Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Peasant Knight

Nintendo Switch

Peasant Knight, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 22.03.2019, Preis: 2,99€, 1-4 Spieler/innen
Hüpf, Hüpf, kein Hurra!
In Peasant Knight habt ihr die Macht über einen kleinen Ritter. Jedoch läuft er von alleine. Ähnlich im Auto-Runner-Genre müsst ihr den Ritter von A nach B bewegen. Dafür habt ihr meistens nur wenige Sekunden Zeit. Es geht also nicht einfach darum, durch ein Level zu springen, sondern es besonders schnell zu tun.
Screenshot
Hierfür habt ihr den linken Analog-Stick, der es euch erlaubt, den Ritter anhalten zu lassen, und natürlich A als Sprungtaste. Nun gilt es, Mauern zu überwinden, auf bewegenden Plattformen nach oben zu fahren, vor ausstoßenden Lavabalken stehen zu bleiben und und und... ...bis ihr das Ende erreicht habt oder der knappe Timer euch den Garaus macht.
Screenshot
Ihr merkt, da ist nicht viel Zeit und das macht Peasant Knight zu einem absoluten Trial and Error Spiel. Es geht darum, den perfekten Zeitpunkt des Bremsens zu erwischen, damit ihr nicht zum hundertsten Mal ins Feuer lauft, den Abgrund hinunterstürzt oder von einer Plattform zerquetscht werdet. In Rund 80 Leveln mag es sein, dass ihr ein gewisses Erfolgserlebnis verspürt, wenn es nach etlichen Versuchen hinhaut, aber das wird nur von kurzer Dauer sein. Denn im nächsten Level geht es gleich wieder von vorn los. Die Frustmomente - aufgrund des Leveldesigns - werden groß sein und haben mich eher abgeschreckt als motiviert. Zum Einen lässt die Sprungpräzision zu Wünschen übrig und zum Anderen sitzt euch die Zeit dermaßen im Nacken, dass ihr oft kurz vor dem Ziel einfach vom Blitz getroffen wurdet.
Screenshot
Mehr Leute, mehr Spaß?
Dem Spiel wurde immerhin ein Mehrspielermodus eingebaut. Mit bis zu vier Spielern könnt ihr euch ins Getümmel stürzen. "Reise" ist ein freundlicher Koop-Spielmodus, während beim "Rennen" gegeneinander gekämpft wird. Wer zweimal als Erster ins Ziel kommt, gewinnt. "Marathon" ist allerdings nur eine Abwandlung von "Rennen" und verlangt viermal ins Ziel zu kommen, um zu gewinnen.
Screenshot
Zur Auswahl stehen die 80 Level im Einzelspieler-Modus - jedoch nur die freigespielten. Falls ihr auf dem Switch-Bildschirm selbst spielen wollt, braucht ihr gute Augen, da die Aufmachung relativ klein und auf dem Bildschirm extrem mini ausfällt. Wirklich Laune macht Peasant Knight aber auch mit mehr Spielern nicht wirklich.
Screenshot
Um old school zu wirken, wurde seitens der Entwickler ein Retro-Stil gewählt gewählt, den man mit Shovel Knight in unhübsch bezeichnen könnte. Die Farben wirken schmutzig, mit lieblosem, blauem Streifenhintergrund, während im Vordergrund die minimalistische Hauptfigur gezeigt wird, mit den wesentlichen Elementen, wie eben Plattformen.
Screenshot
Süß finde ich jedoch, wie jedes Mal der Helm und die zusammengefaltete Rüstung an der Stelle liegen bleibt, an der ihr zuletzt gestorben seid. Die Musik ist zwischendurch tatsächlich nicht schlecht und bietet nette Ritterklänge. Denn während sich der Ritter bewegt, sind Rüstungsklänge zu hören, was einen gewissen Charme versprüht. Die eingespielten Sitcom "Awww"-Rufe nach jedem Absturz können allerdings ganz schön anstrengend sein.
Screenshot
FAZIT
Peasant Knight hat mich von der ersten Minute nicht gepackt, ich hatte zwar hin und wieder für paar ein Minuten etwas Ehrgeiz, doch dann gleich wieder Frust. Wenn ich ein gut gemachtes Spiel mit mehr Liebe zum Detail möchte, greife ich zu Super Meat Boy oder Box Box Boy. Wenn ich einen Non-Stop-Runner haben möchte, greife ich zu Super Mario Run. Selbst im Multiplayer bietet Peasant Knight zu wenig Charme und zu viel Frust...

DStroke *, 3.455 Zeichen, veröffentlicht am 04.04.2019 •
Singleplayer: 30%
Multiplayer: 32%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Ratalaika Games
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 22.03.2019, Preis: 2,99€, 1-4 Spieler/innen

Bilder

Peasant Knight, Screenshot #1 Peasant Knight, Screenshot #2 Peasant Knight, Screenshot #3 Peasant Knight, Screenshot #4 Peasant Knight, Screenshot #5

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!