Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Psikyo Shooting Stars Bravo

Nintendo Switch

Psikyo Shooting Stars Bravo, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 21.02.2020, Preis: 39,90€, 1-2 Spieler/innen
Genau wie Psikyo Shooting Stars Alpha besteht auch Psikyo Shooting Stars Bravo aus 6 klassischen Shmups von Psikyo: Samurai Aces, Tengai, Gunbird, Gunbird 2, Gunbarich und Samurai Aces III: Sengoku Cannon. 5 davon wurden bereits separat veröffentlicht, wobei mit Samurai Aces III: Sengoku Cannon ein bislang auf der Switch unveröffentlcher Titel darunter ist. Jedes Spiel ist ein traditionelles Shoot'em Up, mit Ausnahme von Gunbarich, ein Breakout-Arkanoid-Klon mit Flipper-Steuerung und raffiniertem Power-Up-System. Und das wichtsigste direkt vorweg: Alle Spielen sind im TATE-Mode spielbar, was alle stolzen Besitzer eines FlipGrip freuen wird.
Screenshot
SAMURAI ACES & TENGAI
Samurai Aces ist ein vertikal scollendes Shmup, das den Spielen der Strikers-Reihe ziemlich ähnlich ist, nur wurde das Setting ins antike Japan verlegt. So spielt man kein kleines Flugzeug, sondern eine Gruppe aus herrlich komischen Samurais. Samurai Aces besitzt die gleiche Spielmechanik und nutzt das Power-Up-System der Strikers-Reihe. So könnt ihr euren Standardschuss durch Power-Up-Symbole aufrüsten und im Notfall, wenn es mal hart auf hart kommt, eine euer wenigen Bomben zünden. Außerdem gibt es eine unterhaltsame Auswahl an Charakteren, die jeweils einen eigenen Stil von Projektilen, Bombenangriffen und Spezialangriffen haben. Diese könnt ihr aktivieren, wenn ihr den Feuerknopf haltet. Allerdings ist die Aufladedauer von Charakter zu Charakter unterschiedlich. Das Spielgefühl ist super, wenn ihr durch dutzende, entgegenkommende Projektile fliegt und ausweicht, während ihr alles vom Himmel holt, was sich bewegt. Genre-Fans werden sich wie zu Hause fühlen, besonders diejenigen, die Psikyos einzigartigen Stil zu schätzen wissen. Wer zudem möchte, kann sogar zu zweit auf Punktejagd gehen.
Screenshot
Die Fortsetzung Tengai ist ein horizontal scollendes Shmup (wie schon Sol Divide), bleibt aber größtenteils ein einfacher Shooter. Obwohl das Gameplay nichts neues bietet, ist Tengai aufgrund seines Sinns für Humor und der Sammlung seltsamer Charaktere ein kleiner Schritt weiter als Samurai Aces und wenn man sich die herrlich sinnfreien Zwischensequenzen ansieht, fühlt man sich wie in einem überspitzen Manga-Comic.
Screenshot
GUNBIRD & GUNBIRD 2
Gunbird ist ebenfalls ein klassisches, vertikal scrollendes Shoot'em Up, das im Gegensatz zu anderen Psyiko-Shootern zwar etwas zu einfach ist, aber voller Charme steckt. Die Kampagne von Gunbird ist mit nur wenigen Etappen zudem unglaublich kurz. Dafür bietet das Spiel tolle Stages und die Bosskämpfe sind sehr einfallsreich, wie man es von einem Psikyo-Spiel mit transformierenden mechanischen Monstrositäten und einer Vielzahl verrückter Charaktere erwarten würde.
Screenshot
Gunbird 2 ist das Highlight der Collection, nicht nur, weil es den Erstling in allen Belangen übertrifft. Zwar gibt es auch hier spielerisch keine Neuerungen, doch Gunbird 2 ist, genau wie das Original, sehr farbenfroh und bietet tolle Charaktere, die besonders in den kurzen Zwischensequenzen, lustige Dialoge von sich geben. Die Level sind abwechslungsreicher und grafisch aufgestockt worden. Der Soundtrack ist fantastisch und auch nach dem Spielen wird euch sicher der eine oder andere Track im Ohr bleiben.
Screenshot
SAMURAI ACES III: SENGOKU CANNON
