Diese Webseite kann Cookies verwenden, weitere Informationen findest Du hier.

Rock 'n Racing Grand Prix

Nintendo Switch

Rock 'n Racing Grand Prix, Covermotiv/Artwork
Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 04.01.2018, Preis: 7,99€, 1-4 Spieler/innen
Nicht immer treffen alte Weisheiten zu. Denn der Ausspruch "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte" könnte im Falle von Rock 'n Racing Grand Prix nicht unzutreffender sein. Nie und nimmer sagen die hier zu sehenden Bilder das aus, was das Gameplay bietet. Und das ist Frust hoch 10! Dabei ist das Look and Feel auf diesen Bildern doch recht ansprechend, oder?
Screenshot
Oh ja, in der Tat weiss der Formel-1-Flitzer Rock 'n Racing Grand Prix in puncto Grafik und Sound zu gefallen. Auch, wenn beim Durchstöbern alle Spielmodi im Hauptmodi schnell deutlich wird, dass es leider keinen Onlinemodus gibt - und ebenso auch keine Time-Trial-Vergleiche. Immerhin werden alle sonst gängigen Modi geboten, vom Singleplayer mit Grand Prix und Time Trial, bis hin zum Splitscreen-Multiplayer für bis zu 4 Personen.
Screenshot
Auch erhält man nach jedem Rennen Token - die Menge richtet sich dann entsprechend Platzierung. Diese Token können nun beliebig auf die diversen Werte des eigenen F1-Bolien verteilt werden, sodass Beschleunigung, Bremsen und dergleichen dafür sorgen sollen, während der Rennen eine bessere Figur abzugeben. Und an diesem Punkt gelingt es den gezeigten Bildern in keiner Weise die unverständliche Diskrepanz zwischen Erwartung und Realität zu verdeutlichen.
Screenshot
TOKEN
Denn benötigen die Fahrzeuge ohne jede Verbesserung zwar durchaus um die 6-7 Sekunden, bis sie ab dem Startsignal überhaupt einigermaßen vorwärts kommen, und auch die Lenkung ist desaströs, verbessert sich nicht nur nicht das Handling durch Verteilung der Token, sondern eben jenes Handling verschlechtert sich dramatisch. So ist mir beispielsweise unverständlich, wieso ein und dasselbe Fahrzeug, und obwohl allein nur die Reifen um 3 Punkte "verbessert" wurden, schon direkt nach dem Startsignal einen Drall nach links oder rechts hat - ohne, dass auch nur ein einziges Mal die Lenkung betätigt wurde.
Screenshot
Sicher, man mag argumentieren, dass die Entwickler besonderes Augenmerk auf Realismus legten, denn schließlich ist eine F1-Maschine ein komplexes und nur schwer zu beherrschendes Gerät, und das bei derlei hohen Drehzahlen und Geschwindigkeiten die Reifen schon mal druchdrehen können, oder man eine Kurve nicht perfekt nehmen kann, wenn man nicht geschickt mit Gas und Bremse hantiert.
Screenshot
Das erklärt allerdings nicht, wieso - ich erwähnte es bereits! -, jede Form von Tokenverteilung dazu führt, dass das Fahrzeug immer unberechenbarer und schwerer zu kontrollieren wird. Ganz gleich, welche "Optimierung" in welchem Maße vorgenommen wird, nichts führt dazu, auch nur Platz 4 oder wenigstens 5 einzufahren. Auch muss ich mich arg darüber wundern, warum eine Turbo-Funktion auf dem A-Button ruht, diese jedoch rein gar nichts zu Beschleunigung oder Höchstgeschwindigkeit beiträgt. So sehr ich auch bei voller Turboleiste die A-Taste betätige: Es leert sich lediglich die Leiste, doch passiert sonst nichts weiter; auch nicht minimal!
Screenshot
OH, DIESE KURVEN
"Wer bremts, verliert!" gilt für Rock 'n Racing Grand Prix wie bei kaum einem anderen Rennspiel. Denn während die CPUs größtenteils fehlerfrei und in hohem Tempo über die Piste sausen, wird man selbst durch die Fliehkraft aus den Kurven gerissen, donnert man selbst in eine Leitplanke nach der anderen, überschlägt sich wieder und wieder und wieder... Das ließe sich natürlich vermeiden, indem man besonders vorsichtig und bedächtig fährt - aber dann verliert man erst recht.
Screenshot
Gleichsam werden die Rennstrecken selbstverständlich mit jedem Mal kurvenreicher und somit schwieriger. Sind es zu Beginn wenigstens noch ausladende Kurven und viele, lange Geraden, sind es später S- und Z-Kurven en masse. Und hier ist dann Schicht im Schacht - da ist nichts mehr zu machen, und der Frust übernimmt vollends die Kontrolle.
Screenshot
Andererseits ist seltsam, wieso ich trotz meiner permanenten Unfallarien ohne eigenes Zutun desöfteren die Plätze 8, 7 oder 6 erlange. Die CPU kann außer perfekt zu fahren, nämlich auch ganz anders. Sie bleibt an Ort und Stelle einfach stehen, dreht sich im Kreis, fährt gegen eine Wand, setzt zurück, fährt erneut gegen die Wand, setzt zurück... Als gelte es, einen Preis durch ganz besonders unkonventionelles Fahrverhalten einen Ehrenpreis zu erhalten.
Screenshot
Wenngleich im Multiplayer eine Spur weniger Frust aufkommt, denn schließlich ist geteiltes Leid immerhin auch halbes Leid, ist es pures Glück, wer von den menschlichen Spielern und Spielerinnen zuerst ins Ziel gelangt. Es crasht und überschlägt und crasht und überschlägt - und crasht und überschlägt! Furchtbar! Noch während des ersten Rennens wurde kollektiv über die mangelhafte Steuerung gemeckert, und auch die Versuche, es auf die "vielleicht ja realistisch gemeinte Reaktion des Fahrzeugs" zu schieben, halfen nicht weiter. Denn letzten Endes bleibt der Fakt, dass man keine 5 Sekunden fährt, ohne erneut aus der Kurve zu kegeln oder die Leitplanken zu beschädigen. So macht ein Spiel keinen Spaß - nein, im Gegenteil, es frustriert.
Screenshot
TECHNIK
Obwohl Rock 'n Racing Grand Prix alle Controller-Optionen der Switch erlaubt, ist die Steuerung wortwörtlich katastrophal. Selbst bei Rock 'n Racing Off Road DX - stammt aus dem gleichen Hause wie Rock 'n Racing Grand Prix! -, und schon hier hat die Steuerung jeden Spielspaß im Keime erstickt, war es nicht so schlimm wie in diesem Titel!
Screenshot
Die Grafik ist gelungen. Sicherlich, sie setzt keine Maßstäbe und reizt die Switch-Hardware nicht ansatzweise aus, aber dennoch ist die Optik dem Auge wohlgefällig, und nichts ruckelt oder stottert. Der Sound ist ebenfalls nicht übel. Die Handvoll rifflastigen Tracks hat man zwar schnell alle zum dritten Mal gehört, trotzdem mag ich sie. Leider nur versäumt Rock 'n Racing Grand Prix es, die Musik so zu nutzen, dass alles wie ein Ganzes wirken könnte. Denn die Musik hört sich jederzeit so an, als ließe man im Hintergrund einfach irgendeine MP3-Datei laufen. Es klingt nie wie aus einem Guss. Und wenn dann noch der Ansager seine nie zum tatsächlichen Geschehen passenden, übereifrigen Kommentare ablässt, wie zum Beispiel "Phantastic Race!", fragt man sich sogar, ob der einen verar..... will.
Screenshot
FAZIT
Auweia! Jeder auch nur minimal aufglimmende Funken Spielspaß wird konsequent durch die miserable Steuerung der Fahrzeuge aus vollen Lungen ausgepustet. Rock 'n Racing Grand Prix ist sowas von ein Griff ins Klo, das spottet jeder Beschreibung!

