Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

R.B.I. Baseball 19

Nintendo Switch

R.B.I. Baseball 19, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 05.03.2019, Preis: 29,99€, 1-2 Spieler/innen
Franchise-Sportspiele sind eine Nummer für sich. Jedes Jahr erscheint Spiel XY mit einer neuen Zahl im Namen, üblicherweise mit dem Jahr nummeriert. Selten erwecken diese Spiele dabei den Eindruck, dass irgendwas Grundsätzliches geändert wurde. Sportspiele zu den beliebten Sportarten der Kontinente rechtfertigen ihre neue Version, ein Jahr nach dem Erscheinen des Vorgängers, mit den neu aufgestellten Teams und deren neuen Zusammensetzungen. Jedes Jahr ist die offensichtlichste Neuerung bestenfalls die Grafik. Und, sofern der Entwickler oder der Markeninhaber darauf wert legt, eine aktuelle Songauswahl zur musikalischen Untermalung.
Screenshot
Wichtig ist, wie sich die dar gebotenen Modi spielen. Wie sich, in diesem Falle, das Baseballspiel spielt. R.B.I. Baseball 19 bietet einen Modus, in dem man eine Baseballmanschaft durch den nationalen Wettbewerb schickt und einen, in dem es um die Weltmeisterschaft geht. Viele Lizenzen von Baseballvereinen stehen hierbei zur Verfügung. Und jede Mannschaft hat ihre Vor- und Nachteile.
Screenshot
Dann gibt es immer noch das Freundschaftsspiel und das Home Run Derby. Man kann diese allein mit oder gegen die CPU spielen, oder mit einem Mitspieler. Allerdings muss dieser Mitspieler an derselben Konsole sitzen. Vom Nintendo-Onlinedienst macht R.B.I. Baseball 19 keinen Gebrauch. Ein Freundschaftsspiel kann mit individuellen Einstellungen gespielt werden. Jede Seite wählt eine Mannschaft, dazu legt man die Anzahl an Runden fest, das Stadion, sowie die Tageszeit - sogar Nacht oder Tag - kann eingestellt werden. Eine Runde im Baseball bietet beiden Teams die Möglichkeit, Punkte als Schläger zu verdienen, oder einmal als Werfer zu verhindern.
Screenshot
Beim Baseball gilt ein Punkt als komplette Runde. Eine Runde bedeutet, die Spieler der Schlägermannschaft müssen die vier Basen passiert haben. Kommt der Spieler an der Startbasis wieder an gilt dies als der Punkt für das Team. Das Werferteam muss den geschlagenen Ball wieder beschaffen, diese sollte als erstes eine Base wieder erreichen vor dem Spieler des gegnerischen Teams. Im Falle, sollte der Ball nicht aus der Luft gefangen worden sein. Ist das im Grunde geschafft, gelten die Schlägerspieler auf dem Spielfeld als sicher, wenn sie auf einer Basis stehen. Spieler zwischen zwei Basen werden des Platzes verwiesen. Wiederum sollte der Ball aus der Luft gefangen worden sein, gilt jeglicher Fortschritt des Schlägerteams in diesem Zug auf dem Feld als nichtig. Spieler die vorher schon auf einer Base standen müssen zurück, der aktuelle Schlägermann hat den Platz zu räumen. Einen gewaltigen Vorteil erhält die Mannschaft. die einen Home Run erzielt - wenn der Ball in die vom Schläger gegenüberliegende Zuschauertribüne (oder weiter) fliegt. Einschließlich des Schlagmannes können sämtliche Spieler des Teams auf dem Spielfeld eine ganze Runde laufen oder beenden und einen Punkt für das Team verdienen. Das R.B.I. Baseball 19 zeigt dann sogar eine nette, monumentale Grafik, mit der Aufschrift "Home Run" und man sieht, wie der Schlagmann in Szene gesetzt um das Spielfeld läuft und der Werfer wenig begeistert reinschaut. Die Inszenierung ist durchaus nett.
Screenshot
Im Home Run Durby treten einzelne Spieler für sich gegeneinander an, um möglichst die meisten Home Runs zu schlagen. Jeder Spieler erhält eine Zeit - individuell einstellbar - in der ihm von einem Werfer Bälle entgegen geworfen, werden und aus denen Home Runs werden sollen. Die Runden werden in Gruppen gebildet - die Anzahl ist ebenfalls vor Spielbeginn einstellbar. Der Spieler mit den meisten Home Runs kommt eine Runde weiter. Wie weit ein Home Run geschlagen wurde, spielt in nur am Rundenende auf der Datentabelle eine Rolle und entscheidet höchstens bei Gleichstand über den Gewinner.
Screenshot