Sengoku Cannon wurde 2005 für die PSP veröffentlicht, was es zum einzigen Nicht-Arcade-Spiel dieser Sammlung macht. Um ehrlich zu sein, es ist ein ziemlich enttäuschendes Shmup. Die Level scrollen horizontal, bestehen aus nicht gerade detailierten 3D-Umgebungen, die sich schon mal drehen, während ihr auf eine generische Mischung aus 2D- und 3D-Feinden schießt. Alles, was ihr tut, ist schießen und Power-Ups sammeln. Sicher, es gibt drei Arten von Angriffen, darunter einen fokussierten Schuss, der euch verlangsamt und einen Kanonenschuss, der Kugeln in Münzen verwandelt, aber nichts davon wirkt frisch oder aufregend.
Screenshot
GUNBARICH
Gunbarich ist der Ausnahme-Titel der Collection. Es ist ein Breakout-, bzw. ein Arkanoid-Klon mit sehr charmanter Grafik und wird von unterhaltsamer Musik begleitet. Das Gameplay besteht darin, sich zu bewegen und zu verhindern, dass der rosa Ball in den unteren Bereich des Bildschirms gelangt (was euch ein Leben kostet), und ihn stattdessen zurückprallen zu lassen, um so alle Blöcke in jedem Level zu zerstören. Darüber hinaus könnt ihr eure Flipper verwenden, um den Ball mehr Wucht zu geben, damit er beim Auftreffen einen größeren Einfluss hat. Dies erfordert natürlich gutes Timing. Zu Beginn jeder Welt kommt ein weiteres Gameplay-Element dazu. Zum Beispiel könnt ihr von auftauchenden Gegern, deren Geschosse euch kurz lähmen können, wieder zurückwerfen. Am Ende jeder Welt bekommt ihr es natürlich noch mit einen dicken Boss zu tun. Gunbarich ist das zweite Highligt in dieser Collection. Vor allem der 2-Spieler Modus macht richtig Spaß.
Screenshot
TECHNIK
Alle sechs Titel der Psikyo Shooting Stars Bravo laufen perfekt auf der Switch. Wie schon in der Alpha-Version könnt ihr wieder die Lautstärken von zum Beispiel Musiken und Soundeffekten einstellen, und auch, ob Scanlines auf das Spielgeschehen gelegt werden sollen, ob links und rechts von Bild eine Rahmenbitmap gelegt werden soll, ob das Spielgeschehen um 90° gedreht werden oder welcher Controllerbutton für welche Aktion stehen soll. Lieder fehlen auch hier wieder die Load- und Savestates. Dafür könnt ihr einstellen, mit wievielen Credits oder Leben ihr starten wollt, was alle Spiele sehr einsteigerfreundlich macht. Dafür fehlet auch wieder eine Onlinefunktionen, sodass ihr ohne ein Onlineleaderboard auskommen müsst. Als kleines Easteregg findet ihr bei manchen Spielen im Manual auch noch Gheimcodes, für z.B. versteckte Charaktere.
Screenshot
FAZIT
Obwohl nicht alle Games in Psikyo Shooting Stars Bravo gut gealtert sind (insbesondere die 3 Samurai Aces-Spiele), lässt sich nicht leugnen, wie viel Charme viele Titel besitzen. In Bezug auf die Qualität liegt Psikyo Shooting Stars Bravo im Schnitt etwas unter Alpha, wer allerdings noch keines dieser Spiele besitzt, erhält mit Gunbird, Gunbird 2 und Gunbarich dennoch die vermutlich besten Games von Pysiko.

meg2308 *, 6.114 Zeichen, veröffentlicht am 21.02.2020 •
Singleplayer: 78%
Multiplayer: 82%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei Nippon Ichi Software
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann außerdem auch über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 21.02.2020, Preis: 39,90€, 1-2 Spieler/innen

Bilder

Psikyo Shooting Stars Bravo, Screenshot #1 Psikyo Shooting Stars Bravo, Screenshot #2 Psikyo Shooting Stars Bravo, Screenshot #3 Psikyo Shooting Stars Bravo, Screenshot #4 Psikyo Shooting Stars Bravo, Screenshot #5 Psikyo Shooting Stars Bravo, Screenshot #6 Psikyo Shooting Stars Bravo, Screenshot #7 Psikyo Shooting Stars Bravo, Screenshot #8

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!