TheUnknown *, 6.355 Zeichen, veröffentlicht am 14.01.2018 •
Singleplayer: 26%
Multiplayer: 29%

Für die Bereitstellung des Testmusters bedanke ich mich bei EnjoyUp Games
Der Text und dessen beinhaltende Bewertung für dieses Produkt sind nicht stellvertretend repräsentativ für die Redaktion von "Eyes on Nintendo", sondern einzig repräsentativ für die Meinung des/der Verfassers/Verfasserin!

Die "Spielspaß in Prozent"-Wertung resultiert nicht aus einer mathematischen Gleichung heraus, sondern sie steht einzig für den subjektiv empfundenen "Spaß beim Spielen" des/der Verfassers/Verfasserin (sofern nicht anders im Reviewtext erwähnt) und ist darüber hinaus auch als eine ungefähre Vergleichsmöglichkeit zu anderen Spielen zu verstehen.
Du musst eingeloggt sein, um dieses Spiel bewerten zu können!

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG Switch Joy-Con Switch Joy-Con Grip Switch Pro Controller Switch Tablet Mode Switch Tabletop Mode Switch Television Mode Kann über den Nintendo eShop heruntergeladen werden
Releasedate: 04.01.2018, Preis: 7,99€, 1-4 Spieler/innen

Bilder

Rock 'n Racing Grand Prix, Screenshot #1 Rock 'n Racing Grand Prix, Screenshot #2 Rock 'n Racing Grand Prix, Screenshot #3 Rock 'n Racing Grand Prix, Screenshot #4 Rock 'n Racing Grand Prix, Screenshot #5 Rock 'n Racing Grand Prix, Screenshot #6 Rock 'n Racing Grand Prix, Screenshot #7 Rock 'n Racing Grand Prix, Screenshot #8

Kommentare

[Es wurde noch kein Kommentar verfasst]
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!