Wenn man ein Franchise - eine Baseballmannschaft - für die erwähnten nationalen Modus oder den Playoffsaison - der Weltcup - aussucht, hat man sich um einige Tabellen und Werte zu kümmern. R.B.I. Baseball 19 wird dann, mit seinen Tabellen und Werten, plötzlich sehr theoretisch. Die Mannschaft soll basierend darauf aufgestellt werden. Wer ist im aktiven Spiel dabei, in welcher Position und Funktion? Wer sitzt auf der Bank? Welche neuen Spieler soll man einkaufen und welche wird man los? Diese Dinge müssen hier bedacht werden. Spieler, die andere Sportarten bevorzugen oder eventuell auch gar keine mögen, werden hier wenig Spielspaß haben.
Screenshot
TECHNIK
Während ein Gelegenheitsspieler auch mit dem besagten Freundschaftsspiel Spaß haben kann, vor allem mit Freunden, liegt das mögliche Ausbleiben davon am Spiel selbst. Gegen die CPU wage ich zu bezweifeln, dass die KI sauber spielt. Aufgrund einer fehlenden Anleitung, wie Baseball überhaupt funktioniert, und auch, weil R.B.I. Baseball 19 es auch nicht für nötig hält, seine Steuerung zu erläutern, können so Erfolge ausbleiben oder gar stark frustrieren. Es ist nämlich schon seltsam, dass bis Runde 5 kein Team einen Punkt erzielen konnte, ein Spieler es in Runde 6 aber schafft, zwei Spielfiguren einmal um das Spielfeld laufen zu lassen und die CPU bei Spielende mit 3 Punkten Vorsprung die Partie für sich entscheidet. Ebenso sonderbar wie, dass die KI kaum Schläge vergeigt und noch weniger Wurffehler begeht. Ein anderer Aspekt ist, ob das Spiel die Flugbahnen tatsächlich so nimmt wie sie kommen, oder ob es nicht doch ein wenig an der Uhr dreht. Der Spielspaß wird in den Einzelspielermodi auf diese Weise stark beschnitten.
Screenshot
Die schon genannten Home-Run-Szenen sind, wie bereits erwähnt, an sich schön anzusehen, aber sie entblößen sehr, dass sämtliche Spieler sich dasselbe Modell teilen. Hat ein Spieler auf seinem Vereinsfoto einen Bart, tragen alle anderen denselben Bart. Ebenso ist es eher die Hautfarbe an der man sieht, dass da jemand anderes gerade den Schläger hält. Grafisch ist die Switch-Version ohnehin die qualitativ unterlegene Variante. Die Modelle sind nicht detailreich. Weshalb das eventuell genannte Argument der neueren und geileren Grafik, im Vergleich zum direkten Vorgänger, hier nicht vorhanden ist.
Screenshot
Die Ladezeiten sind auch so eine Sache. Der Ladebildschirm etwa verabschiedet sich nicht sauber - und das sieht nicht gewollt aus. Ähnlich ist es mit Situationen, in denen es zum Beispiel zu einem Foul oder Out kommt. Dann gehört zum Spielspaß auch, wie sauber gespielt werden kann, also wie die Steuerung ist. Hierzu kann gesagt werden, dass sie funktioniert, aber die Engine manchmal zweifelhafte Ballflugbahnen zu berechnen schein.
Screenshot
FAZIT
R.B.I. Baseball 19 ist, wie gesagt, ein Franchisespiel. Jene, die Sport- und/oder Baseballspielen im Besonderen etwas abgewinnen können, werden bestimmt einigen Gefallen daran finden können - sollten beim Spielen gegen die CPU aber mit zumindest als unfair empfundenen Momenten rechnen. Ebenso wissen diese Spieler, was sie mit all den Angaben in den vielen Tabellen anfangen können. Für Gelegenheitsspieler oder Baseball-Nichtkenner aber ist R.B.I. Baseball 19 ganz gewiss ungeeignet.

Dukemon *, 6.982 Zeichen, veröffentlicht am 18.03.2019 •
Singleplayer: 35%
Multiplayer: 45%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei MLB
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 05.03.2019, Preis: 29,99€, 1-2 Spieler/innen

Bilder

R.B.I. Baseball 19, Screenshot #1 R.B.I. Baseball 19, Screenshot #2 R.B.I. Baseball 19, Screenshot #3 R.B.I. Baseball 19, Screenshot #4 R.B.I. Baseball 19, Screenshot #5 R.B.I. Baseball 19, Screenshot #6 R.B.I. Baseball 19, Screenshot #7 R.B.I. Baseball 19, Screenshot #8 R.B.I. Baseball 19, Screenshot #9

Kommentare

Tarik
Tarik
Registriert:
08.02.2011, 04:37:16
Kommentar #1 vom 18.03.2019, 10:18:54 Uhr
Schade um die eigentlich ganz nette Grafik.
Ich kann Baseball nicht viel abgewinnen, aber bei Wii Sports hats Spaß gemacht.
Bin ich der einzige, der sich ein Wii Sports (Resort) Remake für die Switch wünscht? :D

Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!