen wurden, erscheinen die Früchte vor dem Mund jedes Pac-Mans und durch einen "Knutscher" geht es in den nächsten Abschnitt. Anders als im normalen Modus, wird ein Pac-Man nach mehrmaliger Geisterberührung gefangen gehalten. In kürzester Zeit muss der andere Pax-Man nun seinen Kumpel befreien. Gelingt das nicht, verliert dieser sein Leben für das Team.

Beim Fressen der Geisterzüge ist ebenfalls Teamwork gefragt und so muss einer von vorn und der andere von hinten zubeißen. Das ist manchmal gar nicht so einfach zu koordinieren, macht aber Spaß. Die Kommunikation kommt vor allem an diesen Stellen deutlich zum Vorschein. "Ich geh unten lang!" Nein, schieb ihn da vorne durch!" "Ich habe ihn!" "Nein, jetzt ist er oben, maaaaan"...

Die Bosskämpfe sind zu zweit ebenfalls witzig und sorgen für Augenschmaus, wenn beide Spieler wie ein Tischflipper-Ball zwischen zwei Bumpern auf dem Endboss abprallen.

Technik
Pac-Man Championship Edition 2 PLUS hat definitiv jede Menge Arcade in sich. Die Aufmachung wirkt sehr abgehoben, ihren mit Lichteffekten, bunten Farben und dem futuristischem Setting. Überall leuchtet und knallt es, ab und zu vielleicht etwas zu viel. Dennoch ist die Atmosphäre super, kann aber in flotten Augenblicken sehr hektisch werden, sodass man gar nicht mehr weiß, wo vorne oder hinten ist. Die unterschiedlichen Designs sehen toll aus und die Menüführung ist klar und deutlich.

Der Sound ist extrem auffällig. Die Klänge sind in keinster Weise alte Dudelmusik, sondern Techno- und Drum-Beats, die zum gewählten Design gut passen. Und man bekommt die klassische Pac-Man-Intro-Melodie bei jedem Start eines Levels zu hören. Insgesamt stehen 24 Songs zur Verfügung, wovon manche freigespielt werden müssen.

HD Rumble wird wunderbar eingesetzt. So gibt es Feedback, wenn ein Geist euch gefährlich wird oder es rüttelt extrem, wenn er euch fängt. Der andere Spieler bekommt ebenso Feedback, wenn etwas nicht nicht stimmt. Sobald eine Frucht erscheint, gibt es ebenfalls einen Rumble, der auch ins nächste Level einleitet.

FAZIT
Man bekommt mit Pac-Man Championship Edition 2 PLUS traditionelles Pac-Man-Gameplay in neuem Design, mit kleinen Zusätzen und einem äußerst unterhaltsamen Zweispieler-Modus. Die Grafik ist futuristisch, aber dennoch passend und arcadig zugleich. Die Highscore-Jagd ist allerdings mehr für die Hardcore-Gamer unter euch, weil Pac-Man in diesem Punkt sehr, sehr knackig ist. Empfehlung!

DStroke *, 7.579 Zeichen, veröffentlicht am 04.03.2018 •
Singleplayer: 79%
Multiplayer: 85%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Bandai Namco
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Nintendo Network Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG
Releasedate: 22.02.2018, Preis: 29,99€, 1-2 Spieler/innen

Bilder

Pac-Man Championship Edition 2 PLUS, Screenshot #1Pac-Man Championship Edition 2 PLUS, Screenshot #2Pac-Man Championship Edition 2 PLUS, Screenshot #3Pac-Man Championship Edition 2 PLUS, Screenshot #4Pac-Man Championship Edition 2 PLUS, Screenshot #5Pac-Man Championship Edition 2 PLUS, Screenshot #6Pac-Man Championship Edition 2 PLUS, Screenshot #7Pac-Man Championship Edition 2 PLUS, Screenshot #8Pac-Man Championship Edition 2 PLUS, Screenshot #9Pac-Man Championship Edition 2 PLUS, Screenshot #10

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!
Eyes on Nintendos Discord Server Eyes on Nintendo auf Twitter Eyes on Nintendo auf YouTube Eyes on Nintendo auf Vimeo Eyes on Nintendo auf podcast.de Eyes on Nintendo auf TuneIn Eyes on Nintendo auf iTunes
RSS-XML-Feed: News RSS-XML-Feed: Podcasts RSS-XML-Feed: Reviews
Diese Webseite kann Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.